Welcome

Please register for Total War Access to use the forums. If you're an existing user, your forum details will be merged with Total War Access if you register with the same email or username. For more information please read our FAQ’s here.

Categories

Total War: ROME II Update-Details (Stand 20.11.2014)

Matty CAMatty CA Creative AssemblyRegistered Users Posts: 595
edited November 2014 in International Archive
In diesem Thread werden die Total War: ROME II Update-Details veröffentlicht.
Community Co-ordinator - Total War Digital Team

Total War Battles Social Media Channels
Facebook: /totalwarbattles
Twitter: @totalwarbattles

The formal disclaimer: any views or opinions expressed here are those of the poster and do not necessarily represent the views or opinions of Creative Assembly or SEGA.
Post edited by Matty CA on

Comments

  • Matty CAMatty CA Creative Assembly Registered Users Posts: 595
    edited October 2013
    Hier sind die Patch-Details für Total War: Rome II-Patch 1 (06.09.2013):
    • Höhere durchschnittliche Bildfrequenz mit den Standardeinstellungen.
    • Ein DirectX 10.0-Beleuchtungsproblem wurde behoben – Die Umgebungskarte wurde nicht richtig berechnet, was zu schwarzen Reflektionen geführt hat.
    • Ein Fehler am Weltwunder untergegangener samothrakischer Tempelkomplex auf der Kampagnenkarte wurde behoben.
    • Der Verteidiger in einem Kombinationsgefecht kann nicht mehr länger ein Feldlager errichten.
    • In den französischen, russischen, italienischen, deutschen und spanischen Audio-Packs wurden einige Übersetzungsfehler behoben.
    • Wenn während einer Mehrspielerpartie eine Desynchronisation auftritt, hängt sich das Spiel nicht länger auf, stattdessen werden die Spieler von der Desynchronisation informiert und die Schlacht endet.
    • Die Aufforderung zum Überrennen während der Mehrspieler-Kampagne wurde repariert, da diese nicht angezeigt wurde, wenn man als Verstärkung fungierte oder wenn ein anderer Spieler zuschaute.
    • Ein Fehler im Ladebildschirm wurde behoben, der auftrat, wenn man nach einer Schlacht in den Vollbild- bzw. Fenstermodus gewechselt und anschließend eine weitere Schlacht begann.
    • Es wurde Maßnahmen implementiert, um einen seltenen Spielabsturz bei Küstenangriffen zu verhindern.
    • Ein Fehler wurde behoben, durch den das Spiel während der Rundenende-Sequenz / dem Fraktionszug der Kelten im Einzelspielermodus stehen blieb.
    • Das Nutzen von Mauern durch die künstliche Intelligenz auf dem Schlachtfeld große athenische Siedlung wurde verbessert.
    • In der Einzel- und Mehrspielerkampagne wurde das Balancing automatischer Gefechte verbessert.
    • Die Unterhaltskosten mariner Einheiten wurden an Landeinheiten angepasst – Söldnerschiffe wurden teurer gemacht während alle anderen Schiffe nun weniger kosten.
    • Die Rotationsbewegung von Transportschiffen wurde beschleunigt.
    • Balancing von Bürgerkriegen wurde besser an den Schwierigkeitsgrad der Kampagne angepasst.
    • Die Bewegung von Belagerungstürmen wurde verbessert, sodass diese nicht länger unbeweglich sind, wenn sie während der Aufstellung leer stehen und erst nach Beginn des Gefechts bemannt werden.
    • Ein Fehler beim Rammen eines Schiffes in dessen Seite wurde behoben, der bewirkte, dass das rammende Schiff im Ziel hängen blieb und von diesem mitgezogen wurde.
    • Die Chance, dass Marineeinheiten in den Boden oder Hafenbefestigungen hineinragen, wenn während einer Hafenbelagerung ein Landungsversuch unternommen wird, wurde verringert.
    • Ein Problem wurde behoben, durch das Armeen während der Kampagne in der Situation ‚Mustern‘ festecken und diese nicht abbrechen konnten.
    • Spione bleiben nicht länger über Flotten hängen.
    • Ein seltener Absturz nach Gefechten im Kampagnenmodus wurde behoben.
    • Die Wegfindung von Einheiten auf Karte barbarisches Dorf wurde verbessert. (Unpassierbares Gebiet wurde korrigiert.)
    • Ein kritische Fehler im Kooperationsmodus wurde behoben, der dazu führte, dass Spieler ohne die Auswahl Sieg / Weiterkämpfen / Verlassen am Ende des Gefechts feststeckten, wenn sie eine alliierte KI-Armee unterstütz hatten, und diese siegreich war.
    • Der Bonus kultureller Einfluss des Neptun-Schreins wird nun korrekt angewendet.
    • Der Kontrollbereich versteckter Einheiten ist nicht länger für beide Spieler in einer Kopf-an-Kopf-Mehrspielerkampagne sichtbar, wenn man den Mauszeiger über diese bewegt.
    • Mehrere kleinere Verbesserungen an Gefechtskarten in Städten.
    • Die Errungenschaft ‚Rom wurde nicht an einem Tag erbaut‘ wurde korrigiert, da diese in einigen Fällen nicht verliehen wurde, selbst wenn alle Voraussetzungen erfüllt wurden.
    Community Co-ordinator - Total War Digital Team

    Total War Battles Social Media Channels
    Facebook: /totalwarbattles
    Twitter: @totalwarbattles

    The formal disclaimer: any views or opinions expressed here are those of the poster and do not necessarily represent the views or opinions of Creative Assembly or SEGA.
  • Matty CAMatty CA Creative Assembly Registered Users Posts: 595
    edited October 2013
    Hier sind die Patch notes für Total War: ROME II Update 2 (Stand: 17/09/2013):


    Warnung: Ältere Spielstände werden mit Update 2 kompatibel sein, aber Spielstände, die mit Update 2 erstellt oder überschrieben wurden, werden mit früheren Versionen von Total War: ROME II inkompatibel sein.



    Technische und Performance-Probleme
    • Kampagnen-Performance wurde optimiert.
    • Rundenzeiten der KI in einer Kampagne wurde verbessert (am effektivsten zu Beginn des Spiels).
    • Es wurde einen neue Option ‚begrent‘ zur Kampagneneinstellung ‚Bewegung der KI-Spieler‘ in den Spieleinstellungen der Einzel- und Mehrspielerkampagnen hinzugefügt. Diese erlaubt es dem Spieler die Bewegungen gegnerischer Fraktionen, alle Bewegungen in den eigenen Regionen sowie in den Meeren, in den man eine Hafenstadt besitzt, zu sehen.
    • Rekrutierungsentscheidungen der KI im Kampagnen-Modus wurden verbessert. Weitere Verbesserungen sind für kommende Updates geplant.
    • Die Wegfindung auf der Kampagnenkarte wurde optimiert.
    • Ein Fehler am Zusammenspiel von Distanz und Detailstufe wurde behoben, der auftrat, wenn das Sichtfeld verändert wurde. Dies verringert die Chance, dass das Benutzen des intelligenten Zooms ([N]-Taste), zu zombiehaften Gesichtstexturen im Gefecht führt.
    • Eine neue Warnungsnachricht wurde zum Ladebildschirm hinzugefügt, die den Spieler informiert, wenn zu wenig Grafikspeicher zur Verfügung steht und das Spiel die Grafikeinstellungen niedriger setzt. Man kann dies umgehen und dem Spiel erlauben Arbeitsspeicher für die Grafik zu benutzten, indem man die Option ‚unbegrenzter Videospeicher‘ in den Grafikeinstellungen ankreuzt.
    • Für bestimmte GPUs wurde die Bildfrequenz erhöht und das Stottern der Bildfrequenz in Gefechten verringert.
    • Die Kompatibilität für Grafikkarten mit mehreren GPUs wurde verbessert.
    • Eine schnellere Resynchronisations-Abfrage beim Laden von Spielständen in Mehrspielerkampagnen wurde hinzugefügt. Dies erlaubt häufigere Resynchronisation.
    • Die Standard-Grafikeinstellungen und –Auflösungen für mobile GPUs unter DirectX10 und 11 wurden konservativer gestaltet.
    • Die Verarbeitungsgeschwindigkeit der Standard-Aufstellung zu Beginn eines Gefechts wurde erhöht, um die Ladedauer von Gefechten zu verringern.
    • Ein Fehler wurde behoben, durch den die Standard-Aufstellung zum Absturz des Gefechts geführt hatte.
    • Ein Spielabsturz wurde behoben, der ausgelöst wurde, wenn man im Kampagnen-Modus den Mauszeiger über eine stationierte Streitkraft bewegte.
    • Ein Spielabsturz wurde behoben, der auftrat, wenn man eine Kampagne speicherte, während man auf dem Bildschirm für die erfolgreiche Eroberung einer Siedlung war.
    • Ein Spielabsturz wurde behoben, der vorkam, wenn man [SHIFT] und [STRG] gedrückt hielt und eine Einheitenkarte auswählte, aber zuvor keine weiteren Einheitenkarten ausgewählt wurden.
    • Ein Spielabsturz, der durch das Gründen einer Konföderation ausgelöst wurde, wurde behoben.
    • Einige Desynchronisationen wurden behoben, die in Angriffsgefechten auf Städte und Häfen im Mehrspielermodus auftraten.
    • Ein Spielabsturz wurde behoben, der auftrat, wenn in einer Einzelspielerkampagne während einer Belagerung mehrere KI-Verstärkungen eintrafen.
    • Ein Spielabsturz wurde behoben, der auftrat, wenn man nach mehreren, verschiedenen Mehrspielergefechten ein benutzerdefiniertes Gefecht startete.
    • Ein Spielabsturz, der durch die Gefechts-KI in 4vs4 Gefechten (Mehrspieler oder benutzerdefiniert) ausgelöst wurde, wurde behoben.
    • Ein Spielabsturz wurde behoben, der vorkam, wenn man in der Mehrspieler-Lobby eine Anfrage für ein passwort-geschütztes Spiel abbrach.
    • Einige Spielabstürze in Mehrspieler-Gefechten wurden behoben, bei den ein Spieler durch Beenden des Spiels, das Spiel des anderen zum Absturz brachte.
    • Ein Mehrspieler-Absturz wurde behoben, der auftrat, wenn ein Client der Lobby beitrat und dem falschen Platz zugeordnet wurde.
    • Ein sehr seltener Spielabsturz, der beim Starten einer neuen Kampagne auftrat, wurde behoben.
    • Ein seltenes stehenbleiben des Ladevorgangs eines Gefechts wurde behoben.
    • Ein sehr seltener Spielabsturzwurde behoben, der durch Tierführereinheiten ausgelöst wurde.
    • Ein Spielabsturz wurde behoben, der auftrat, wenn eine KI-Einheit die Spezialfähigkeit ‚Banner heben‘ auslöste, wenn keine menschliche Einheit ausgewählt war.


    Gameplay-Verbesserung
    • Die Beschleunigung sowie die Gefechts- und Angriffsgeschwindigkeit von Infanterieeinheiten wurde verringert.
    • Die Moral-Mali in Gefechten durch Verluste niedrigstufiger Einheiten, wurden erheblich gesenkt.
    • Das Balancing für Nahrung und Verarmung im Kampagnenmodus wurde verbessert.
    • Es ist nun wahrscheinlicher, dass sich die Kampagnen-KI zum Kampf stellt, um ihre letzte Siedlung zu verteidigen. Es kann aber trotzdem noch passieren, dass sie versucht eine neue Heimat zu finden, wenn der Kampf aussichtslos erscheint.
    • Lagergefechte werden nicht mehr fälschlicherweise mit Küstengefechten zusammengelegt. Dies führte dazu, dass Forts in der Luft schwebten, wenn eine befreundete Flotte eine Armee in der Befestigungsstellung verstärkte.
    • Die Schiffsbewegung in Gefechten wurde verbessert.
    • Die Gefechts- und Angriffsgeschwindigkeit von Schock-Kavallerie wurde erhöht.
    • Moral-Mali durch Flankenangriffe wurde erhöht.
    • Aktivität im Technologie und Fraktionsmenü wird nun mit zusätzlichen Symbolen angedeutet.
    • Der Entern/Rammen-Button wurde richtiggestellt, da er mitunter den falschen Status anzeigte.
    • Ein Fehler wurde behoben, der es manchmal nicht möglich machte, auf der Kampagnenkarte Einheiten zwischen einer Armee und eine weiteren Armee auf Transportschiffen auszutauschen.
    • Armeen auf dem Meer bleiben nicht länger in der Stellung: Wache stecken.
    • Das Trennen einer eingebunden Armee von einer Flotte wurde richtiggestellt. Dies konnte während des Prologs dazu führen, dass das Spiel nicht mehr weiter lief.
    • Einige Missionen in Einzel- und Mehrspielerkampagnen wurden korrigiert und funktionieren nun wie vorgesehen.
    • Wenn eine Siedlung mittels einer Belagerung erobert wird, wenn eine befreundete Flotte eine Hafenblockade durchführt, geht der Hafen nun richtigerweise auf den Besitzer der blockierenden Flotte über.
    • Wenn man im benutzerdefinierten Gefecht via die Kartenauswahl-Einstellungen die Höhe der Mauern ändert, bringt die KI nun nicht länger unpassendes Belagerungsgerät in die Schlacht.
    • Armeen unter KI-Kontrolle in einem Hinterhaltsgefecht sammeln sich nicht länger am Rand der Aufstellungszone, wenn der Spieler sich entscheidet, vor einem Angriff abzuwarten.
    • KI und Scripting wurde für die historische Schlacht Rafah verbessert.
    • Ein Fehler wurde behoben, der das Voranschreiten im Prologkapitel ‚Die Invasion von Samnium‘ verhinderte, wenn man bereits alle Gelder ausgegeben hatte, bevor man aufgefordert wird einen General zu rekrutieren.
    • Der Attributsbonus eines Agents, der einen Armee begleitet, aktiviert nun die damit verbundenen Effekte für den General jener Armee während der Kampagne.
    • Die KI-Kollisionsabfrage für verfügbare Befestigungen während eines Gefechtes wurde verbessert.
    • In der Mehrspieler-Kampagne kann man nicht mehr länger während des Spielzuges eines anderen Spielers die eigenen, laufenden Rekrutierungen abbrechen.
    • Die Abfolge der Ereignisse im Prolog, die zur Schlacht von Bovianum führen, wurde umgeschrieben. Der Spieler hat nun mehrere Runden, um Belagerungsgerät zu bauen.
    • Ein Problem wurde behoben, durch das in einigen Sprachen zu wenig Zeit für die Nachrichten der Berater im Prolog gegeben wurde.
    • Wenn ein Belagerungsturm auf einem Abhang platziert wird, schweben Einheiten, die diesen hinaufklettern, nicht länger in der Luft.
    • In der Belagerung Bovianums während des Prologkapitels Die Invasion von Samnium, ragen die Belagerungsleitern des Angreifers nicht länger in das Torhaus hinein.
    • Der Siegerbildschirm der Mehrspielerkampagne zeigt nun die korrekten Titel für beide Spieler an.
    • Das religiöse Gebäude die Basilika des Vulcanus verleiht nun den korrekten Bonus auf die Reduzierung der Rekrutierungskosten.
    • Heiligtum der Ostara und Hain des Freyr wurden im Kampagnenmodus und in der Enzyklopädie mit Stufenangaben versehen.
    • Ein seltener Fehler, durch den der Ausbau von Siedlung dazu führte, dass Einheiten auf der Kampagnenkarte feststeckten, wurde behoben.
    • Das Terrain auf der Gefechtskarte kleine barbarische Stadt wurde verbessert.
    • Kleinere Hotfixes an römischen und barbarischen Belagerungskarten.
    • Während eines Gefechts ist es nicht länger möglich, eine Spielpause zu beenden, wenn man sich im Optionsmenü befindet.


    Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit
    • Wenn man in einer Kampagne eine Provinz von der Besteuerung ausschließt, wird die Nahrungsanzahl dieser Provinz im Informationsfenster auf der linken Seite nicht länger fehlerhaft angezeigt.
    • Die Mehrspieler-Lobbysuche wurde verbessert und die Chance verringert, dass eine Lobby mit dem falschen Gefechtstyp gefunden wird.
    • In Gefechten hat der Himmel nicht länger einen roten Stich.
    • Fehler an der Errungenschaft ‚Rom wurde nicht an einem Tag erbaut‘ wurde behoben, die es z.T. verhinderten, die Errungenschaft zu erhalten, obwohl die Voraussetzungen erfüllt wurden.
    • Die Errungenschaft Quästor wird nun wie vorgesehen verliehen, wenn man den Prolog abschließt.
    • Man kann nun wieder die vorherige Fraktion wählen, nachdem eine Armee automatisch geändert wird, weil der Gefechtstyp in den Gefechtseinstellungen geändert wurde.
    • Die wirtschaftlichen Effekte von Sklaven sind nun deutlicher zu erkennen, wenn man den Mauszeiger über Sklaven im Fenster Provinzdetails bewegt.
    • Ein seltener Fall fehlerhafter Spielstände im Kampagnenmodus wurde behoben.
    • Ein Fehler im Kampagnenmodus wurde behoben, durch den ein feindliche Agent und ein Schiff des Spielers an der gleichen stellen stecken blieben und sich nicht mehr bewegen konnten.
    • Ein sehr seltener Fehler bei der Wegfindung von Agenten wurde behoben, der das voranschreiten in einer Kampagne verhinderte.
    • Es ist nicht länger möglich, in einem benutzerdefinierten Gefecht einen falschen Einheitentyp zu laden, wenn man eine vorgefertigte Armee lädt.
    • In Mehrspieler-Gefechtseinstellungen werden die Einschränkungen für Einheiten abhängig vom Gefechtstyp nicht mehr zwischen Host und Client desynchronisiert und es können nur noch die korrekten Einheiten gewählt werden.
    • Verteidigende Armeen in einem Hinterhaltsgefecht können nicht mehr länger eine Armee mit befestigter Artillerie oder anderem Belagerungsgerät laden.
    • Der Tooltip für eine Feindliche Garnison wurde korrigiert, der erscheint, wenn man den Mauszeiger über die Garnison bewegt, währen die Siedlung belagert wird.
    • Im Provinzdetails-Fenster wird die Änderung der Öffentlichen Ordnung pro Runde als Summe alle beteiligten Faktoren angezeigt.
    • Wenn man bei der Auswahl des automatischen Angriffs auf aggressive oder ausgeglichene Stellung bzw. Schutz-Stellung rechtsklickt, so wird der entsprechende Eintrag in der Enzyklopädie geöffnet, der die Stellungen genauer erklärt.
    • Die Tooltips für Besetzen, Plündern und Niederreißen nach der Eroberung einer Siedlung wurden verbessert.
    • Die Symbole für Provinzeffekte im Kampagnenmodus wurden verbessert.
    • Ein Problem mit dem Hochladen der Statistiken eines Mehrspielergefechts, welches frühzeitig beendet wurde, wurde behoben.
    • Die Einheitenkarte der parthischen Angriff-Hexere, welche schwarz erschien, wurde korrigiert.
    • Die Buttons für das Blättern in der Rangliste wurden geändert, sodass nun mehr Spieler auf der Rangliste sichtbar sind.
    • Im Kampagnenmodus kann man nun mit dem Mausrad durch die Liste der Provinzen scrollen.
    • Einheiten, die in einer Provinz rekrutiert werden, dessen Hauptstadt belagert wird, wurden mit einem Unendlichkeits-Symbol versehen, um zu zeigen, dass die Rekrutierung eine unbegrenzte Anzahl an Runden benötigt, solange die Belagerung besteht.
    • Wenn man im Hauptmenü unter Optionen – Steuerung die Tastaturbelegung ändert und speichert, wird ‚Classic Total War‘ durch den Name dieser neuen Einstellung ersetzt.
    • Ein Tooltip für Einheiten in der Rekrutierungsliste wurde hinzugefügt, der darauf hinweist, dass man die Einheit per Linksklick von der List entfernen kann.
    • Ein Tooltip wurde hinzugefügt, um verfallene Gebäude deutlicher zu machen.
    • Im Menü für benutzerdefinierte Gefechte wurde ein Tooltip zu den Wetter- und Tageszeiteinstellungen hinzugefügt.
    • Fehler in der Enzyklopädie wurden korrigiert.
    • Kleine Rechtschreib- und Grammatikfehler in der Kampagne wurde behoben.
    • In der Benutzeroberfläche des Kampagnenmodus‘ wurden die Textfelder angepasst, so dass deutsche Texte, die zuvor nicht in die Felder passten, nun korrekt dargestellt werden.
    • Die Textformatierung im Zielefenster in der Kampagne wurde verbessert.
    • Einige Übersetzungsfehler in Französisch, Italienisch, Deutsch, Spanisch, Tschechisch, Russisch, Polisch und Türkisch wurden korrigiert.
    • Im Diplomatiefenster im Kampagnenmodus wurden einige fehlende Texte hinzugefügt.
    • Die Einheitenkarte für Gepanzerte Legionäre hat nun in Gefechten einen weißen Rand.
    Community Co-ordinator - Total War Digital Team

    Total War Battles Social Media Channels
    Facebook: /totalwarbattles
    Twitter: @totalwarbattles

    The formal disclaimer: any views or opinions expressed here are those of the poster and do not necessarily represent the views or opinions of Creative Assembly or SEGA.
  • Matty CAMatty CA Creative Assembly Registered Users Posts: 595
    edited October 2013
    Here are the patch notes for Total War: ROME II- Patch 3:
    * Eine Übersetzung wird so bald wie möglich nachgereicht.

    Technical and Performance Issues
    • Significant improvements to multiplayer campaign speed, which is now limited by the slowest players machine.
    • Frame Rate improvements on Campaign map on low spec Core2 Duo cpu’s in windowed mode.
    • Fix for lock-ups reported on loading into battle in DirectX9.
    • Frame Rate improvements on Campaign map across all configurations when setting Effects Quality to Low or High.
    • Fix for minor stutters & terrain rendering glitches on some gpu’s when rendering the terrain.
    • Fixed a bug in the Graphics Benchmark frame rate display that reported the wrong per-frame time.
    • LAN multiplayer modes are now accessible when Steam is in Offline mode.
    • Fix for graphics crash caused by changing the games screen resolution shortly after loading a new Campaign.
    • Fix for a crash when performing an agent action on a wounded/assassinated unit in Campaign modes.
    • Further campaign map optimisations.
    • Optimised fire and smoke effects on the campaign map (improving the frames per second on all graphics setting, especially during the late gameplay where all faction territories are revealed)
    • Fix in Multiplayer Campaign, after Player 1 offers diplomacy to Player 2, Player 2 made a counter offer, then cancelled the offer, which caused the game to lock up for Player 1.
    • Fix to prevent the games user interface from flickering when SLI is enabled.
    • Improved culling on the campaign map to prevent props (e.g. the pyramids) from disappearing when the camera was set to certain angles.
    • Improved the desktop icon for Total War: ROME II to support multiple resolutions.


    Gameplay Improvements
    • When the player is attacked whilst in a minor settlement (not provincial capital), a new Sally Forth button is available on the pre-battle panel to fight the attackers in an open field battle.
    • All armies that are forced to retreat, and then are attacked, no longer have a *Baggage Train battle. It is a normal open field battle with any campaign generated penalties applied as before.
    • When an army in forced march is attacked on the Campaign Map, an ambush battle is now triggered, rather than a baggage train Victory Point battle .
    • Combined battles where there is no navy in the defending alliance do not have *Victory Points/Baggage Trains.
    • Combined battles where the defender has a navy will retain their Victory Point.
    • Victory Points have had their capture time increased by 3x their previous length.
    • Attacking AI is now more likely to prioritise taking Victory Points in Siege Battles / City Assault Battles.
    • AI controlled Agents are now more likely to act upon the player's settlements instead of standing around outside of them.
    • Fixed issue in battle AI which prevented siege assault groups from responding to nearby threats.
    • Fixed timing issue in battle AI which could cause the attacking AI in port sieges to stop updating.
    • Substantially reduced free hits from enemies in battles, when moving a unit through enemy units (without attacking them), so units can disengage with less penalty.
    • Smaller and depleted AI controlled forces are now less likely to survive auto-resolved battles in Campaign modes.
    • Cavalry can no longer capture Victory Points in battles while mounted. They can still neutralise the Victory Points if they were previously in enemy control, and capture Victory Points when dismounted.
    • The size / radius of capture points has been increased in Coastal battles.
    • Fix for some instances of passive AI during River Crossing battles, when the AI is defending.
    • Fixed issue which prevented reinforcement artillery ships deploying.
    • Fixed issue in Siege Battles where the AI attempted to use breaches and gates which they could not reach.
    • In Battles, the number of ranks now factor into bracing mass bonus for collision system, i.e. thin lines will make you lose your bracing bonus against cavalry charges from the front
    • Fixed chasing down of routers at the end of battles, so they engage in combat more often and can be killed more easily.
    • Satrapies can no longer sign peace treaties with the enemies of their overlord (but still able to automatically make peace if their overlord signs a peace treaty with the enemy) in Campaign modes.
    • Snow ground type now replaces grass in snow attrition areas of the battle map.
    • Units in Testudo formation will now respond to an order to attack city gates in a City Assault battles.
    • Men throwing torches to ignite gates in battles, now have less chance of failing to throw their torches and hit the gate, if ordered more than once to ignite the same gate.
    • AI houses can no longer secure promotions without first meeting the required age and rank in Campaign modes.
    • Removed old concealed by distance logic, that was incompatible with the newer visibility system. For example, units that are visible at range could look like they were hidden on their user interface, when they could be seen.
    • Pikemen can move out of melee when pike phalanx is active in battles. For example, If only one of the pikeman is attacked, the entire unit will no longer start to be unresponsive to orders.
    • Improved responsiveness of Siege Equipment when dropped and picked back up multiple times.
    • In Campaign modes, the number of siege equipment entries is now capped to be the length of the siege - 1
    • Further improvements to AI collision detection with Deployables in battle.
    • Units that charge while in formation (e.g. block formation) stop sooner on contact with the enemy, to reduce blobbing where units converge into a disorganised brawl.
    • Fixed bug with missile units on ships not firing on enemies reliably during battles.
    • Fixed bug with ship artillery not firing on buildings reliably in battles.
    • Fix for ships surviving on the campaign map after sinking on the battle map.
    • Fix missile ships getting stuck when targeting land units just outside of their range.
    • Reduced the chance of AI (enemy) reinforcements and the players reinforcements joining a battle from the same location and therefore engaging in combat instantly in battles from Campaign modes.


    Balancing Changes
    • Hit points for all units have been increased in combat.
    • Melee defence has been reduced for most melee cavalry units and for some elite infantry units.
    • Reduced melee weapon damage in battles, and increased melee defence from shields.
    • Various trait effects are now working as intended.
    • Improved pike weapon damage balancing in battles.
    • Fatigue for running and being in combat has been increased in battles.
    • Further tweaks and rebalancing has been made to unit morale in battles.
    • Elite infantry morale has been reduced slightly during battles.
    • Experience level thresholds have been increased for units.
    • Special ability cool down times have been re-balanced in battles.
    • Building costs have been updated to reflect the changes in building effects in Campaign modes.
    • Morale bonuses from training and religious building chains have been reduced in Campaign modes. Instead, these buildings now give more varied bonuses to the units.
    • Cost of experience bonuses for Custom and Multiplayer battles have been reduced.
    • Squalor and food consumption have been rebalanced (reduction for higher-level buildings) in Campaign modes.
    • The Headhunt ability has been re-balanced in battles.
    • The charge bonus for Celtic, Briton and Germanic units have been reduced.
    • The masses of horses and men on the battlefield have been made more reasonable.
    • Reduced the mass of camel units in battle.


    Usability Improvements
    • The Balance Of Power bar on the Diplomacy screen now shows the correct ratio, rather than just 50/50.
    • Improved the desynchronisation detection in Multiplayer Campaign mode, and players are now given a popup message when a desynchronisation has occurred, with the options to resynchronise the game to continue, or quit the game.
    • When the host leaves the team lobby in Quick Battle multiplayer mode, a new host is found.
    • Improved multiplayer compatibility between players who own the Greek States DLC and those who don't.
    • In Multiplayer Ambush Battles, if Player 1 clicks the Start Battle button, and the Player 2 waits for the timer to run out for the battle to start, Player 2 will no longer be locked into Cinematic Mode with limited user interface controls.
    • All battles now end 5 seconds after the victory is decided (This used to be 10 seconds).
    • In Multiplayer Land Battles, when deployment is over, enemy armies will no longer be visible, when they are supposed to be hidden, for a couple of seconds before fading out.
    • In Multiplayer battles, a player who has conceded defeat will now turn into a spectator. They can then exit the battle if they want to.
    • Fix for battle music getting paused while in slow battle speed.
    • When on the campaign map, if an agent is placed close to the edge of an enemy settlement as it expands (builds a building in a construction slot) the agent is now teleported out of the way of the expansion, so they do not become stuck within the settlement. If the agent was already stuck in an expanded settlement before this update, they will remain stuck, and have to be disbanded. This update will prevent this situation from happening in the future.
    • Slightly improve combat responsiveness and animations for formation attacks in battles.
    • Fixed bug with ship artillery not firing at all after using first-person mode in battles.
    • The Attacking Testudo can no longer be activated in melee during battles.
    • Battering rams moves out the way correctly after battering a gate down in battles.
    • The Tortoise battering ram animation has been tweaked slightly so it collides with walls better, at the point of impact when a wall is destroyed.
    • Multiple waypoints displayed for units in siege equipment, as previously only 1 was displayed.
    • Selecting Dismount on mounted units continuously during deployment in battles will move the units towards their last ordered position less after dismounting.
    • During battles, if a cavalry unit is ordered to move to a location, and then ordered to dismount, the men will now dismount but not continue to move to the previously ordered location.
    • The number of arrows is now correctly depleted when units fire whilst moving during battles.
    • Correct bonuses are now being applied to units from Workshop buildings.
    • Fixed bug with pike phalanx not getting back into pike stance after running.
    • Charge bonuses are now correctly applied to units recruited in certain provinces.
    • Projectile impact effects hitting units and buildings are now positioned more accurately.
    • Improved fire effects for buildings, siege vehicles and deployables during battles.
    • Improved some visual effects for during battles. Better burnt version of buildings with burning embers, and running water down roofs and vertical surfaces in rain.
    • Damaged visual effects have been improved on the campaign.
    • Fixed Briton Chariot unit attributes.
    • Fix for Scythian horse unit variation.
    • The achievements Noble Master, Spymaster and Champion of the Gods now unlock sooner after their requirements have been met.
    • Fix for the Campaign map terrain disappearing when repeatedly toggling between the Campaign Map and Campaign Tactical Map.
    • Province level bonuses (such as edicts with food bonuses) are now taken into account in the food level displayed in a province overview in Campaign modes.
    • Settlement labels on the campaign map are now positioned more accurately and no longer get offset from the settlements.
    • In the Province panel in Campaign modes, provinces can now be sorted by their level of food production.
    • Several Eastern buildings now correctly consume food (instead of either not consuming anything or giving contradicting public order effects) in Campaign modes.
    • The Qanat building (in the Eastern agricultural chain) now produces a small amount of food in campaign mode.
    • The warning message that informs the player that they are not researching any technology when they press the End Turn button in Single Player Campaigns is now also displayed in Multiplayer Campaigns.
    • The players armies in Ambush stance will no longer move by themselves in Campaign modes, which happened on rare occasions.
    • Fix for user interface bug showing the wrong tax level on the Province Details panel when the Tax province button was ticked in Campaign modes.
    • Culture conversion coming from some characters now correctly shows up as character in the culture tooltip, no longer as building.
    • In Campaign modes, the culture that Consecrated Grounds belong to is now displayed in their title, to make it clearer why they need to be converted.
    • The Reduces slave population decline icon in the information panel when placing the mouse over the Slave Trader in the Commons buildings section in Campaign modes is now displayed as green instead of red (as it's a positive affect).
    • The first building in the equipment chain (E.g. Workshop for Hellenic, Quartermaster for Eastern etc.) can no longer be bypassed by converting from another faction's equipment chain without researching.
    • Technologies are now required to create the Level 4 Jewelsmith building, to prevent an exploit.
    • Improved ship melee/ramming target selection in battles.
    • Fixed boarding mode button state issues when attempting to board a ship in battle.
    • In battles, men who have already boarded an enemy ship no longer jump into the sea once their ship has started to sink or back onto their sinking ship. (Men who remain on the sinking ship still jump into the water.)
    • Improved Advisor lip sync in various pieces of advice in Campaign modes.
    • Clicking the Square special ability as a unit is attempting to man a siege tower will no longer stick the siege tower to that unit in battles.
    • When an agent is selected in Campaign mode, and the player right clicks on a settlement to sabotage the enemy, the menu will no longer act erratically.
    • When the player had a subject to deal with in the politics screen and the subject had an infamy effect, this effect once seen persisted in being shown for all other characters even if the subject is dismissed. This has been fixed.
    • Fix for some misaligned text on a tooltip displayed when a settlement with a port is blockaded by an enemy, and the player selects the enemy and places the mouse over the settlement.
    • Improved small glitches with Campaign selection markers and Forced March visual effects sometimes being displayed in the wrong positions when units move.
    • Fixed some inconsistent ability names for General Skill Types.
    • In Campaign mode, Roman Basilica of X temples have now been renamed to Precinct of X.
    • Tooltip regarding the Armoured Siege Units technology bonus effects on pre-siege vehicles (all variants of Galleries, Siege Towers, Ladders and Battering Rams) is now clearer.
    • Fixed the tooltip when placing the mouse over the Columns I, II and III for War Exercises, Warrior Code, Tribal Economy and Druidic Council technology trees in the Technology Panel in Campaign modes.
    • Two pieces of advice from the Battlefield Advisor relating to flanking were mixed up in Italian and Spanish. These have now been corrected.
    • Fixed a couple of instances where what the Battlefield Advisors was saying did not match the text displayed in Spanish.
    • Some steep terrain in a Greek Minor Port battle map has been levelled out, to stop ships from going under the beach when they disembark.
    • Improvements to the wall connectivity in a Greek Port battle map.
    • Boiling oil poured from gate houses in battles will look better where it intersects with the ground.
    • Improved impact animations when pig carcasses hit the ground when fired as poison rounds form artillery in battles.
    • While crossing rivers in battles, units footsteps now default to mud sounds instead of water sounds.
    • Fix for a small hole in the terrain in a Greek Minor Port battle map.
    • When the player is defending in a siege battle from Campaign mode, and the enemy partially capture a Victory Point on the battle map, then the player re-gains control of the Victory Point, the Battlefield Advisor will no longer say Our enemy have lost a victory point.
    • Fix for the Battlefield Advisor sometimes referring to the players own reinforcements as Enemy Reinforcements during battles.
    • Added some localisation text and audio fixes for French, Italian, German, Spanish, Czech, Russian, Polish and Turkish.
    • Added Stonehenge back to the custom battle map at these coordinates 0.137, 0238 (Iska).
    • Fixed typo on 'Conscription' edict in English.
    • Improved culling of certain rocks on the battlefield.
    • Added French, Italian, German and Spanish localisation to the word Settlement in the Agent Action Panel in Campaign modes.
    • Various text and grammar fixes for the Campaign user interface.
    Community Co-ordinator - Total War Digital Team

    Total War Battles Social Media Channels
    Facebook: /totalwarbattles
    Twitter: @totalwarbattles

    The formal disclaimer: any views or opinions expressed here are those of the poster and do not necessarily represent the views or opinions of Creative Assembly or SEGA.
  • Matty CAMatty CA Creative Assembly Registered Users Posts: 595
    edited October 2013
    Here are the patch notes for Total War: ROME II- Patch 4 (version #7573.461942):
    * Eine Übersetzung wird so bald wie möglich nachgereicht.


    Technical and Performance Issues
    • Further optimisation to Campaign path finding.
    • Improved the performance of selecting units.
    • Incremental performance improvements, reduced CPU bottleneck in a number of scenarios - further improvements pending in future patch.
    • Fixed crashes occurring when entering battles, declaring war, and ending turn after changing the unit size in the advanced graphics options menu in Campaign modes.
    • Fixed crash when placing deployables with a single click in invalid locations on the battlefield.
    • Fixed rare crash in battles when unit banners were moving slowly due to low frame rates.
    • Fixed an indefinite hang, when attacking Egyptian rebel army across the Nile in Campaign mode.
    • Fixed crash in the ambush controller caused by incorrectly assuming that an ambush battle was being loaded, when loading into a multiplayer land battle.
    • Fixed crash occurs during AI turn cycle, after changing the unit size options while in Campaign mode.
    • Fix for major performance issue caused by reinforcing naval units in certain circumstances.
    • The Campaign game will no longer crash when selecting the Province Details panel after selecting Raise Forces.
    • Fix for crash due to transport ships erroneously being able to select shot types.
    • Fixed Campaign lock up when a rank 2 or higher General dies, after selecting a replacement with the Duty Calls event, then selecting any other open event, and then attempting to open Diplomacy.
    • Fixed a crash when rapidly clicking the fire button on the Polybolos unit in Frist Person mode.
    • Fixed rare crash when selecting an active mission in the Objectives panel in Campaign modes.
    • Fixed a rare crashing bug in the campaign when selecting units.
    • Improved performance of drag-outs and holding space to show unit proxies, by no longer render ghosts for men and mounts, as they were too expensive to render. Artillery, ships and vehicles still have ghosts rendered.
    • Fix rare crash when AI initiated diplomacy with the player.
    • Improved stability when moving between the Campaign game and front end.


    Gameplay Improvements
    • Improved AI construction logic. It now constructs more military buildings.
    • Improved AI army compositions & unit quality. The AI uses better units and slightly less ranged units.
    • AI research is more military focused at the start of the campaign.
    • Slightly reduced the settlement defensive bonuses for the auto-resolver.
    • Increased the willingness of the AI signing trade agreements and defensive alliance.
    • The AI is now much more careful with constructing buildings that consume food or increase squalor. This has improved the AI's ability to fight food shortage problems.
    • Added more restrictions on the AI running too often making them exhausted by the time they reach their opponents.
    • Improvements to the AI defensive ambush behaviour.
    • AI now have improved ability to place its forces appropriately to deal with simultaneous front and side attacks. This involves angling and bifurcation of its *line with appropriate units to deal with the players use of flanking or harassing forces.
    • Fixed a bug where sometimes AI factions wouldn't generate a stance towards the player at the start of a Campaign, meaning they started the Campaign neutral to the players faction, and sometimes ask for peace immediately.
    • When generating armies, the AI is now more likely to choose elite units when they have the funds to do so.
    • Improved AI use of Pikemen in battles.
    • Fixed terrain height melee bonuses, so attackers on higher ground have an advantage.
    • Fixed problem with slinger units being overpowered as their shots could hit multiple units and made balancing adjustments to other projectile types .
    • Fixed pike phalanx single-click and double-click attack behaviour. They will now try to maintain proper distance from targeted unit instead of running into them.
    • Made it much harder for enemy infantry units to move/push through a pike phalanx.
    • Fixing bug where the AI will not know what do if river edge hint lines are present in a map without crossing hint lines. Also improving AI use of phalanx formation in river defence.
    • Increased chance of AI making alliances in diplomacy.
    • Flaming projectiles are now set as default for naval artillery when available.
    • Slightly increased the effects of diplomatic events on relations with third party factions, and the AI remembers diplomatic events for a longer period of time.
    • Difficulty can no longer be changed from the in-campaign game settings whist in a Campaign on Legendary difficulty.
    • Deployed agents on the campaign map, no longer reset back to being un-deployed when they level up.
    • Fix for missile troops sometimes firing in a perfect formation, rather than appearing natural and offset.
    • Diplomacy improvements - Factions attitudes towards each other are now mapped with colours on the map on the diplomacy screen. When your faction is selected, it shows other factions attitudes to you, and when other faction selected, shows their attitudes to other factions. Also, the factors tooltip now works between two non-player factions by selecting a non-player faction and moussing over another faction.
    • In Multiplayer battles, if the last remaining player in an alliance has a network timeout disconnection, the game will now be a draw.
    • Fix for units pursuing enemies when reacting to melee (not for direct orders). *Units will no longer pursue enemies when reacting to melee.
    • Fix for bug where units pursuing a routing unit could stop pursuing when the unit rallied even though they were still not in contact with the target.
    • Made individual cavalry units breaking out of combat more easily, to reduce units getting stuck in brawls.
    • Allied armies in siege battles now use separate default deployment lines so they don't deploy crammed into the same area.
    • Reduced qualifying trait list for various Mad traits (such as Not quite right or Unhinged) for generals in campaign modes.
    • When a port is garrisoned in a port settlement, it is now possible to recruit units to the fleet.
    • Units are now automatically assigned to siege equipment in deployment.
    • If an AI faction offers an alliance to the player, it is no longer possible to offer satrapy status and have both active offers at the same time.
    • Fixed the firing arch for African elephant units.
    • The Loose formation button has been added for certain units in battle.
    • Teutoburg Forest historic battle is now more tolerant to the general or other Roman forces wandering off the beaten track.
    • The cap on Mounted Artillery pieces is now set at 6 per team / alliance instead of 6 per army.
    • When a host decides to make changes to the game setup (e.g. add new player slots) in a multiplayer lobby, these changes are now more accurately displayed to the clients in the lobby.
    • In Multiplayer Campaign mode, the Show AI player moves option is now reflected correctly for the client.
    • Multiplayer Ambush battles can no longer be started with 2v2 (or greater) numbers of players. This battle type is now limited to 1v1 as intended.
    • Whilst in a Campaign as Egypt, the Defender of Alexandria mission now requires the correct target to be completed.
    • Various fixes for men being unable to disembark from ships in battles.
    • Improved the visual arch of torches that can be thrown to burn down gates in battles. The distance / range that the torches travel was not changed, just the way they travel through the air is now more realistic.
    • Cinematic camera view in battles now works better with siege vehicles.
    • Disabled damage from rolling flammable projectiles that have landed on the ground (This does not include fireball deployables)


    Balancing Changes
    • Re-balancing for Transport ships.
    • Enemies routing now have double the morale impact.
    • The Form Square unit ability now gives a small increase to morale and a bracing bonus in battles.
    • Re-balancing for the damage rate of fire on burning buildings and gates.
    • The Charge timeout tolerance has been reduced so heavy units aren’t so good at chasing down skirmishers.
    • Further reductions to Casualty morale penalties at lower levels.
    • Flanking and rear charge morale penalties have been increased.
    • Increase morale penalty for general death/fleeing.
    • Increased effect of rear attack in melee.
    • Reduced melee defence stats for most units, and increased shield melee defence values to even out the differences between units.
    • Melee attack reduced slightly for most units.
    • Increased melee defence for all shock cavalry units.
    • Tweaked balancing of Hoplite units.
    • Fix for Silver Shield Pikemen using wrong shield type.


    Usability Improvements
    • Players can now customise the emblem on their Generals and Admirals banners. 32 new emblems have been added. When you select a General or Admiral on the Campaign map, and click the Details button, players can select a new emblem via a new user interface.
    • Switching graphics quality will no longer reset changes made to the run in window checkbox.
    • Fixed issue in Multiplayer Campaign diplomacy, where both players had control over the accept/cancel buttons at same time, so they could (for example) spam the send offer button to result in multiple trade agreements with same player.
    • Fixed user interface exploit which allowed the players in battles in Legendary difficulty, to pause battles and still issue orders to their units.
    • The Maintain blockade button no longer appears on the pre-battle screen after attacking an enemy army and clicking fight battle.
    • In Campaign modes, if an army is embarked on a navy and in a port (e.g. by capturing a port settlement with an army/navy) it is now easier to get that army out of the water and into the garrison.
    • Fixed issue where if the player declared war several times successively in diplomacy in Campaign modes, some of the text on the declare war panel would go missing.
    • Army Destroyed event message now displays the name of the army instead of the name of the general.
    • The Food Shortage event message no longer contains a list of provinces affected. This can still be reviewed in the Provinces panel.
    • Improved Culture Details interface when the mouse is placed over the Culture icon on a Province Details panel in Campaign modes.
    • Added event message for when units defect during a civil war in Campaign modes.
    • Rank up event message now contains the new rank for both characters and armies in Campaign modes.
    • Slowed down scrolling with the mouse wheel on the Province tab in Campaign modes, as it was too fast.
    • Prologue chapters are now unlocked as soon as the player plays them.
    • Improved the progress bar above ships in battles when they are boarding each other.
    • Fixed strength bar not being setup in negotiation screen of Diplomacy.
    • The Banner emblems have been removed from the top of barbarian unit banners to make it easier to distinguish Generals and Admirals.
    • The Cruel agent trait now has a positive icon instead of a negative one, as it has a positive effect.
    • Improved responsiveness of the Technology panel user interface in Campaign modes.
    • In Chat, remembered chat rooms are no longer re-created when they are not found. This is to fix the issue of lots of chat rooms being created, that only contain 1 person.
    • There is now a faction flag for each alliance involved in battle on the loading screen when loading into a battle.
    • Saving keyboard setups with using special characters in the name is now supported.
    • When attacking a door of a fort with a battering ram, the per cent of damage will now reach 100 per cent when the door to opens, instead of 20 per cent.
    • The list of save games in the Save / Load menu now loads faster, and prevent the player from over-writing files with the same name by prompting them when this is about to occur.
    • Fixed issue when giving a double click move/attack order to a unit while dragging units into formation at the same time, which caused the drag-outs to get stuck to the cursor.
    • Fix for a bug in the Cloud tab of the save menu. When closing the menu and re-opening it, the Cloud tab was selected, but the cloud saves weren't listed.
    • Fix for a bug that allowed the player to use the ping function (which draws yellow arrows on the campaign map, when the player presses the [F5] key) in *Single Player Campaign, so it now only works in Multiplayer Campaign as intended.
    • When there is a civil war during a Carthage campaign game, the emerging Adirim Loyalists' faction icon is now sown next to the settlement names of settlements owned by Adirim Loyalists, instead of the original Carthage faction icon.
    • Fixed various missing texture issues on unit banners in battles for reinforcements, disembarking ships, and when flags were turned off and then turned on.
    • The group morale frames on Unit Banners are coloured same as ungrouped units in battles.
    • The Attacker Direction dropdown list has been hidden instead of greyed out in the Battle Setup screens for Custom and Multiplayer battles, when not applicable, to avoid confusion.
    • Trample abilities effects on fatigue are now clearer in battles.
    • In the Custom Battle setup screen, the Mare Ibericum battle map no longer remains selected when the player selects another map.
    • The portrait of the selected character on the Character Details screen in Campaign modes no longer overlaps frame around the portrait.
    • Fixed for land unit style category icons and tooltips sometimes being shown on ship unit banners during battles.
    • Fixed subtitles on some tutorial videos in the Encyclopaedia.
    • Fixed a bug where destroying one slave army would kill / make all the other slave armies disappear.
    • Unit cards now scale horizontally to a certain limit, to reduce the likelihood of requiring double row of cards, which takes up quite a lot of space on the screen.
    • The Active Missions button in the objectives panel now highlights correctly when selected.
    • The description text for the second objective (White India) of the fifth historical chapter (Excelsior) of the Parthia faction now fits correctly in the text box in the Objectives panel.
    • If the player uses the encyclopaedia shortcut while scrolling a menu, the scroll bar button will no longer appear on top (overlap) the encyclopaedia page.
    • Experience levelling up effects on banners are no longer displayed when banners themselves are hidden, e.g. in Cinematic Camera view in Battles.
    • The Roma Captured video now plays when Rome is captured on the Campaign map, when the player choses to loot or raze Roma.
    • Fixed bug when making an Offer / Demand in diplomacy that would stop the diplomats mouth from moving as they spoke.
    • Players can no longer select the Greek faction in Multiplayer Campaign mode with the arrow keys, when they don't own the Greek States Culture Pack DLC, which led to both players being returned to the main menu when loading the campaign.
    • Having the Add Offer/ Demand window open in diplomacy, while breaking a treaty will no longer cause the Add Offer/ Demand window to remain visible.
    • Players can now load a fleet or army on coastal and port assault battles, instead of only fleets.
    • Fix for Socii units missing variations in battles.
    • Added greaves to Carthaginian Hoplites units in battles.
    • Fix for Chosen Spear and Sword band missing helmet variation in battles.
    • Event messages that open automatically will now correctly open in order, one by one.
    • Pressing the Cancel button when changing the Push to Talk key in the Voice Chat Settings menu now works as expected.
    • Fixed issue where double clicking on a map in the map list in the Battle Setup screens (in Custom Battle and Multiplayer Battle modes) would make that map always remain highlighted as if it was selected.
    • The icon for glassware is now visible on the Hieron Ton Megalon Theon's building card.
    • Better consistency between the attributes that are displayed on the recruitment user interface for Generals and the attributes of the General once recruited.
    • Fixed tool tip on notification icon that appears on the Details button when units are available to upgrade.
    • When entering the diplomacy screen for the first time in Campaign modes, the accompanying speech now matches the text displayed.
    • Promotion level is now displayed on the Faction Summary and Faction Details *Panel in Campaign modes when a character is selected.
    • Placeholder text no longer displays on the pre-battle user interface for one player, when a rebel army attacks the other player in Multiplayer Campaign mode.
    • Pressing the Escape key while pacing the mouse over a construction options in the Settlement Details panel no longer leaves the construction options open while closing the Settlement Detail panel.
    • Increased Cataphract armour, and strong version added for Royal Cataphracts units.
    • Changed armour for Eastern Noble Horse Archers to Cataphracts.
    • Fix for incorrect colouring of battle list entries.
    • Clicking on the zoom to location button on event messages will now always take you to the correct location.
    • Added in missing standard bearers to Spartan and Carthaginian infantry units.
    • When an agent is with an army that is accompanying a fleet, separating the agent from the army now updates the user interface correctly, so that the agent no longer appears like it's with the army.
    • Fixed missing text on the Accept button when offering diplomacy to another faction in Campaign modes.
    • Fixed the arrows buttons functionality on various scrollbars in the Campaign user interface.
    • When viewing the total number of army units listed in a merged fleet, in the top left corner of the unit panel in campaign modes, it now correctly shows the number of units instead of incorrectly displaying the fleet total.
    • When a unit gains a rank during or after a battle in Campaign modes, there is now a level-up animation to highlight this.
    • The red left and right arrows on either side of the settlement name in the left hand side of the screen when a settlement is selected on the campaign map, now toggle between settlements more effectively.
    • When the Rhodes region is captured on the Campaign map, and under player control, viewing the Tactical Map will now colour the region correctly.
    • The arrow to sort by Food Production in the Province panel in Campaign modes now sorts correctly.
    • Fixed multiple issues surrounding certain events being fired at the same time as winning the game.
    • The movie player for Campaign movies will now correctly re-initialise its full screen state between queued movies.
    • Switching between different forces on the Campaign map, while in the Details panel is open, will now update the stance button, so the changing the stance with this button will now set the stance for the currently selected force.
    • When looking for an online multiplayer battle, the list of games available are in the Battle List window can now be scrolled with the mouse wheel.
    • When exiting negotiations with faction in the Diplomacy panel, that faction now stays selected in faction list so the player doesn't have to scroll down the whole list each time.
    • When placing the mouse over buildings that can be converted in a settlement in Campaign modes, the mouse now highlights the upgrades correctly.
    • Fixed the sort by diplomatic status button in the Known Factions list in the diplomacy panel in Campaign Modes.
    • In Multiplayer Campaign, when one player declares war on a faction and confirms this, the Call your Allies to help! checkbox is now hidden, as changing it after this point didn't do anything.
    • While choosing an agent action in Campaign modes, the player can now see the current treasury status of the agent in the agent action panel.
    • During all Quick Battle multiplayer games, when any player enters the deployment screen they are no longer shown as Rome for a couple of seconds while the game is set up.
    • Fixed reinforcing armies unit banners sometimes appearing darker and missing their outlines on the battlefield.
    • Unit banners will no longer appear black when turning on unit flags in a battle after turning them off in the campaign map.
    • The expanded tooltip for client state in diplomacy now no longer always displays 0.
    • Fixed tooltips for incident event effects in Campaign modes.
    • Arrow keys can no longer be used to move artillery weapons in First Person mode, as this was not an intended feature.
    • Fixed incomes from client states and satrapies not being shown correctly in diplomacy.
    • Improved menu response to use of double-clicks when using the Controls menu under Settings in the main menu.
    • In the Controls menu, if changes are made to controls and the Accept button is pressed, the save dialog appears automatically. If this dialog is cancelled, and the Accept button is pressed again, all control changes will no longer be discarded without warning.
    • Fixed some layout issues with faction list in multiplayer campaign.
    • The resources icons in the Trade & Finance tab now fit in the user interface better when multiple (over 6) different types of resources are being traded.
    • Added hull upgrade icon to Unit Cards, and fixed upgrade icons not appearing in battle.
    • Fixed the Zoom to Province button in campaign modes sometimes zooming to the last region within the province group, instead of the capital (main settlement).
    • Removed the confirmation dialog when quitting a battle when the player had already won and was chasing down routers, to avoid confusion about what will happen (as the player has already won, quitting just ends the battle with victory).
    • Fixed face animations and audio not working correctly in the diplomacy screen when declare war, and prevented adding new offers/demands from interrupting the face animations.
    • Text made clearer in the confirmation dialog when quitting a battle.
    • Addressed inconsistencies in the campaign Heads Up Display when selecting between enemy and friendly settlements and characters.
    • Added details of the effects to Public Order event messages.
    • The wider your resize the chat window the more rooms you can now see.
    • The Escape key now works correctly with the Lock Visibility option in chat.
    • Fixed issue where the cursor wouldn't update, if it had mouse over a text input box when transitioned between different areas of game, and stay as a text cursor within battles (for example).
    • In the Defence of Campania chapter of the Prologue campaign, the infinity symbol is no longer displayed on unit cards when the units can be recruited.
    • Fixed flickering graphics when the downgrade warning message appears on loading screens.
    • Fixed issue where the shroud would disappear from the Campaign Tactical Map and Mini-Map when entering Tactical Map or moving a character.
    • Fixed for rain being shown as an option for snowy regions in the Custom Battle setup screen, as it would just appear as snow in the battle anyway.
    • Added tooltips to the left and right arrows in Your Forces panel in pre-battle campaign phase.
    • Added some missing text for reinforcements on the pre-battle loading screen.
    • Altered tooltip for Siege Turn Time and Fix for Order of Battle reinforcements tooltip not displaying.
    • The text for Show AI player movements in Italian (Mostra mosse dei giocatori) now fits correctly in the Multiplayer Campaign setup menu.
    • Phase timers are now displayed as a ring around Ability buttons in battles.
    • Added some text that was missing from the Faction Summary screen in Campaign modes.
    • Added current ancillary card to the Ancillary Gained event message.
    • The Province details button no longer remains selected after deselecting a settlement.
    • Removed the sound effect when placing the mouse over blank / empty character options in the Family Politics panel.
    • Update to the hyperlinks for Armies in the Prologue Defence of Campania.
    • The text for Game Mode in Italian (Modalità di gioco) now fits correctly in the button in the Multiplayer Campaign setup menu.
    • Some hyperlinks in the user interface in Campaign modes have been removed, as it opened a blank page in the Encyclopaedia.
    • Fix for grammar errors in the subject dilemma text.
    • Fixed text clipping issues on building tooltips in Campaign modes in some languages.
    • Fixed text clipping on the campaign factors tooltip in some languages, now shows ellipsis to show text has been cut off.
    • Fixed possible cut-offs of text in the Trait / Ancillary Gained event message in Campaign mode.
    • Subtitles added to the Parthia Civil War video in Campaign modes.
    • Various localisation text and audio fixes in French, Italian, German, Spanish, Czech, Russian, Polish and Turkish.
    Community Co-ordinator - Total War Digital Team

    Total War Battles Social Media Channels
    Facebook: /totalwarbattles
    Twitter: @totalwarbattles

    The formal disclaimer: any views or opinions expressed here are those of the poster and do not necessarily represent the views or opinions of Creative Assembly or SEGA.
  • Matty CAMatty CA Creative Assembly Registered Users Posts: 595
    edited October 2013

    Hier sind die Update-Details für Total War: ROME II - Update 5


    Technische und Performance-Probleme

    Kampagne
    • Die Kampagne-KI benötigt nun weniger Zeit eine Entscheidung zu treffen, wenn sie vor einem Angriff auf eine Siedlung umliegende Streitkräfte in Betracht zieht.
    • Wenn man aufgefordert wird bei einer Kriegserklärung zu helfen bzw. wenn man Alliierte um Hilfe in einem Krieg bittet, wird das KI-Interface nun nicht länger fehlerhafte Grundeinstellungen anzeigen.
    • Die Reaktionszeit der Reiter im Handels- und Finanzmenü wurde verbessert.
    • Ein Spielabsturz wurde behoben, der auftrat, wenn ein automatisch gespeicherter Spielstand geladen wurde.
    • Optimierungen der Kampagnenkarte: U.a. ein Update des Nebels des Krieges (Bildfrequenz während einer Einheitenbewegung wurde verbessert. Rundenende wurde im Fall eines Spielers mit vielen Alliierten beschleunigt.) und eine Verbesserung der Bildfrequenz, wenn sich sehr viele Einheiten auf der Karte befinden.
    • Ein seltener Spielabsturz wurde behoben, der auftrat, wenn ein Kampagnen-Spielstand geladen wurde.
    • Mehrere Spielabstürze während Gefechten, die durch das Sortieren der Einheitenkarten ausgelöst wurden, wurden behoben.

    Gefecht
    • Die Datengröße gespeicherter Videos von Gefechten wurde um bis zu 250MB verringert.
    • Verzögerungen und Performanceeinbußen, wenn man in den Gefechtseinstellungen KI-Belagerungsgerät auswählt, wurden behoben.
    • Während eines Gefechts reagieren Einheiten nun besser auf Links-Klicken und Ziehen.


    Gameplayverbesserungen

    Kampagne
    • Die Kampagne-KI wurde angepasst, so dass das Formen von Allianzen zwischen den Fraktionen nun mehr auf Persönlichkeit, empfundener Bedrohung und der Einstellung einer Fraktion basiert.
    • Es wurde eine neue Funktion zum Diplomatie-Fenster hinzugefügt. Wenn man eine Fraktion auswählt und anschließend den Mauszeiger über die Symbole der anderen Fraktionen auf der Karte bewegt, kann man die Beziehungen beider Parteien sehen.
    • Die Chancen, dass eine computergesteuerte Fraktion ihre Alliierten verrät, wurden erhöht, da sie in der Vergangenheit zu oft half, wenn Verrat die sinnvollere Reaktion war.
    • Wenn Allierte gemeinsam in den Krieg führen, wird dieses Entscheidung durch die Kampagnen-KI verstärkt, um Wiedersprüchlichkeiten zu vermeiden, z.B. um zu verhindern, dass Satrapien einem Krieg beitreten und gleichzeitig ihre Lehensherren verrraten.
    • Die KI ist nun geschickter im Umgang mit und Gebrauch von Bezahlungen zu diplomatischen Zwecken.
    • In Garnisonen innerhalb einer Siedlungen stationierte, bewaffnete Bürger kommen einer befreundeten Armee, die sich in unmittelbarer Nähe der Siedlung befindet, nun im Kampf zur Hilfe.
    • Wenn eine Fraktion aufhört, eine Satrapie zu sein, hört sie nun auch folgerichtig auf, ihrem ehemaligen Lehensherren zu folgen.
    • Ein Datenfehler an der Wegfindung wurde behoben, der es Spierlern ermöglichte, sich auf der Kampagnenkarte von einem Strandabschnitt direkt auf einen Fluss zu bewegen.
    • Wenn auf der Kampagnekarte eine Stadt belagert wird, kann man nicht mehr länger mehr Belagerungsgerät in der Bauliste in Auftrag geben als vorgesehen.
    • Die Chance, dass KI-Armeen, die sich im Gewaltmarsch-Modus befinden, zu dicht beim Spieler positioniert sind, wurde verringert, damit der Spieler sie nicht in einen Hinterhalt locken können.
    • Eine Armee kann nicht mehr länger in einer Siedlung stationiert und gleichzeitig im Gewaltmarsch-Modus sein. Dieser Fehler hatte zu einem Hinterhaltsgefecht außerhalb der Siedlung geführt, wenn diese angegriffen wurden. Außerdem eroberte der Gewinner anschließend nicht die Siedlung.
    • Wenn eine sich im Bürgerkrieg befindende Region übergeben wird, werden die Einheiten der bewaffnete Bürgerschaft in dieser Region nun umgehend aufgefrischt, damit Spieler eine Siedlung nicht ohne Gegenwehr zurückerobern können.
    • In einer Kampagne im Kooperationsmodus, konnten sowohl der Host als auch der Gast Entscheidungen treffen, wenn sie von der KI angegriffen wurden. Allerdings wurde in der Benutzeroberfläche nicht immer die korrekte Auswahl angezeigt. Dies wurde behoben.
    • Rebellen, Griechen und Gallier können nun nicht mehr während des Prologs Bovianum von den Samniten erobern.
    • Im Kapitel Die Invasion von Samnium des Prologs werden nun Ziele angezeigt.
    • Man kann nicht länger in einer Hafenstadt Einheiten rekrutieren und anschließend die Armee in den Hafen bewegen, ohne dass dabei die Rekrutierung wieder aufgehoben wird.
    • Die Technologie Magnetstein verleiht Schiffen nun den korrekten Geschwindigkeitsbonus.

    Gefecht
    • Stadttore wurden verbessert, sodass sie sich während eines Gefechts nicht so früh für fliehende Truppen öffnen.
    • Ein Fehler wurde behoben, der es einigen Kavallarie-Einheiten nicht erlaubte brennede Pfeile gegen Gebäude einzusetzen.
    • Unabhängiges Kriegsgerät hat jetzt in Gefechten eine begrenzte Anzahl an Geschossen.
    • Fliehende Einheiten werden in Gefechten nicht länger gehend dargestellt.
    • Zu den Fähigkeiten-Schaltflächen während des Gefechts wurde ein Timer hinzugefügt.
    • Wenn sich Einheiten vom Schlachtfeld zurückziehen, wird dies nun mit einem Tooltip angedeutet.
    • Eine neue persische Gefechtskarten-Variante der kleinen Siedlung wurde hinzugefügt.
    • Die Interaktion der KI in Gefechten in einer griechischen Stadt wurde verbessert.
    • Die Aufstellungszonen auf der Karte griechischer Hafen (Antiochia) wurde verbessert, sodass der Verteidiger seine Truppen nicht länger außerhalb der Stadt aufstellen kann.
    • Ein Fehler auf der großen Gefechts-Karte (Antiochia) wurde behoben, der passierbares Gelände für Einheiten unpassierbar machte.
    • Die Aufstellungszonen auf der Stadt-Karte Karthago wurde verbessert, sodass der Verteidiger seine Truppen nicht länger außerhalb der Stadt aufstellen kann.
    • Im Mehrspielermodus können Zuschauer nun sowohl die Einheiten der Angreifer als auch der Verteidiger sehen, auch wenn diese keine direkte Sichtlinie haben. (Dies gilt für das Gefecht selbst sowie für die strategische Übersicht.)
    • Für Pikeniere wurde im Kampf der Wechsel von Piken zu Schwertern verbessert.
    • Pikenangriffe wurden leicht verändert, so dass sie nicht länger gestoppt werden, wenn der Feind beginnt zu fliehen, sondern stattdessen nachsetzten.
    • Ein Fehler an der Sichtbarkeit in Hinterhalten wurde behoben, der dazu führte, dass das Freilassen von Kriegshunden diese unsichtbar machte, wenn die Tierführereinheit verborgen war.
    • Einige Eroberungspunkte auf diversen Belagerungskarten, die nicht an die richtigen Gebäude gebunden waren, wurden korrigiert.
    • Die Aufstellungsbereiche auf allen Belagerungskarten wurden verbessert.
    • Die Landungspunkte auf der Karte kleiner barbarischer Hafen wurden verbessert, sodass Einheiten korrekt von Bord gehen können.
    • Ein Stück Mauer auf der Gefechtskarte kleine barbarische Stadt, das teilweise unterirdisch ist, wurde korrigiert, sodass Belagerungsgeräte nicht länger an dieses andocken können.
    • Die Kollisionseinstellungen für einige große Felsen auf der Karthago Gefechtskarte wurden berichtigt, so dass Einheiten diese nicht länger durchschreiten können.

    Balance-Änderungen

    Kampagne
    • Barbarische und östliche Fraktionen können nun auch Militärhafen in kleinen Siedlungen bauen.
    • Das Kampagnen-Limit für limitierte Marineeinheiten wurde erhöht, damit mehr von diesen rekrutiert werden können.

    Gefecht
    • Schilde haben nun eine Chance, Geschosse abzuwehren. Außerdem wurden neue Schild-Typen hinzugefügt, um eine bessere Ausgewogenheit zu gewährleisten.
    • Die Schwierigkeit für das Kapitel 6 der Karthago-Kampagne wurde angepasst.
    • Die Effekte des Fernkampf-Schadens im numidischen Technologie-Baum wurden angepasst.

    Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit

    Kampagne
    • Die Erfolgschancen für Agenten spiegeln nun wieder, dass einige Aktionen (z.B. Attentate) einen kritischen Erfolg benötigen, um erfolgreich zu sein. Ein Tooltip wurde hinzugefügt, der die Erfolgschancen detailliert angibt.
    • Ein Fehler in der Mehrspieler-Kampagne wurde behoben, durch den sich, nach dem man einem anderen Spieler bei einem Gefecht zugeschaut hat, die Kamera auf der Kampagne-Karte nicht mehr bewegen ließ, wenn man vor dem Gefecht die Übersichtskarte geöffnet hatte.
    • Im Diplomatiemenü wurden Fraktionssymbole zu den Einstellungs- und Faktoren-Tooltips hinzugefügt, um deutlicher zu machen, auf wen sich diese beziehen.
    • Wenn eine Satrapie in einer Kampagne den Krieg gegen ihren Lehensherren erklärt, erscheint nun eine Nachricht.
    • Vor dem Treffen einer Entscheidung zu einem Dilemma in einer Kampagne mit legendärer Schwierigkeit wird nicht mehr länger eine automatische Speicherung durchgeführt.
    • Die Aktion Vasallen-Diplomatie abbrechen funktioniert nun wie vorgesehen.
    • Wenn man die Maus von einer Untermenü-Taste auf die Enzyklopädie bewegt, bleiben Menüs nicht länger ‚hängen‘.
    • Eine Reihe von Formatierungsfehlern in der Benutzeroberfläche der Fraktionsliste in Mehrspieler-Kampagnen wurden behoben.
    • Wenn möglich wird nun die Dauern von Effekten für Regionen / Fraktionen angezeigt.
    • Einheitenkarten der Rekrutierungsliste wurden mit Erfahrungs- und Bonus-Symbolen versehen, damit sie mit bereits rekrutierten Einheiten und denen in der Rekrutierungsauswahl übereinstimmen.
    • Das Bonus-Symbol für verbesserte Schiffsrümpfe wird nun auf den Einheitenkarten korrekt dargestellt.
    • Wenn man auf eines der Aktionsfenster linksklickt, um einen Agenten anzuweisen, gegen den Gegner eine Aktion auszuführen, dann die linke Maustaste gedrückt hält und anschließend den Mauszeiger bewegt, verschwindet das Aktionsfenster nicht länger.
    • Wenn man im Kampagnenmodus das Tastaturkürzel für das Rundenende auf eine andere Taste legt als die Standardeinstellung [ENTER], funktioniert dies nun wie vorgesehen.
    • Im Kampagnenmodus sind passive Fähigkeiten nun in der Einheiteninformation in einer anderen Farbe dargestellt, um sie einfacher unterscheiden zu können.
    • Wenn man Krieg gegen Satrapien erklärt, werden die Fraktionssymbole im Diplomatiemenü nicht länger mehrfach angezeigt.
    • Das Fenster zum Plündern einer Siedlung erscheint nun korrekt, auch wenn gleichzeitig die Kampagnenübersicht / taktische Karte geöffnet ist.
    • Das Streitkräfte-Fenster wird nun schneller aktualisiert, um getätigte Aktionen besser widerzuspiegeln.
    • Wenn man vom Gefecht zur Kampagne zurückgekehrt, wird sich die Aktionspunkte-Leiste der belagernden Armee nicht länger verdoppeln und ihre eigentliche Grenze überschreiten.
    • Wenn ein Alliierter im Kooperationsmodus eine Provinzhauptstadt angreift, wird der andere Spieler während der Aufstellungsphase nicht länger Belagerungsgerät zur Liste hinzufügen oder von dieser entfernen können.
    • Auf der Schaltfläche für Gebäudeinformationen wurden leere Flächen zwischen den Upgrade-Symbolen entfernt, um ein Flackern der Benutzeroberfläche zu verhindern.
    • Im Fraktionsauswahlfenster wurde das Hervorheben für ausgewählte Fraktionen in gelber Farbe verbessert.
    • Im Menü Tastenliste Laden wurde die Möglichkeit hinzugefügt, zuvor gespeicherte Tastenlisten zu löschen.
    • Wenn man mit legendärer Schwierigkeit spielt, wird das Ankreuzfeld für den Gefechtsrealismus-Modus folgerichtig ausgegraut.
    • Gebäude auf geweihtem Boden zeigen nun an, zu welcher Kultur sie gehören.
    • Wenn man als Verteidiger eine Belagerungsschlacht spielt, erscheint vor der Schlacht nicht mehr länger die Nachricht „Keine Ausrüstung“.
    • Das Spionage-Symbol nach einem Gefecht, zeigt dem Spieler nun Details zur eroberten Siedlung.
    • Fehlende Tooltips für Charakterfähigkeiten im Fraktionsfenster wurden hinzugefügt.
    • Die Benutzeroberfläche wurde verbessert, sodass Statustexte für Ziele in die dafür vorgesehene Flächen passen.
    • Wenn ein Agent auf der Kampagnenkarte nicht mehr genug Aktionspunkte übrig hat und versucht, eine Aktion auszuführen, wird diese Aktion verzögert. Wenn der Spieler in der nächsten Runde die Siedlung erobert, wird am Ende der Runden nicht länger die Animation des Agenten für die verzögerte Aktion abgespielt.
    • Wenn das Bauen eines Gebäudes angehalten wird, erscheint nun ein Pause-Symbol, um dies zu verdeutlichen.
    • Für germanische, nomadische, griechische, pontische und gallische Fraktionen wurden weitere Armeenamen hinzugefügt.
    • Ein Problem wurde behoben, dass im Prolog dazu geführt hat, dass man gegen griechische Staaten nur per Diplomatie Krieg erklären konnte, nicht aber durch Bewegung in deren Gebiet.
    • Es besteht ab nun die Chance, dass neue Charaktere in einer Kampagne eine Ehefrau haben.
    • Wenn man die Siedlung eines Gegners anwählt und dann den Mauszeiger über eine eigene Siedlung in der gleichen Provinz bewegt, wird die Gebäudeinformation nun korrekt dargestellt.
    • Im Provinz-Dropdownmenü wurde ein Pfeil zur Anzeige der öffentliche Ordnung hinzugefügt, um anzuzeigen, ob sich diese verbessert oder verschlechtert.
    • Ein Problem, dass die korrekte Aktualisierung der Siedlungstaste verhinderte, wenn gleichzeitig das Provinzfenster angezeigt wurde, wurde behoben.
    • Wenn ein Gebäude beschädigt ist, wird die Gebäudeumwandlung nicht länger als Option angezeigt.
    • Im Infofenster von Schiffen wird nicht länger deren Immunität gegenüber Verschleiß aufgeführt.
    • Im Einheitenaustauschfenster wurden irreführende Tooltips von Einheitenkarten entfernt, wenn diese sich nicht austauschen lassen.
    • Ein weibliches Portrait wird angezeigt, wenn sich das Ereignis ‚Untertan erlangt Allbekanntheit‘ ereignet, und es sich dabei um ein weiblichen Charakter handelt.
    • Ein Fehler wurde behoben, durch den einige Ereignismeldungen in Rot angezeigt wurden.
    • Wenn man den Mauszeiger, bei gehaltener Maustaste, von einer Provinz, die eine bestimmte Fraktion wie z.B. Rhodos besitzt, in ein See-Gebiet bewegt, das im Besitz dieser Fraktion ist, erscheint nicht mehr länger das Fraktionssymbol neben der Statusmeldung „Seeregion umstritten!“
    • Einige Ereignismeldungen, die man nicht öffnen konnte, funktionieren nun wie vorgesehen.
    • Bei einem erfolgreichen Bestechungsversuch wird in der Meldung nun der korrekte Familienname angezeigt.
    • Titel der Missionsereignisse stimmen nun in der Ereignisnachricht und der Liste der Ereignisnachrichten überein.
    • Wenn eine Flotte ausgewählt wird und der Befehl gegeben wird, eine, in einer Hafensiedlung stationierte, Armee anzugreifen, wird nun der korrekte Mauszeiger angezeigt.
    • Der Teil ‚Willkommenes Scheitern‘ einer Agenten-Ereignisnachricht, wird nun nur für die Fraktion angezeigt, zu der der Agent gehört.
    • Wenn man den Prolog von Kapitel 1 bis Kapitel 3 durchspielt und dann den Prolog zu Beginn des 3. Kapitels verlässt, führt dies nicht mehr dazu, dass Kapitel drei im Hauptmenü nicht anwählbar ist.
    • Wenn einen Charakter einen neuen Rang erlangt, werden in der Ereignisnachricht nun der Charaktertyp und dessen Rang angegeben.
    • Die Größe des Launchers wurde für einige Bildschirmauflösungen optimiert.
    • Wenn man den Mauszeiger über eine Gegend mit hohem Verschleiß bewegt, gibt der Tootlip nicht länger fälschlicherweise an, dass es sich bei der Gegend um einen Gegner handelt.
    • Tooltips zeigen nicht länger eine Hinterhaltschance für Flotten an.
    • Die Größe von Tooltips wurde für den Fall, dass sie keinen Text enthalten, angepasst.
    • Wenn man den Mauszeiger über eine Gegend mit hohem Verschleiß bewegt, zeigt der Tooltip nicht mehr länger die Chance auf einen Hinterhalt an.
    • Das Problem, durch das die Anzahl der verfügbaren Einheiten nicht auf Söldnerrekrutierungskarten angezeigt wurde, wurde behoben.
    • Widersprüchlichkeiten in Bezug auf Silanus‘ Namen in den unterschiedlichen Prologkapiteln wurde behoben. Während des 2. Kapitels war er als ‚Gaius Fulvius Silanus‘ gekennzeichnet, aber während des 3. Kapitels hieß er ‚Gaius Silanus‘.
    • Diverse Rechtschreibfehler im Kampagnenmodus wurden behoben.
    • Wenn ein Spieler nicht genug Geld hat, um mit einem Agenten eine Aktion auszuführen und einen Agent Befehle gibt, eine Aktion auszuführen, wird die Liste der Aktionen nun sofort ausgegraut und nicht erst, wenn man den Mauszeiger über die entsprechende Aktion bewegt.
    • Fehlerhafte Hyperlinks im Fraktionsbildschirm und fehlerhafte Tooltips für beschädigte Gebäude wurden behoben.

    Gefecht
    • Die Einheitenzahl wurde zu den Einheitenkarten hinzugefügt. Dies kann nun im Optionsmenü Gefechstoberfläche ein- und ausgestellt werden. (Ankreuzfeld ‚Einheitenkarten-Anzahl‘)
    • In den Spieleinstellungen (innerhalb einer Kampagne) kann nun der Adjutant (Berater auf dem Schlachtfeld) ein- und ausgestellt werden, damit der Spieler vermeiden kann, dass dessen Hilfsfenster erscheint.
    • Marine-Einheiten werden während der Aufstellung nun öfter ihrem Einheitentyp entsprechend gruppiert. Damit wird vermieden, dass es zu zu vielen Kollisionen zu Beginn einer Schlacht mit großen Flotten oder einer großen Vielfalt an verschiedenen Schiffen kommt.
    • Elefanten erscheinen nicht länger unsichtbar, sodass es nicht mehr so aussieht, als würden ihre Reiter in der Luft schweben.
    • Ein Problem, dass beim Auseinanderziehen von Einheiten dazu führte, dass diese stecken blieben, wenn man sie nicht mehr ausgewählt hatte, wurde behoben.
    • Der Chat-Button ist nicht länger im Hauptmenü ausgegraut, wenn Spieler ihren Status in einem Mehrspielergefecht oder der Lobby des Kooperationsmodus‘ auf ‚bereit‘ stellen.
    • Die Radarkarte für Karthago wurde aktualisiert, damit sie besser dem Terrain des Schaltfeldes entspricht.
    • Wenn der Anführer eines Teams mit einer KI-Armee im Team in der Mehrspieler-Lobby die Seiten wechselt, bleibt dessen Steam-Avatar nicht länger auf der KI-Armee hängen.
    • Das Ankreuzfeld für den Gefechtsrealismus-Modus wird nicht länger ausgegraut und unangekreuzt, wenn man gerade einen Kampagne mit legendärer Schwierigkeit beendet hat.
    • Das Zurücksetzen der Einstellung für die ‚Einheitengröße‘ zum Stand des letzten Speicherns, wenn man Mehrspieler-Gefechte hostet, wurde korrigiert.
    • Die ‚Alle auswählen‘-Funktion im Gefechts-Einstellungen-Fenster wurde korrigiert. ([STRG]+[A]-Tastaturkürzel)
    • Diverse fehlerhafte Status der ‚Team wechseln‘-Taste im Fenster Gefechts-Einstellungen wurden behoben.
    • Das Gefechts-HUD schrumpft nun von doppelzeiligen zu einzeiligen Einheitenkarten, wenn entsprechend viele Einheiten aus dem Kampf ausscheiden.
    • Wenn es keinen Platz dafür in Team 1 gibt, kann ein Zuschauerplatz in der Mehrspieler-Lobby auch aus Team 2 entnommen werden.
    • Gebäude auf der Radarkarte während des Gefechts in ‚Armavir‘ wurden aktualisiert.
    • Die Benutzeroberfläche für das Entern wurde verbessert.
    • Es wurde ein Erinnerung implementiert, für den Fall, dass ein Spieler während der Aufstellung noch über aufstellbare Befestigungen verfügt, diese aber noch nicht aufgestellt hat.
    • Die Chance wurde verringert, dass sich Belagerungstürme weg bewegen und Männer zurücklassen, wenn man auf ‚Belagerungsgerät fallenlassen‘ klickt und anschließend den Truppen befiehlt, diese wieder zu bemannen, während noch Truppen vom Turm hinabsteigen.
    • Es wurden Tooltips für die Symbole von Fähigkeits-Effekten auf dem Einheitenbanner hinzugefügt und die Symbole wurden vergrößert.
    • Das Transportschiffsymbol verschwindet nun von einer Einheitenkarte, wenn die Einheit an Land geht.
    • Ein Großzahl an schwebenden Objekten und Clipping-Fehlern in einer Reihe von Belagerungskarten wurden behoben.
    • Die Gefechtskarte ‚griechische Hafenstadt‘ wurden visuell verbessert.
    • Einige Felsen im Hafen von Antiochia wurden entfernt, um zu verhindern, dass Schiffe diese bei der Landung nicht durchfahren.
    • Das Landungsgebiet auf der großen Gefechtskarte Karthagos wurde verändert, um zu verhindern, dass Schiffe Hafengebäude durchfahren.
    • Die Landungs- und Strandabschnitte auf der athenischen Gefechtskarte wurden verändert, damit Schiffe nicht länger zu weit an Land fahren.
    • Die Landungs- und Strandabschnitte auf der Gefechtskarte kleine griechische Hafenstadt wurden verändert, damit Schiffe nicht länger zu weit an Land fahren.

    Bekannte Probleme

    • Der Mod-Manager ist derzeit nur teilweise übersetzt und ist derzeit nur in English komplett kompatibel. Wir haben vor, bald eine übersetzte Version nachzureichen.
    • Wenn man die Texturqualität während einer Kampagne oder einem Gefecht ändert, kann dies dazu führen, dass das Terrain schwarz dargestellt wird. Dies kann vermieden werden, indem man die Option in den Spieleinstellungen im Hauptmenü ändert, und der Effekt verschwindet normalerweise, wenn man das nächste Gefecht startet oder die Kampagne neu lädt.
      * Dies wurde mit Update 6 am 31.10.2013 behoben.
    Community Co-ordinator - Total War Digital Team

    Total War Battles Social Media Channels
    Facebook: /totalwarbattles
    Twitter: @totalwarbattles

    The formal disclaimer: any views or opinions expressed here are those of the poster and do not necessarily represent the views or opinions of Creative Assembly or SEGA.
  • Matty CAMatty CA Creative Assembly Registered Users Posts: 595
    edited October 2013
    Hallo zusammen,

    Mit Update 6, wurden die folgenden Änderungen aus dem BETA patch 5.1 übernommen. Die neue Version is 1.6


    Build: 8016.466851


    Behobene Probleme:
    • Das Problem, durch welches das Terrain schwarz dargestellt wurde, wenn man die Texturenqualität während einer Kampagne oder einem Gefecht änderte, wurde behoben. (Dies wurde als bekanntes Problem in den Update-Details zu Update 5 gelistet)
    • Armeen und Agenten auf der Kampagnenkarte in der deutschen und französischen Kampagne sind nicht länger zu leise.
    • Ein Spielabsturz, der zum Teil auftrat, wenn Windows mit Administratorrechten lief, wurde behoben.
    Community Co-ordinator - Total War Digital Team

    Total War Battles Social Media Channels
    Facebook: /totalwarbattles
    Twitter: @totalwarbattles

    The formal disclaimer: any views or opinions expressed here are those of the poster and do not necessarily represent the views or opinions of Creative Assembly or SEGA.
  • Matty CAMatty CA Creative Assembly Registered Users Posts: 595
    edited November 2013

    Hallo zusammen,

    hier ist die Liste der Update-Details für Update 7 von Total War: ROME II (Stand 21.11.2013)


    Build: 8418.473644


    Bekannte Probleme
    • Kriegshundeführer bewegen sich in den Nahkampf, sobald ihre Hund im Nahkampf sind. Dadurch rennen sie in Richtung der Gegner der Hunde und werden häufig hierbei getötet.


    Global
    • Performance – Die Performance des Einheiten-Renderings mit hochwertigen Grafikchipsätzen wurde optimiert. Dies führt zu einer höheren Bildfrequenz bei extremen Einstellung in den meisten Szenarios.
    • Umfangreiche Optimierungen des Spiel-Startbildschirms.
    • Ein Absturz des Terrainsystems, der bei Crossfire-Maschinen auftrat, wurde behoben.
    • Spieler unterliegen bei der Auswahl der Grafikeinstellungen keinen Ristriktionen, basierend auf der Einschätzung ihres Systems durch das Spiel, mehr. Dies bedeutet, dass man die Einstellung wählen kann, die man möchte.


    Verbesserungen der Gefechts-KI
    • Angreifende Belagerungs-KI benutzt nun häufiger Rammböcke.
    • Angreifende Belagerungs-KI kann nun alle Einheiten nutzen, um Tore niederzubrennen und sollten nicht mehr untätig werden, wenn sie nicht länger über Infanterieeinheiten verfügt.
    • Angreifende Belagerungs-KI setzt nun ihren General beim Angriff auf Mauern und Tore zurückhaltender ein, kann aber die Generaleinheit weiterhin als letztes Mittel benutzen.
    • Es wurden Vorkehrungen gegen ein selten auftretendes Problem getroffen, durch das die KI beim Angriff auf eine Siedlung zum Stillstand kam.
    • Ein Problem mit der Siedlungs-KI wurde behoben, durch das Einheiten mitunter ihre Angriffsbefehle nicht befolgten. Dies führte einerseits dazu, dass KI-Einheiten an anderen Einheiten vorbeiliefen, die sie angreifen sollten, oder andererseits, dass verteidigende Fernkampfeinheiten auf einer Mauer aufhörten zu feuern.
    • Das Nutzen der Fähigkeiten ‚Die Peitsche einsetzen‘ und ‚Schnelles Vorrücken‘ durch die KI wurde verbessert.
    • Die KI greift nun eher Kriegshunde als deren Hundeführer an, nachdem die Hunde losgelassen wurden.
    • Unnötige Neuformierungen der Verteidigungslinie der KI wurden aufgehoben.
    • Das Auskundschaften durch die KI wurde verbessert.


    Verbesserung des Balancings von Einheiten
    • Schaden durch Knüppelwaffen wurde erhöht.
    • Nahkampfverteidigung von Piken-Einheiten wurde erhöht.
    • Änderungen am Schaden für Fernkampfwaffen:
      • Wurfspeere verursachen höheren Rüstungsdurchschlags-Schaden.
      • Alle berittenen Bogenschützen (inkl. Königlicher Bogenkavallerie) verfügen jetzt über ‚Schweren Schuss‘.
      • Einige Elite-Infanteriebogenschützen verfügen nun ebenfalls über ‚Schweren Schuss‘.
      • Verschiedene Bogentypen haben nun unterschiedliche Reichweiten.
      • Alle Bögen verfügen nun über eine bestimmte Form von Rüstungsdurchschlag.
    • Balancing folgender Einheiten wurde verbessert:
      • Nackte Krieger
      • Lauerer
      • Berserker
      • Bemalte
      • Nackte Schwerter
    • Bei einigen Fernkampfeinheiten mit Schild, wurde die Chance erhöht einen Fernkampfangriff abzuwehren.
    • Der Feuerschaden von Türmen wurde verringert.
    • Der Feuerschaden durch Brennendes Öl wurde verringert.
    • Der Pfeilschaden verbesserter Türme wurde verringert und verursacht nun häufiger normalen Schaden und seltener Rüstungsdurchschlag.
    • Der Schadens-Bereich von Geschossen aus Skorpion-Türmen wurde verkleinert.
    • Trefferpunkt gegen Feuer wurden für alle Belagerungsgeräte außer Rammböcke verringert. Rammböcke haben nun höhere Trefferpunkte gegen Feuer- und normalen Schaden.
    • Falxträger, Thrakische Krieger und Thrakische Adlige, verfügen nicht länger über die Fähigkeit Schildwall.


    Allgemeine Verbesserung in Gefechten
    • Trefferpunkte aller Generäle und Offiziere wurden erhöht.
    • Ein Problem an den Kampfregeln wurde behoben, durch das Generäle keine zusätzlichen Rettungswürfe erhielten. Hierdurch waren sie auf höheren Schwierigkeitsgraden ungewöhnlich verwundbar. Diese Rettungswürfe wurden außerdem auf nichtkommandierende Generäle ausgeweitet, damit alle General-Charaktere im Gefecht schwerer zu besiegen sind.
    • Ein Problem wurde behoben, durch welches Artillerie sich zum Teil vorwärts bewegt hat anstatt zu feuern, wenn man eine Position am Boden anvisiert wurde.
    • Für einige besonders disziplinierte Einheiten (z.B. Legionäre, Hoplite und Pikeniere) wurde der Button Formationsangriff hinzugefügt. Disziplinierten Einheiten fällt es nun leichter im Kampf ihre Formation zu halten.
    • Bereits bestehende Einheitenformationen wurden verbessert.
    • ‚Blobbing‘ wurde reduziert und Einheiten verfallen weniger häufige in ungeordnete Haufen.
      * Die Aufstellung einiger Einheiten wurde verbessert, um zu verhindern, dass ein zu starkes Gedränge entsteht.
    • Für Spieler, die den DLC ‚Blutbad‘ installiert haben, wurden Bluteffekte für Tiere hinzugefügt.
    • Ein Problem, durch welches Pikeniere ihre Anweisungen ignorierten, wurde behoben.
    • Die Tasturkürzel für Ränge und Reihen funktionieren nun wie vorgesehen und bewirken nicht länger nur breiter aufgestellte Einheiten.
    • Telestration (das Zeichnen auf der Karte) funktioniert jetzt für Zuschauer in Mehrspielergefechten.
    • Ein Problem wurde behoben, durch welches das Werfen von Fackeln auf ein Tor nicht funktionierte, da die Projektilsimulation dazu führte, dass die Fackeln vom Torhausdach abprallten anstatt das Tor selbst zu treffen.
    • Neue Wache-Modus-Mechanik: Einheiten werden Standardmäßig im Wache-Modus sein und ihre Linie halten, solange sie keine anderweitigen Befehle erhalten.
    • Mehrere Verbesserungen am Verhalten formierter Angreifer, wenn diese sich an ein oder mehrere Ziele anpassen, die die breite mehrerer Einheiten umfassen.
    • Neue Verstecken-Mechanik: Einheiten die Rennen werden nicht mehr automatisch enttarnt.
    • Verbesserungen am Verhalten sich zurückziehender Einheiten: Einheiten, die sich aus dem Nahkampf lösen, werden stärker versuchen weitere Kämpfe zu vermeiden und sich stattdessen zur befohlen Position bewegen.
    • Neue Mechanik für niedergeworfene Einheiten: Schwerere Einheiten benötigen länger, um wieder aufzustehen, nachdem sie niedergeworfen wurden.
    • Verbesserungen an ‚Wappnen‘:
      • Die Tiefe einer Formation und Defensive Formationen haben nun den korrekten Einfluss auf den Wappnen-Bonus.
      • Kein Wappnen-Bonus in lockeren Formationen.
    • Elefanten- und Streitwagenkollisionen sind nun weniger tödlich.
    • Brennendes Öl wird nicht länger ausgelöst, wenn sich Gegner auf dem Torhausdach befinden.
    • Individuen werden im Kampf nicht länger verzerrt wenn sich zwei Infanterieeinheiten angreifen.
    • Umgehungs-Flackern tritt nicht mehr auf wenn sich mehrere Einheiten im Formationsangriff überlappen.
    • Schiffe und Ertrunkene schwimmen in sehr rauer See nicht länger oberhalb der Wasseroberfläche.
    • Die Bildfrequenz wurde verbessert, wenn mehrere Einheiten brennendes Öl durchschreiten.
    • Eine Einstellung wurde hinzugefügt, mit der man die Bewegungsbefehle durch Linksklicken-und-Ziehen deaktivieren kann.
    • Einheitengruppierungen in Formation verfolgen nun angewählte Ziel, die sich bewegen, korrekt.
    • Einheitengruppierungen in Formation sollten sich nun stets mit der korrekten Geschwindigkeit bewegen.
    • Einheiten vermischen sich seltener, wenn sie sich innerhalb einer Einheitengruppierung in Formation rückwärts bewegen.
    • Artillerieeinheiten bewegen sich nicht länger vorwärts, um ein Gebäude anzugreifen, wenn dieses sich bereits in Reichweite befindet.
    • Feuern während einer Bewegung richtet sich ab jetzt immer gegen die Zieleinheit.
    • Fernkampfeinheiten werden seltener stehenbleiben und loslaufen, wenn sie ein sich bewegendes Ziel verfolgen.
    • Einheiten greifen nicht länger ihr ursprüngliches Ziel an, wenn sie sich nach einer Flucht sammeln.
    • Wenn Tor-Eroberungspunkte erobert werden, sind diese Tore für alle Allianzen verfügbar und brennendes Öl wird nicht länger ausgeschüttet.
    • Einheiten, die von einer Mauer schießen, können nun dauerhaft angehalten werden.
    • Einheiten, die von einer Mauer schießen, schießen aus allen Rängen.
    • Die Lautstärken von Individuen/Geschossen/Effekten wurden neu ausbalanciert.
    • Neue Standard-Stadt- und –Hafenkarten wurden zur Auswahl in benutzerdefinierten und Mehrspielergefechten hinzugefügt.
    • Situationen, in denen Verteidiger in Belagerungsgefechten einige Einheiten außerhalb der Stadtmauern aufstellen konnten, wurden beseitigt.
    • Auf Belagerungskarten sind Türme und Tore nun an die korrekten Eroberungspunkte gebunden.
    • Der Timer für Eroberungspunkte wurde von 20 auf 30 Sekunden erhöht. Tore und Türme benötigen 1 Minute anstatt 40 Sekunden um von einer Allianz zur anderen zu wechseln.
    • Neue kleine Siedlungen wurden hinzugefügt: 1x Persischer Hafen und Stadt, 2x Ägyptische Stadt, 1x Griechische Stadt.
    • Andock- und Landepunkte wurden auf mehreren Karten verbessert.
    • In Gefechten wurde ein Zuschauersymbol hinzugefügt, damit es deutlicher ist, wenn Spieler zuschauen.
    • Die Filmkamera funktioniert nun für Einheiten auf Gebäuden korrekt.
    • Mehrere allgemeine technische und Benutzerfreundlichkeits-Verbesserungen auf vielen Gefechtskarten (Andockpunkte, Aufstellungszonen, Platzierung von Kulissenelementen, Überbrückungspunkte von Türmen, usw.).
    • Umfangreiche Verbesserungen und Optimierungen der Gefechts-Benutzeroberfläche.
    • Mehre seltene Spielabstürze wurden behoben.
    • Der Gefechtsadjutant steht nun im Mehrspielermodus zur Verfügung.
    • Rechtsklicken-und-Auseinanderziehen wurde modifiziert: Wenn man die Maus zur minimalen Breite bewegt und anschließend wieder zurückbewegt, bleibt die Darstellung der auseinandergezogenen Einheite(n) bestehen.
    • Ein Problem, durch das in einigen Gefechten mit Flussüberquerungen schwebende Brücken auftraten, wurde behoben.
    • Einheiten die auf einem Tor stehen sterben nicht mehr, wenn das Tor zerstört wird.


    Kampagne
    • Automatisches Speichern in legendären Mehrspielerkampagnen funktioniert nun korrekt.
    • Die Kampagnen-KI konzentriert sich mehr auf das Rekrutieren besserer Truppen sowie den Ausbau von Gebäuden, um bessere Truppen rekrutieren zu können.
    • Die Anzahl der Imperiumsstufen wurden von 4 auf 7 erhöht. Die Entwicklung des Maximums an Armeen, Agenten und Edikten wurde angepasst.
    • Kampagnen-Diplomatie: Es ist nun schwerer Handelsverträge und Allianzen mit KI-Fraktionen einzugehen. Geschenke haben nun größere Auswirkungen auf Beziehungen.
    • Eine Warnung wurde hinzugefügt, die erscheint, wenn man dabei ist, ein Abkommen zu verletzen, was dazu führen würde, dass man als verräterisch angesehen wird.
    • Gegner, alliierte Armeen und Agenten sind nun neben Spielern auf der taktischen Kampagnenübersicht zu sehen.
    • Ein Problem mit den Animationen der Benutzeroberfläche wurde behoben, durch den in Mehrspielerkampagnen die Animationen manchmal in Zeitlupe abgespielt wurden.
    • Ressourcensymbole wurden zur Stadtinfoleiste hinzugefügt.
    • Es wurde eine Verzögerung für die Anzeige des Siedlungs-Infofensters implementiert. Damit wird ein Aufflackern der Provinzinfo vermieden, wenn man den Mauszeiger von einem Gebäude zum anderen bewegt.
    • Die Einstellung, durch die festlegt wird, ob die Einheitenanzeige in einem Gefecht sichtbar ist oder nicht, wurde korrigiert. Zuvor konnte es sein, dass die Anzeige im Gefecht nicht sichtbar war, obwohl der Spieler diese nicht vorher minimiert hatte.
    • Die Durchschalttasten (für das Schalten zwischen verschiedenen Siedlungen), funktionieren nun richtig.
    • Ein Problem wurde behoben, durch das eine verschenkte Einheit noch immer vom Spieler gelenkt werden konnte, wenn der Spieler Teil der Gruppierung war, an die die Einheit verschenkt wurde.
    • Ein Problem wurde behoben, durch welches das derzeitige Armee-Emblem nicht in der Liste der Embleme angezeigt wurde. Dies führte dazu, dass man eine Änderung des Emblems nicht rückgängig machen konnte.
    • Wenn ein Spieler als Verteidiger in einem Hinterhalt spielt, sind gegnerische Einheiten versteckt, da die Verteidiger über keine Details der, im Hinterhalt liegenden, Angreifer verfügen.
    • Telestration (das Zeichnen auf der Karte) funktioniert nun in Mehrspielerkampagnen auf der taktischen Übersicht.
    • Ein Timer wurde zum Fenster ‚Automatisches Gefecht‘ hinzugefügt, damit Spieler sehen, wie lange sie Zeit haben, um eine Entscheidung zu treffen, sobald das Fenster geöffnet wurde.
    • Die diplomatische Option ‚Konföderation beitreten‘ erscheint nun als mögliches Gegenangebot, wenn eine KI-Fraktion ein diplomatisches Angebot unterbreitet.
    • Eine Erfahrungsanzeige wurde zu Einheitenkarten in der Rekrutierungsliste hinzugefügt.
    • Mehrere Einheiten können nun gleichzeitig mit besserer Ausrüstung ausgestattet oder zu besseren Einheiten ausgebildet werden.
    • Wenn man Einheiten neu ausbildet, zeigt die Benutzeroberfläche nun die Karte der besseren Einheit, in die Einheit umgewandelt wird, sowie deren Preis an.
    • Der Steuer-Schieber in Finanzfenster springt nun zu vorbestimmten Werten, um den Gebrauch zu vereinfachen und zu zeigen, dass es eine feste Anzahl an Stufen gibt.
    • Eine Meldung wurde hinzugefügt, die anzeigt, wenn der andere Spieler in einer Mehrspielerkampagne abspeichert, damit man sieht, warum das Spiel unterbrochen wird.
    • Auf der taktischen Übersicht wurden filter-spezifische Informationen zu den Tooltips hinzugefügt. (z.B. Informationen zum regionalen Wohlstand, wenn der Wohlstandsfilter aktiviert ist.)
    • Die Einheiteninfo schließt nun Bonus-Lebenspunkte in die Gesundheitsanzeige ein, sodass nicht länger falsche Werte dargestellt werden.
    • Die Einheiteninfo unterscheidet im Tooltip für Nahkampfabwehr nun zwischen Grund- und Schildwert.
    • Ein Timer wurde zum Fenster hinzugefügt das vor einem Gefecht in einer Mehrspielerkampagne erscheint, damit Spieler sehen, wie lange sie Zeit haben, um eine Entscheidung zu treffen, sobald das Fenster geöffnet wurde.
    • Die Einheiteninfo für Fernkampfschaden wird nun korrekt angezeigt.
    • Die Kampagnenradarkarte folgt nun der Kamera, um die Bedienung zu erleichtern.
    • Klientelstaaten und Satrapien erscheinen nun im Siedlungsfenster als alliiert. Es wurde außerdem ein Symbol hinzugefügt, um die Beziehung zur Fraktion im Besitz dieser Siedlungen darzustellen.
    • Mehrere seltene Spielabstürze wurden behoben.
    • Ein Spielabsturz wurde behoben, der beim Wechsel von der Kampagne zur Gefechtskarte Römischer Hafen auftrat.
    • Ein Spielabsturz wurde behoben, der auftrat, wenn man im Kampagnenmodus innerhalb einer Armee mehrmals mehrere Einheiten mit Hilfe des [CTRL]+[M]-Tastaturkürzels zusammenlegte.
    • Garnisonen werden auf der taktischen Übersich der Kampagne nicht mehr länger mit Symbolen für Würdenträger dargestellt.
    Community Co-ordinator - Total War Digital Team

    Total War Battles Social Media Channels
    Facebook: /totalwarbattles
    Twitter: @totalwarbattles

    The formal disclaimer: any views or opinions expressed here are those of the poster and do not necessarily represent the views or opinions of Creative Assembly or SEGA.
  • Matty CAMatty CA Creative Assembly Registered Users Posts: 595
    edited December 2013

    Hallo zusammen,

    Im Folgenden findet ihr die Details zu Total War: ROME II Update 8 (17.12.2013)

    Viele Grüße,
    Matthias


    Build: 8891.481024


    Gameplay-Verbesserungen

    Kampagne
    • Truppenaushebung: Man kann nun Truppen in Satrapien und Klientelstaaten ausheben. Dies funktioniert auf ähnliche Weise wie das Anheuern von Söldnern, allerdings haben diese Truppen normale Rekrutierungs- und Unterhaltskosten. Außerdem kommen sie aus der lokal verfügbaren Einheitenauswahl.
    • Die Reichweite von Armeebewegungen in der Kampagne wurde geändert. Infanterie- und Kavallerie haben nun unterschiedliche Reichweiten. Infanterieeinheiten sind nun langsamer als vorher, während Kavallerieeinheiten schneller als zuvor sind. Armeen bewegen sich nun immer so schnell wir die langsamste Einheit. Armeen die nur aus Kavallerie bestehen, bewegen sich nun tatsächlich schneller.
    • Das Bild in der Kampagne und in Gefechten kann nun im Letterbox-Format dargestellt werden, in dem man [ALT] + [K] drückt.
    • Neue industrielle Gebäudekette: Steinbrüche und Minen können nun in kleineren Siedlungen von allen Fraktionen gebaut werden.
    • Ein Fehler wurde behoben, durch den die KI den Hafen Brundisiums nicht blockieren konnte.
    • Die Spielmechanik zur kulturellen Umwandlung wurde verbessert.
    • Ein Fehler wurde behoben, durch den der Nahrungsverbrauch einer Provinz, die von Steuern befreit sind, nicht auf null gesetzt wurde.
    • Wenn ein in einer Koop-Kampagne ein Siedlung im Besitz eines Spielers von der KI angegriffen wird, kann der Spieler nicht länger vorrücken, solange die Option ‚Gefecht spielen‘ ausgewählt ist.
    • Landezonen auf einigen von Küstenstadtkarten wurde verbessert.
    • Die Siegbedingungen der Hauptkampagne wurden für alle spielbaren Fraktionen verändert. Die Anzahl der Provinzen unter Kontrolle des Spielers, die für den Sieg benötigt werden, wurde gesenkt.
    • Einige irreführende Verrats-Typen im Diplomatiemenü wurden entfernt. Wenn eine Fraktion nun eine Vereinbarung bricht und innerhalb von 10 Runden erneut eingeht, erhält sie keine „Verräterisch“-Strafen.
    • Es ist nun unwahrscheinlicher, dass die KI Krieg gegen zu viele Fraktionen erklärt.
    • Einige seltene Spielabstürze wurden behoben.

    Gefecht
    • Balance spezieller Fähigkeiten wurde verbessert.
    • Eine neue Karte ‚großer barbarischer Hafen‘ wurde hinzugefügt.
    • Die Banner feindlicher Verstärkungstruppen sind nicht länger zu Beginn sichtbar, um ihre Position nicht sofort preiszugeben.
    • Es wurden für die Effektreichweite zielgerichteter Fähigkeiten Visualisierungen hinzugefügt, damit Spieler sehen, wer von diesen Fähigkeiten betroffen ist.
    • Ein Fehler wurde behoben, der zu Einbrüchen der Bildfrequenz führte, wenn es während Gefechten regnete.



    Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit


    Kampagne
    • Wenn man auf der Kampagnenkarte eine Technologie erforscht, bringt einen der Zoom-Button der anschließenden Nachricht zur korrekten Position auf der Karte.
    • Die Fraktionsliste wird im Diplomatiefenster nun standardmäßig in alphabetischer Reihenfolge angezeigt.
    • Das Tastaturkürzel ‚Gefechtsoberfläche ein-/ausschalten‘ ([K]-Taste in Standardeinstellungen) funktioniert jetzt auch im Kampagnenmodus.
    • An Fehler bei Warnungen über ‚verräterische Handlungen‘ wurde behoben. Diese erscheinen jetzt immer wenn man Krieg gegen eine Fraktion erklärt, mit der man laufende Abkommen hat. Die Warnung erscheint auch, wenn man ein Abkommen bricht und dann versucht Krieg zu erklären, wenn noch nicht genug Zeit nach dem Bruch des Abkommens vergangen ist.
    • Das obere und untere Ende der taktischen Übersicht wurde angepasst, um zu verhindern, dass sie in höheren Auflösungen nicht abgeschnitten werden.
    • Die taktische Übersicht wurde mit Rändern ausgestattet, sodass die Regionen zentraler liegen und nicht vom Diplomatiefenster überdeckt werden.
    • Ein Widerspruch mit früheren Bug-Fixes wurde behoben. Hierdurch verhinderte automatisch erstelltes Belagerungsgerät, dass Spieler etwas anderes bauen konnten.
    • General-Fähigkeiten und Armeetraditionen, welche die Unterhaltskosten verringern, verändern die Rekrutierungslistendetails entsprechend.
    • Das Erfolgsereignis für die Agenten- und Spionenfähigkeit ‚Befehle abfangen‘ zeigt nun, welche Einheiten oder Siedlungen entdeckt wurden.
    • Bäume auf der Kampagnenkarte wurden verbessert.


    Gefecht
    • Der Ladebildschirm nach benutzerdefinierten und Mehrspielergefechten sind nun interaktiv, damit Spieler sehen können wie viele Einheiten ihr Gegner getötet haben und wie viele Verluste sie erlitten haben.
    • Wenn man in einem Kampagnengefecht einem Alliierten Verstärkung bestehend aus mehreren Armeen schickt, werden die Einheitenkarten im Gefecht entsprechend angepasst und stellen nun die richtige Anzahl der Einheiten dar.
    • In der Gefechts-Benutzeroberfläche ist es nun deutlicher erkennbar, ob eine Fähigkeit automatisch ausgelöst wird.
    • Die Beleuchtung und Vegetation auf Gefechtskarten mit atlantischem Klima wurde verbessert.
    Community Co-ordinator - Total War Digital Team

    Total War Battles Social Media Channels
    Facebook: /totalwarbattles
    Twitter: @totalwarbattles

    The formal disclaimer: any views or opinions expressed here are those of the poster and do not necessarily represent the views or opinions of Creative Assembly or SEGA.
  • Matty CAMatty CA Creative Assembly Registered Users Posts: 595
    edited January 2014

    Hallo zusammen,

    Im Folgenden findet ihr die Update-Details zur des Updates 8.1 zu Total War: ROME II.

    Viele Grüße,
    Matthias


    Build: 9066.483605


    Technische und Performance-Probleme

    Gefecht
    • Ein Fehler wurde behoben, durch welchen auf dem Schlachtfeldboden schwarze Quadrate erschienen, wenn man die Grafikeinstellung "Shader Model 3" benutzte.
    • Die Performance auf der mittleren Belagerungskarte Roms, wurde verbessert.


    Gameplay-Verbesserungen

    Kampagne
    • Balancing der KI-Parameter wurde verbessert: Taktischer Fokus & Aggression wurde erhöht, besonders für größere Fraktionen der Hauptkampagne und in Cäsar in Gallien.
    • Plünderungsverhalten der KI wurde verbessert: In Kampagnen ist es nun wahrscheinlicher, dass KI-Fraktionen plündern.

    Gefecht
    • Belagerungsartillerie benutzt nun brennende Geschosse sinnvoller (beim Angriff auf Mauern und Türme).
    • Ein Problem mit der Belagerungs-KI wurde behoben, dass dazu führen konnte, dass sich der General zu sehr in Gefahr brachte, wenn er Einheiten mit Spezialfähigkeiten unterstützte, die eine Mauer stürmten.
    • Eine Reihe von Probleme der KI bei der Interaktion mit Mauern in Belagerungsgefechten wurde behoben, wodurch die KI effektivere Angriffe mit Hilfe von Belagerungstürmen und –Leiter ausführen kann.
    • Die taktische Koordination zwischen mehreren Untergruppen einer Einheit, die in einer Belagerungsschlacht eine Mauer angreift, wurde verbessert. Wenn die KI z.B. versucht durch das Tor in eine Siedlung einzudringen, versteht sie es nun besser zuerst die Bedrohung durch brennendes Öl auszuschalten.
    • Ein Problem wurde behoben, durch das Einheiten zum Teil in die falsche Richtung liefen, wenn sie auf einem Belagerungsturm ihre Formation änderten.
    • Das Verhalten von Einheiten wurde verbessert, wenn sie den Befehl erhalten, eine Einheit auf einer Mauer im Nahkampf anzugreifen.
    • Kochendes Öl verursacht nicht länger Brandschaden (es wird also nicht länger Rammböcke entzünden)
    • Die Wegfindung von Einheiten auf einer Mauer, die Einheiten auf dem Boden angreifen, und umgekehrt, wurde verbessert.
    • Die Interaktion der Belagerungs-KI mit Mauern und deren Anwendung von Rammböcken wurde verbessert.


    Verbesserungen der Benutzeroberfläche

    Kampagne
    • Ein Problem wurde behoben, durch welches die Benutzeroberfläche nicht länger reagierte, wenn das Triumph-Video abgespielt wurde. (Um hochrangige römische Generäle zu feiern)
    • Ein Problem wurde behoben, dass es unmöglich machte, in einer Mehrspieler-Kampagne Einheiten auszutauschen, es sei denn, die Rundenzeit wurde auf unbegrenzt eingestellt.
    Community Co-ordinator - Total War Digital Team

    Total War Battles Social Media Channels
    Facebook: /totalwarbattles
    Twitter: @totalwarbattles

    The formal disclaimer: any views or opinions expressed here are those of the poster and do not necessarily represent the views or opinions of Creative Assembly or SEGA.
  • Matty CAMatty CA Creative Assembly Registered Users Posts: 595
    edited January 2014

    Hallo zusammen,

    Im Folgenden findet ihr die Update-Details des Updates 9 zu Total War: ROME II.

    Viele Grüße,
    Matthias


    Build: 9414.489846

    Technische und Performanceverbesserungen
    • Performance- und Arbeitsspeicheroptimierung in Kampagnenmodi.
    • Die CPU-Belastung während Gefechten wurde weiter gesenkt.
    • Verbesserungen der Bildfrequenz wenn Einheiten in Gefechten aufeinandertreffen.
    • Performance in Belagerungsgefechten wurde verbessert.
    • Mehrere seltene Spielabstürze während Gefechten wurden behoben.
    • Neue Option in den erweiterten Grafikeinstellungen, um aus Grafikkarten / GPUs auszuwählen, wenn mehr als eine(r) verfügbar sind.
    • Ein seltener Spielabstürz, der beim An- bzw. Vonbordgehen auftrat, wurde behoben.
    • Unterstützung von AMD umschaltbare Grafik
    • In einer AMD umschaltbaren Grafikkonfiguration erkennt und meldet das Spiel nun den diskreten Grafikprozessor korrekt. (Hauptsächlich Laptops mit einem integrierten Intel-Grafikprozessor und einem diskreten, mobilen AMD Grafikprozessor.)
    • Durch diesen Fix wird sichergestellt, dass auf umschaltbaren Grafikkonfigurationen von AMD die Grafikoption „unbegrenzter Video-Speicher“ korrekt eingeschaltet ist. Bitte beachtet, das AMD Catalyst Control Centre für umschaltbare Grafik benutzt werden muss, um zwischen diskretem und integriertem Grafikprozessor umzuschalten.
    • Dies muss für verschiedene Anwendungen, die der Spieler ausführen möchte, jeweils separat durchgeführt werden.
    • Unterstützung von ‚Virtu MVP‘ umschaltbare Grafik für Desktops:
    • Virtu MVP verbreitete, OEM-installierte Anwendung für das Auswählen der Grafikprozessoren eine Multi-GPU-Desktopsystems, z.B. ein Desktop-PC mit integriertem Intel GPU und einem diskreten Desktop-Grafikprozessor. Hierbei sind häufig beide über das Motherboard an den gleichen Displayausgang gebunden.
    • Das Spiel erkennt und meldet in solchen Konfigurationen die Grafikprozessoren nun korrekt.
    • Bitte beachtet, dass die Anwendung Virtu MVP Control Panel benutzt werden muss, um zwischen diskretem und integriertem Grafikprozessor umzuschalten. Dies muss für verschiedene Anwendungen, die der Spieler ausführen möchte, jeweils separat durchgeführt werden.
    • Unterstützung von Multi-GPU mit mehrfachen Bildschirmen
    • Das Spiel erkennt nun multiple Grafikprozessoren und erlaubt dem Spieler, auszuwählen, welcher Grafikprozessor benutzt wird, um das Spiel zu rendern.
    • In diesem Fall werden die verschiedenen GPUs in einer Kombi-box in den erweiterten Grafikeinstellungen angezeigt.


    Verbesserungen der Gefechts-KI und deren Verhalten
    • Die Wegfindung von Belagerungsgeräte nahe Mauern wurde verbessert.
    • Mehrere Funktionalitätsparameter von Belagerungsleitern wurden verbessert.
    • Das Andocken von Belagerungsgerät wurde verbessert.
    • Einheiten gehen nun mit erhobenen Bögen von Bord eines Schiffes.
    • Die Infanterie-KI-Wahrnehmung von Kavallerie wurde verbessert, sodass sich Infanterie nun ‚wappnet‘ wenn sie sich einem Sturmangriff durch berittene Einheiten ausgesetzt sieht.
    • Es ist jetzt wahrscheinlicher, dass KI-gesteuerte Einheiten brennende Pfeile gegen Elefanten benutzen, sofern diese vorhanden sind.
    • Die Logik mehrere Gefechtskarten wurde verbessert, um eine bessere Interaktion der KI mit diesen Karten zu ermöglichen.
    • KI-Generäle nutzen ihre Spezialfähigkeiten nun besser.
    • Rebalancing der Gefechtsplananalyse / Entscheidungsfindung bezüglich Angriff und Verteidigung durch die KI. Die KI berechnet nun mit ein, dass die gegnerische Allianz u.U. schwächere Geschosse benutzt, die aber eine höhere Reichweite haben, und bleibt nicht länger unter Beschuss stehen.
    • Wenn in Hinterhaltsgefechten die Einheiten der Verteidiger-KI unter Beschuss durch Fernkampfeinheiten geraten, welche außerhalb ihrer eigenen Reichweite liegen, wir die KI nun mit höherer Wahrscheinlichkeit vorrücken, um die Fernkampfeinheit abzufangen.
    • Änderungen an der Benutzung verschiedener Geschosstypen durch die KI.
    • Phalanx-Einheiten formieren sich wieder korrekt, nachdem sie in einen Nahkampf verwickelt wurden.
    • Untätige Einheiten, für die Formationsangriff aktiviert ist und die angegriffen werden, versuchen ihre Blickrichtung zu halten.
    • Formationsangriffe haben eine geringere Durchschlagskraft als freie Barbarenattacken.
    • Angriffe von Einheiten die in Formation stehen, sind nun stärker als Angriffe von Einheiten die nicht in Formation stehen.
    • Die Chance, dass Einheiten, die vom Schachtfeld fliehen, gehen, wurde verringert.
    • Fliehende Einheiten drehen sich nicht länger um / spielen nicht länger die entsprechende Animation ab, wenn sie getötet werden.
    • Einheiten versuchen nicht länger durch eine Bresche in der Mauer zu kaufen, anstatt das Belagerungsgerät zu benutzen, zu dem sie gehören.
    • Artillerie mit spezieller Munition (bspw. Tierkadaver) wird nun mit dem korrekten Modell dargestellt, wenn sie geladen wird.
    • Mehrere Fälle von Einheitenkollision wurden behoben um Flackern auf dem Schlachtfeld zu verhindern.
    • Desychronisationen in Gefechtswiederholungen von Gefechten, in denen Hunde vertreten sind, wurden behoben.
    • Einheiten hören auf, ein Gebäude zu beschießen, wenn dieses von ihrer Armee erobert wurde.
    • In Mehrspieler-Belagerungsgefechten, kann der Verteidiger nun die Einheiten des Angreifers während der Aufstellungsphase sehen.
    • Gesundheitsboni für Offiziere und Standartenträger wurde angepasst.
    • Einheiten können nun offenstehende Tore mit Fackeln niederbrennen.
    • Männer, die auf einem Tor stehen, sterben nicht länger, wenn dieses zerstört wird.
    • Einheiten auf Artillerieschiffen können nun korrekt von Bord gehen.
    • Eine verbesserte Kollisionsfeststellung wurde zu Barbarenwachtürmen in Lagergefechten hinzugefügt.
    • Angreifende Pikeniere benutzen nun durchgängig die korrekte Kampfanimation, wodurch Pikeniere besser in Position bleiben.
    • Wenn Hundeführer den Befehl erhalten, die Hunde los zu lassen, greifen sie nicht länger gleichzeitig an.
    • Im Fall, dass der Blutbad-DLC verwendet wird, wurden Blutanimationen für Streitwagenpferde und –Fahrer sowie für Angreifer und Verteidiger bei Attacken, die niederwerfen, hinzugefügt.
    • Artillerie auf Schiffen kann nicht länger vom Spieler aufgehoben werden. (Dies führte dazu, dass die Attilerie-Einheit nicht länger steuerbar war.)
    • Das Reformieren von Einheiten auf dem Schlachtfeld funktioniert nun besser.
    • Geschosse bleiben nicht länger in der Luft hängen, wenn die Belagerungsmaschine, mit der sie geschossen wurden, zerstört wurde.
    • Das von Bord Gehen funktioniert nun besser.
    • Technische Verbesserungen auf mehreren Gefechtskarten (inkl. Wegfindung, Aufstellung, allgemeine Interaktion von Einheiten, Mauern, Toren, Gefechtstooltips, etc.)
    • Mehrere kleinere Verbesserungen an Einheitenverhalten.
    • Bei Gefechten in Siedlungen verwechseln Einheiten nicht länger Basteien mit Breschen in einer Mauer.

    Verbesserungen der Kampagnen-KI
    • Die KI unterschätzt nicht länger ihre eigene Stärke, wenn sie ihre Bewegung im ‚Gewaltmarsch‘ innerhalb einer Siedlung beendet.
    • Die Kampagnen-KI wird nun längere Belagerungen durchführen, um mehr Belagerungsgerät zu bauen.
    • Es ist unwahrscheinlicher, dass die KI um Frieden bittet, kurz nachdem sie den Krieg erklärt hatte.
    • Das Entscheidungssystem der Kampagnen-KI bezüglich des Besetzens von Siedlungen wurde überarbeitet.
    • Das Finanzmanagement der Kampagnen-KI wurde überarbeitet.
    • Es ist jetzt unwahrscheinlicher, dass KI-Fraktionen Krieg gegen entfernte Fraktion erklären.
    • Die Komposition rekrutierter Einheiten wurde angepasst.
    • Das Nahrungsmanagement der KI wurde verbessert.

    Allgemeine Verbesserungen am Gefecht
    • Spieler können nicht länger mit Hilfe einer gespeicherten Armee das Einheitenlimit in benutzerdefinierten und Mehrspielergefechten umgehen.
    • Einheiten könne nicht länger ihre Formation verlieren, wenn sie Belagerungsgerät bedienen.
    • Buhen (ägyptische Gefechtskarte) ist nun als benutzerdefiniertes Gefecht spielbar.
    • Krähenfüße werden nun in gleichmäßigeren Reihen ausgelegt.
    • Die Schildkrötenformation wird ab jetzt für die Seleukidenreiche freigeschaltet, wenn der Spieler das Kulturpaket ‚Griechische Stadtstaaten‘ besitzt.
    • Mehrspielerpartien reagieren nun flüssiger: Bewegungs- und Angriffspfeile werden nun umgehend angezeigt, wenn ein Befehl gegeben wird. (Zuvor wartet das Spiel auf alle Clients, bevor es den Befehl bestätigte. Die führte zu Verzögerungen.)
    • Die Übergänge mehrerer Kampfanimationen wurden verbessert.
    • Auf Computern mit niedrigerer Bildfrequenz werden gegebene Befehl nun effektiver registriert.
    • Ein Bonussymbol für Pferde wurde hinzugefügt, um unterschiedlich stufige Pferde auf den Einheitenkarten darzustellen.
    • Kollisionsgeräusche während Gefechten wurden verbessert.
    • Voice-over vor Gefechten wird nicht länger unterbrochen.
    • Das Aussehen einiger Hellenischer Einheiten wurde verändert, um sie leichter unterscheiden zu können.
    • Desynchronisationen bei Wiederholungen von Mehrspieler-Gefechten wurden behoben.
    • Probleme mit Bäumen auf Gefechtskarten wurden behoben.
    • Weitere technische und Performance-Verbesserungen für Gefechtskarten.
    • Fehlenden Baum- und Felsentexturen wurden hinzugefügt.
    • Mehrere weitere Verbesserungen an Belagerungsgefechtskarten (z.B. Verbesserungen der Platzierung von Andockpunkten auf Mauern; das Verschließen kleiner Lücken in Mauern, welche die Wegfindung behinderten; das Entfernen von Hindernissen an Andockpunkten)

    Allgemeine Verbesserungen an Kampagnen
    • In Mehrspielerkampagnen wird jetzt für das Austausch-Fenster ein Countdown angezeigt.
    • Es wird nicht länger Rauch durch Beschädigung oder Reparaturen von Siedlungen auf der Kampagnenkarte aufsteigen, wenn diese nicht mehr beschädigt sind bzw. repariert werden.
    • Ein Rechtsklick während des Rundenendes, wenn ein Agent/ein Armee ausgewählt war, führt nicht mehr zu eine hörbaren Reaktion des Agents/der Armee.
    • Wenn man das Pausenmenü öffnet und wieder schließt, während das Fenster zur Kriegserklärung gegen einen Lehensherren/Friedenserklärung mit Satrapie geöffnet ist, führt dies nicht mehr dazu, dass mit Frieden mit den Satrapien geschlossen wird.
    • Eine Armee im Gewaltmarsch erhält nun den Einheitenrekrutierungs-Button sofort nach dem Umschalten auf die normale Stellung zurück.
    • Das Ersetzen eines unsterblichen Generals im Kampagnenmodus führt nicht mehr zum Erscheinen der Nachricht ‚General verwundet‘.
    • Das Drücken des ‚Zoom zum Standort‘-Buttons, während eine Armee ausgewählt ist, bewegt die Kamera nicht mehr zur linken unteren Ecke der Mehrspieler-Kampagnenkarte.
    • Die Fraktion der Nervier ist nun in der großen Kampagne immun gegenüber Verschleiß durch Schnee.
    • Wenn ein General in einer Statistik Stufe 25 erreicht, bleiben nun alle daraus resultierenden Attributboni und Fähigkeiten durchgehend erhalten.
    • Ein seltener Fehler während Hinterhalts-Gefechten im Kampagnenmodus wurde behoben, durch den Spieler sich ohne Verluste zurückziehen konnten, wenn sie eine Niederlage zugaben.
    • Wenn man eine Einheit in der gleichen Runde rekrutiert, in welcher eine Technologie abgeschlossen wird, die diese Einheit verbessert, wird die Rekrutierung nicht länger abgebrochen.
    • Prätorianer können nun in Prätorianische Garde, vorausgesetzt die entsprechende Technologie wurde erforscht.
    • Fehler am Erfahrungspunktebonus bei der Rekrutierung ägyptischer und athenischer Marineeinheiten wurde behoben.

    Rebalancing von Gefechten
    • Verhalten und Vorteile des Formationsangriffes wurden verbessert.
    • Nahkampfeinheiten stehen nun ein bisschen enger zusammen.
    • Der Einfluss-Kegel von Pikenieren wurde ausgeweitet, damit sie andere Einheiten besser aufhalten können.
    • Pikenschaden wurde verringert.
    • Die Masse (und damit die Aufprallkraft) von Streitwagen und Elefanten wurde reduziert.
    • Einheitenkosten wurden generalüberholt, um ihren Wert im Gefecht bessert widerzuspiegeln. Es besteht jetzt eine weiteres Spektrum von Kosten, so kosten Eidgeschworenen jetzt 1340 und Keltische Krieger 350.
    • Veränderungen an Einheitengeschwindigkeit, -statistiken u.ä. wurden vorgenommen, um das Einheitenaufgebot abwechslungsreicher zu gestalten und ausgeprägtere Rollen auf dem Schlachtfeld zu schaffen.
    • Kompositionen von KI-Armeen im Kampagnenmodus wurden für Fraktionen verbessert, die nicht über frühe Land- oder Marineeinheiten verfügen.
    • Die Kampagne-KI konzentriert sich nun mehr auf das Erforschen früher Militärtechnologien.
    • Bestimmte Moral-Mali durch totale Verluste wurden auf 0 gesetzt, damit sich weniger Moraleffekte stapeln.
    • Die minimale, durchschnittliche und maximale Trefferquote im Nahkampf wurde verringert.
    • Zusätzliches Kosten-Balancing von Elefanten und Streitwagen.
    • Weitere Balancing-Verbesserungen basierend auf dem Feedback der Upate 9 BETA.
    • Abschwächung der Nahkampfattacke römischer Nahkampfeinheiten.
    • Kosten für Fernkampfeinheiten wurde überarbeitet.
    • Waffentypen von Nahkampfkavallerieeinheiten wurde überarbeitet.
    • Änderungen der Kosten für Schock-Kavallerie.
    • Nachtjäger besitzen nun die passive Fähigkeit 'Angst machen'
    • Verbesserung der Nahkampfattacke der Odins Speere.
    • Die Kosten germanischer und britonischer Eliteeinheiten wurde verringert.


    Rebalancing der Kampagne
    • Rebalancing des automatischen Angriffs:
    • Der Verteidigungsbonus in kleinen Siedlungen ist jetzt geringer.
    • Spieler erhalten einen kleinen globalen Malus in automatischen Angriffen.
    • Die Einheitengrenze wurde erhöht, wodurch schwer beschädigte Einheiten mit höherer Wahrscheinlichkeit einen automatischen Angriff nicht überstehen.
    Community Co-ordinator - Total War Digital Team

    Total War Battles Social Media Channels
    Facebook: /totalwarbattles
    Twitter: @totalwarbattles

    The formal disclaimer: any views or opinions expressed here are those of the poster and do not necessarily represent the views or opinions of Creative Assembly or SEGA.
  • Matty CAMatty CA Creative Assembly Registered Users Posts: 595
    edited March 2014

    Hallo zusammen,

    Im Folgenden findet ihr die Update-Details zur des Updates 10 zu Total War: ROME II.

    Bitte beachtet,
    • dass ihr eventuelle Mods abbestelle solltet, da diese Probleme verursachen können so lange sie nicht auf den neuesten Stand gebracht wurden.
    • dass ihr Steam u.U. neustarten müsst um das Update sehen zu können
    • dass ihr die Beta jederzeit wieder deaktivieren könnt.

    Viele Grüße,

    Matthias

    Build: 10270.523837

    Kriegstiere-Update
    Drei neuen Einheiten wurden zum Kriesgtiere-DLC hinzugefügt. (Der DLC wird automatisch aktualisiert, wenn man ihn bereits besitzt.)

    Wolfskrieger
    Können rekrutiert werden von: Sueben und als Söldner im Kampagnenmodus

    In der Welt der Germanen war der Glaube an Odin so weit verbreitet, dass viele Leute dieser Zeit Namen mit dem Wolfmotiv hatten z.B. Vulfolaic („Wolfstänzer“), Wolfhetan („Wolfspelz“) oder Wolfgang. Die Wolfskrieger sind für die Sueben verfügbar sowie als Söldner für Fraktionen, die eine Provinz in Germanien kontrollieren. Sie hüllen sich in Wolfspelze und vertrauen im Kampf auf die Kraft Odins.

    Sobek-Kultisten
    Können rekrutiert werden von: Ägypten

    Sobek, der Verteidiger des Nils und Beschützer der Macht des Pharaos, war der krokodilköpfige Gott im Alten Ägypten, der von der Zeit des Alten Reiches bis zu den Ptolemäern und darüberhinaus verehrt wurde. Dementsprechend wurden Krokodile von den Ägyptern verehrt und wurden sogar in Tempelanlagen als lebende Verkörperung des Gottes gezüchtet und nach ihrem Tode mumifiziert. Mit Titeln wie „Der, der die Körper der Krokodilgötter des Landes am Flusses begräbt“ und „Prophet des Krokodil-Gottes“ dienten die Priester des Sobek-Kultes in ihrem Gott aufopferungsvoll in ihrem Haupttempel in Krokodilopolis (Schedet) und verteidigten den Pharaoh und seine Untertanen. Die Sobek-Kultisten tragen die Haut der heiligen Krokodile als Tracht und können von Ägypten rekrutiert werden.

    Nubische Leoparden-Krieger
    Können im Kampagnenmodus als Söldner rekrutiert werden, wenn man die Provinz Ägzpten besitzt.

    Als Nachbar Ägyptens, war Nubien von Zeit zu Zeit auch dessen bedeutendster Gegner und seine Bevölkerung wurde häufig versklavt und als Soldaten genutzt. Im Jahre 750 v.Chr. gelang es Nubiern sogar Ägypten zu erobern und es für einhundert Jahre zu beherrschen. Hauptsächlich aus Söldner der verschiedenen Regionen bestehend waren die nubischen Armeen bekannt für ihr Aggressivität und Furchtlosigkeit auf dem Schlachtfeld. Die Leoparden-Krieger sind keine Ausnahme: In die Felle der flinken und tödlichen Leoparden gehüllt, sind sie ein ernstzunehmender Gegner. Sie können in der Kampagne von Fraktionen, die Ägypten kontrollieren, als Söldner rekrutiert werden.

    • Molosser und Keltische Kriegshunde wurden als Söldnereinheiten im Kampagnenmodus hinzugefügt.
    • Beserker-Einheiten tragen nun Bärenhäute anstatt Wolfsfelle (gilt auch für Spieler die nicht über das Kriegstiere-DLC verfügen)
    • Balancing-Änderungen an folgenden Einheiten wurden vorgenommen:
    • Molosser
    • Keltische Kriegshunde
    • Syrische gepanzerte Söldner-Elefanten
    • Kamel-Kataphrakte
    • Schlangentopf-Balliste
    • Skorpiontopf-Balliste
    • Bienenstock-Onager

    Performance-Verbesserungen

    Allgemeine Performance-Verbesserungen
    • Zusätzliche Unterstützung von AMD Crossfire Multi-GPU-Konfigurationen.
    • Weitere Verbesserungen der GPU-Performance und Verringerung von CPU-Engpässen für alle Systeme.
    • Allgemeine Performance in Gefechtsszenarios verbessert.
    • Threading-Problem der CPU-Kern-Affinität wurde behoben.
    • Randloser Fenstermodus, für den Fall das der Fenstermodus mit Desktop-Auflösung ausgeführt wurde, wurde implementiert.
    • Im Startbildschirm gibt es keine obere Grenze für die Grafikeinstellungen, die der Spieler auswählen kann. Zuvor war es nicht möglich hohe Grafikqualität auszuwählen, wenn das Spiel den Computer des Spielers als low-end System identifiziert hat. Diese Begrenzung wurde aufgehoben. Bitte beachtet, dass hohe Grafikeinstellungen auf low-end Systemen zu Performance-Einbußen führen können.
    • Die Beständigkeit von Reflektionen auf glänzenden Texturen wurde verbessert.


    Verbesserung der Option ‚Unbegrenzter Videospeicher‘
    • Man kann den unbegrenzten Videospeicher nun für alle integrierten GPU-Systeme auswählen, die auf einem 64-bit-Betriebssystem von Windows-Vista laufen. Integrierte Grafikkarten benutzen den Arbeitsspeicher des Systems, die sie über keinen eigenen, dedizierten Grafikspeicher verfügen. Durch diese Code-Änderung ist es Spielern mit integrierten GPUs nun möglich ihren ganzen Arbeitsspeicher als Videospeicher zu nutzen. Wenn der ‚unbegrenzte Videospeicher‘ ausgewählt ist, können Systeme mit dedizierten GPUs nun den Arbeitsspeicher als Erweiterung des Grafikspeichers auswählen, wenn der dedizierte Grafikspeicher für die ausgewählten Grafikqualität nicht ausreicht. Bitte beachtet in beiden Fällen, dass sich das Nutzen von Arbeitsspeicher als Grafikspeicher auf die Performance auswirken kann. Bitte beachtet außerdem, dass die Festplatte angezapft wird, sollte der Arbeitsspeicher zur Neigen gehen (oder nicht ausreichen), was zu einer verringerten Bildfrequenz führt.
    • Für Nutzer, die eine integrierte Grafikkarte auf Windows im 64-Bit-Modus (Vista und aufwärts) benutzen, aber die Option ‚unbegrenzter Videospeicher‘ nicht ausgewählt haben, haben wir den maximalen Arbeitsspeicher, den das Spiel erkennt, von 800MB auf 1024MB angehoben.
    • Ein Problem wurde behoben, durch das Spieler mit bestimmten diskreten Grafikkarten die Option ‚unbegrenzter Videospeicher‘ nicht auswählen konnten.
    • Ein Problem wurde behoben, durch das ‚unbegrenzter Videospeicher‘ auf bestimmten Multi-GPU Konfigurationen deaktiviert wurde.


    Verbesserungen der Performance in Gefechten
    • Performance-Spitzen durch Wegfindung in Gefechten, die zum Stottern der Gefechte führten, wurden behoben.
    • Ein Absturz wurde behoben, der auf einigen Belagerungskarten auftrat, nachdem Mauern mit Artillerie durchbrochen wurden.
    • Ein Spielabsturz während Gefechten auf der Karte große ägyptische Stadt, der durch die Kartendaten ausgelöst wurde, wurde behoben.
    • Ein Absturz wurde behoben, der von Gruppen innerhalb einer Einheit ausgelöst wurde, die versucht unterschiedliche Formationen einzunehmen.
    • Die Blockierung der Benutzeroberfläche wurde behoben, welche ausgelöst wurde, wenn man zu Beginn Sequenz am Anfang eines Hinterhalts-Gefechts das Steam-Overlay aktivierte. (Als Verteidiger)


    Gameplay-Verbesserungen

    Verbesserungen der Gefechts-KI
    • Ein Problem wurde behoben, durch das die Belagerungs-KI stehen blieb, wenn sie versuchte, die Mauern mit Artillerie zu durchbrechen.
    • Die Koordination der KI-Verteidiger in Stadt-, Hafen- und Siedlungsgefechten wenn sie sich außerhalb der Siedlung befinden, wurde verbessert. Hierdurch wurde das Verhalten von Marine-Einheit, die noch an Bord sind, sowie Verstärkungsarmeen verbessert.
    • An Land gegangene Marine-Einheiten der verteidigenden KI in Belagerungsgefechten ist nicht länger inaktiv.
    • Die Fähigkeit die Gefechts-KI, das Ergebnis der Schlacht abzuschätzen wurde verbessert, wodurch sie ihre Truppen effektiver einsetzen kann.
    • Die Gefechts-KI wird nun häufiger frühe Ausfälle über die Flanken durchführen.

    Allgemeine Verbesserungen an Gefechten:
    • Das Andocken der Leitern auf römischen Stadtkarten wurde verbessert.
    • Lücken im Kollisionsmodell von Fortmauern, welche durch Auxiliargebäude ausgelöst wurden und es Einheiten erlaubten die Mauer zu passieren, wurden geschlossen.
    • Belagerungsleitern und –türme werden nicht länger in die Mauer einer Siedlung hineingeschoben.
    • Die Tore einer Siedlung verschließen sich nicht länger vor freundlichen Einheiten.
    • Unebenes Gelände unter der Mauer auf den ägyptischen Hafengefechtskarten, an die angedockt werden kann, wurden geglättet.
    • Die Mauer auf der großen barbarischen Stadtkarte wurde repariert.
    • Einige schwebende Gebäude auf römischen Stadt- und barbarischen Gefechtskarten wurden in Ordnung gebracht.

    Allgemeine Kampagnen-Verbesserungen
    • Verbesserung am Modell des automatischen Angriffes für Nahkampf-Infanterie. Hierdurch wird eine Reihe an Ungleichmäßigkeiten behoben.
    • In Garnisonen stationierte Hastati werden nun korrekt aufgewertet, wenn die Technologie Kohortenorganisation erforscht wurde, die Hastati in Legionäre umwandelt.
    • Die Anführer von Sklavenarmeen haben ab jetzt nicht immer ein hellenisches Aussehen im Kamapagnenmodus.
    • Einheitenkarten werden nicht länger außerhalb des Fensters zum Zusammenlegen von Einheiten erscheinen, wenn man Einheiten zusammenlegt.
    • Namensschilder von Siedlungen zeigen nun durchgängig den korrekten Status diplomatischer Beziehungen der besitzenden Fraktion an. Rot = Krieg, Blau = Allianz, Grün = Neutral.
    • Die Genauigkeit des Gefahrenindikators im Einheiten-Tooltip wurde verbessert.
    • Tastaturkürzel für den Kinomodus funktionieren nun in allen Sprachen.


    Verbesserungen der Benutzerfreundlichkeit
    • Eine Reihe kleinere Ton-Fehler wurde behoben.
    • Todesanimationen im Gefecht enden nicht länger mit dem Opfer auf den Knien.
    • Das Kategorie-Symbol erscheint nicht länger auf Elefanteneinheiten, wenn diese außer Kontrolle geraten.
    Community Co-ordinator - Total War Digital Team

    Total War Battles Social Media Channels
    Facebook: /totalwarbattles
    Twitter: @totalwarbattles

    The formal disclaimer: any views or opinions expressed here are those of the poster and do not necessarily represent the views or opinions of Creative Assembly or SEGA.
  • Matty CAMatty CA Creative Assembly Registered Users Posts: 595
    edited March 2014

    Hallo zusammen,

    Im Folgenden findet ihr die Update-Details des Jahreszeiten und Wunder Updates zu Total War: ROME II.

    Bitte beachtet,
    • dass ihr eventuelle Mods abbestelle solltet, da diese Probleme verursachen können so lange sie nicht auf den neuesten Stand gebracht wurden.
    • dass ihr Steam u.U. neustarten müsst um das Update sehen zu können
    • dass ihr die Beta jederzeit wieder deaktivieren könnt.

    Viele Grüße,

    Matthias

    Build: 10471.528438


    Jahreszeiten- und Wunderupdate

    Das Jahreszeiten und Wunder Update fügt eine Reihe von neuen Inhalten und Funktionen zum Spiel hinzu. Außerdem beinhaltet es KI-, Gameplay- und technische Verbesserungen und stellt die Voraussetzungen her, nach dessen das Kampagnenpaket-DLC Hannibal vor den Toren zu spielen, welches am 27. März 2014 erscheint.


    Karthago Einheiten-Update

    Nach den Sizilianischen Kriegen des 4. und 5. Jh. v.Chr. waren die Streitkräfte der Handelsmacht gefährlich dezimiert worden und der karthagischer Senat verließ sich immer mehr auf Söldner als Unterstützung seiner bürgerlichen Elite-Infanterie. Um dies zu reflektieren haben wir die Auswahl an Söldnern für Karthago um die drei Einheiten Numidische Adelskavallerie, Adelskämpfer sowie Italische Schwertkämpfer und darüber hinaus Keltische Leichte Söldnerkavallerie und Balearische Steinschleuderer vergrößert. Fraktionen, die sich in Karthagischem Gebiet befinden, können die beiden letzteren Einheiten ebenfalls als Söldner rekrutieren.


    Twitch-Unterstützung

    Total War: ROME II unterstützt ab sofort Twitch-Broadcasts, was euch erlaubt, euer Spiel live über euren Twitch-Kanal zu streamen und mit euren Zuschauern zu chatten. Die neue Option ist im Hauptmenü zu finden. Ihr könnt im Optionsmenü die neuen Kategorie ‚Senden‘ finden, die euch eine Reihe an Einstellung bietet, um euren Stream anzupassen, inklusive Bitrate, Serverauswhal, Bildfrequenz, Lautstärke des Mikrofons u.s.w.
    Wenn ihr euren Twitch-Account angelegt und euch über die Senden-Option eingeloggt habt, klickt einfach auf den Twitch-Button in der ROME II Benutzeroberfläche und es kann losgehen. (Im Total War Wiki findet ihr eine Anleitung.)


    Jahreszeiten in der großen Kampagne

    Jahreszeiten wurden zur großen Kampagne hinzugefügt und werden von Runde zu Runde und damit Jahr zu Jahr wechseln. Wie in Cäsar in Gallien, kommen die Jahreszeiten mit ihren eigene grafischen und Gameplay-Effekten wie z.B. Verschleiß im Winter.


    Wunder auf dem Schlachtfeld

    Wenn ihr ein Gefecht in der Nähe eines der folgenden Wunder austragt, werdet ihr diese nun auf der Gefechtskarte sehen. Die neuen Wunder auf dem Schlachtfeld beinhalten:
    • Die Zeus-Statue in Olympia
    • Das Mausoleum von Halikarnassos
    • Den Großen Leuchtturm von Alexandria
    • Den Koloss von Rhodos
    • Die Zitadelle Arg-é Bam
    • Das Orakel des Amun-Ra


    Touchscreen-Unterstützung

    In Zusammenarbeit mit Intel wurde eine Touchscreen-Unterstützung implementiert, sodass man ROME II nun auf einem Touchscreen-Gerät wie einem Ultrabook oder Microsoft Surface mit Touch-Kontrolle spielen kann. Eine Anleitung dazu findet sich in der ROME II Enzyklopädie.


    Technische und Performanceverbesserungen

    Gefecht
    • Verbesserung der Wegfindung in Gefechten.
    • Ein seltener KI-Crash wurde behoben, der in Feldlagergefechten auftrat, nachdem die Palisade zerstört worden war.
    • Die Wasseroberfläche auf Gefechtskarten wurde verbessert, um das Auftreten scharfer Kanten zwischen Wasser und Terrain zu reduzieren.
    • Fix für starke Wegfindungsspitzen auf Belagerungskarten in barbarischen Siedlungen, die in Gefechten starkes Ruckeln auslösten.
    • Das gelegentliche Auftreten schwarzen Terrains auf Gefechtskarten beim Wechseln zwischen Grafikeinstellungen auf einigen Konfigurationen wurde behoben.
    • Ein seltener Absturz wurde behoben, der beim von Bord gehen von Schiffen im Gefecht auftreten konnte.


    Kampagne
    • Ein starker Performanceeinbruch wurde behoben, der auftrat, wenn man einen Agenten ausgewählt hatte und den Mauszeiger über einen blockierten Hafen bewegte. Agenten können nun mit blockierten Siedlungen interagieren.
    • Das Clipping des Meeres ins Land, das auf verschiedenen Grafikauflösungen in der Nähe von Küstensiedlungen auftrat, wurde behoben.
    • Ein Absturz des Clients wurde behoben, der auftrat, wenn der Host von der Lobby der Mehrspielerkampagne zur Gefechtslobby wechselte, während der Client beitrat.


    Modding
    • Nicht aktuelle Mods können nun im Launcher ein- und ausgeschaltet werden. Hierdurch sollte es seltener zu Abstürzen kommen, wenn es ein neues Update zum Spiel gibt.
    • Die Kampagnen Script-Funktion “show_message_event()“ wurde repariert. Die Funktion nimmt ein Event-Key aus der „message_event“-Tabelle, sowie eine integere X-Koordinate und eine integere Y-Koordinate als Parameter. Selbsterstellte Ereignisse können von Moddern hinzugefügt werden, aber sie müssen über einen Event-Key verfügen, der mit „custom_event_“ beginnt, gefolgt von einer Nummer (z.B.: „custom_event_678“).


    Gameplay-Verbesserungen

    Verbesserungen der Gefechts-KI
    • Die Gefechts-KI berechnet nun die Prioritäten für die Verteidigung von/den Angriff auf bestimmte Gebiete in Städten und kleineren Siedlungen besser. Damit wird eine in einigen Situationen passive KI vermieden.
    • Wenn ein Spieler verteidigende Einheiten von Bord gehen lässt, wird die KI nicht länger unschlüssig sein, ob sie die Stadt oder jene Einheiten angreifen soll.
    • Die Fähigkeit der Belagerungs-KI, bereits benutzte Belagerungswaffen erneut zu benutzen, wurde verbessert.
    • Ein Problem in einer Variante des kleinen barbarischen Hafens wurde behoben, durch das es der KI nur möglich war, eine Seite der Karte zu betreten. Es ist der Gefechts-KI nun möglich, die gesamte Karte wie vorgesehen zu nutzen.
    • Artillerie wird nun im Gefecht zu nützlicheren Standpunkten gezogen, z.B. dichter an eine Siedlung heran, wenn sie außer Reichweite sind, diese zu beschießen.
    • Die Gefechts-KI benutzt die Wappnen-Funktion nun besser.
    • Das Verhalten der KI beim Von-Bord-gehen wurde verbessert.


    Allgemeine Verbesserungen von Gefechten
    • Die Siegesbedingungen in Siedlungen ohne Mauern beruhen nun nicht mehr auf Siegpunkten. Die Siegpunkte existieren weiterhin, aber sie geben nun Einheiten in der Nähe lediglich einen Moral-Bonus.
    • Die Siegesbedingungen in Siedlungen mit Mauern begrenzen sich nun auf einen einzigen Siegpunkt an Stelle von dreien. Die anderen Siegpunkte existieren weiterhin, aber sie geben nun Einheiten in der Nähe lediglich einen Moral-Bonus.
    • Dank der Änderungen der Siegbedingungen bei Gefechten in kleinen Siedlungen und Lagern, steht es der verteidigenden KI nun offen den Siegpunkt zu verlassen und den Angreifer außerhalb der Siedlung anzugreifen und sie wird nun versuchen dies zu tun, wenn es hilfreich ist.
    • Das ‚Schwachstellen‘-Feature in Belagerungsgefechten wurde als nicht hilfreich bewertet und daher entfernt. Zuvor führte es dazu, dass einige Teile der Mauer zu schwach waren, was vom Angreifer ausgenutzt werden konnte, selbst wenn die Stadt in der Kampagne zuvor keinen Schaden genommen hatte
    • Auf der Gefechtskarte Zarmizegetusa (Variante der römischen Stadt) werden Tore, die erobert wurden, nun im Besitz der korrekten Armee angezeigt.
    • Ein Problem mit der Belagerungskarte Alexandrias, das den Angreifer manchmal in eine Sackgasse leitete oder bewirkte, dass sich die KI nur auf einen Siegpunkt konzentriert, wurde behoben. Außerdem wurde das Kollisionsmodell einiger der Treppen auf dieser Karte in Ordnung gebracht.
    • Die Strafing-Geschwindigkeit von Einheiten wurde angepasst.
    • Elefantenreiter benutzen nicht länger fälschlicherweise die Schuss-Animation, wenn sie sich in die falsche Richtung bewegen.
    • Geschosskavallerie zieht nun korrekt ihre Nahkampfwaffen, wenn sie sich in einen Sturmangriff begibt.
    • Kleinere Verbesserungen der Terrainhöhe in der historischen Schlacht von Karthago.
    • Berittene Bogenschützen und andere schnelle Plänkler sind nun im automatischen Angriff effektiver.
    • In mittleren Ägyptischen Häfen wurden die Andockpunkte für Leitern sowie das Terrain darunter verbessert, so dass Belagerungsleitern effektiver andocken.
    • Dakische Adelsreiter und Persische Kavallerie verfügen nun über die korrekten Zweitwaffen.


    Allgemeine KI-Verbesserungen
    • Das Management der öffentlichen Ordnung im Kampagnenmodus wurde verbessert.
    • Die Kampagne-KI ist nun kompetenter bei der strategischen Analyse der Aufteilung feindlicher Streitkräfte.


    Allgemeine Verbesserungen der Kampagne
    • Dauer der Rundenenden wurden verbessert.
    • Die Auswahl an Fraktionssöldnern wird nun aufgefrischt, wenn ein Söldner rekrutiert wurde.
    • Wenn ein Agent versucht einen barbarischen Kriegsherren zu ermorden, bewegt sich der Kriegsherr nicht mehr zu einer anderen Position, bevor die ‚Verwundet‘-Animation beginnt.
    • Brennende Geschosse sind nun auch in der Kampagne verfügbar.
    • Gepanzerte Indische Elefanten stehen ab jetzt als Einheit für baktrische Generäle zur Verfügung.
    • Die Kosten für das Übersetzen von Land auf Wasser wurden geändert.
    • Die Kosten für das Bewegen über Wasser in der Kampagne wurden erhöht. Als Ausgleich wurden die Aktionspunkte von Flottenschiffen erhöht. Landeinheiten, die sich übers Meer bewegen, legen nun jede Runde eine geringere Strecke zurück.
    • Kohortenorganisation wurde im römischen Technologiebaum nach Stufe III verlegt.
    • Belagerungstechnologie wurde für die meisten Fraktionen angepasst, so dass Belagerungstürme und Rammböcke früher verfügbar sind.
    • Die Voraussetzungen zum Freischalten von hellenischen Hauptkasernen Stufe II wurde auf die gleiche Stufe wie hellenische leichte Kasernen Stufe II verlegt.
    • Die Stellung: Plündern reduziert nun den Wohlstand in der Region anstatt einen Malus auf Zufriedenheit zu bewirken.
    • Eine neue Industriekette ist nun in allen Kampagnen verfügbar.
    • Die KI erklärt nicht länger versehentlich den Krieg, indem sie neutrale Agenten konvertiert.


    Beständige Leibwachen des Generals

    Wenn ein General/Admiral eine Streitmacht anführt und ersetzt wird, bleibt seine Leibwacheinheit mit ihm und erholt sich langsam. (Es fallen keine Unterhaltskosten an).

    Wenn dieser General/Admiral wieder eingesetzt wird, um eine Armee anzuführen, kann man sich entscheiden, die alte Leibwache kostenlose mit zu rekrutieren (inklusive ihrer Erfahrung und Einheiten-Upgrades) oder gegen Aufpreis eine neue Leibwache aufzustellen. (Diese Einheiten beginnt ohne Erfahrung oder Einheiten-Upgrades)

    Wenn ein General/Admiral stirbt, müsst ihr noch immer die normalen Kosten für dessen Ersatz bezahlen. Wenn kein kostenloser Ersatz verfügbar ist (z.B. wenn ein Admiral stirbt und alle verfügbaren Generäle haben Land-Leibwachen) und ihr nicht genug Geld für Ersatz habt, müsst ihr einen existierenden General/Admiral mit einer veränderten Leibwache neu aufstellen, allerdings wird die Leibwache ebenfalls verringert sein.

    Wenn ein General/Admiral stirbt und keine Generäle/Admiräle verfügbar sind um ihn zu ersetzen, ihr es euch aber ebenfalls nicht leisten könnt, einen neuen Kandidaten anzuheuern, müsst ihr einen Kandidaten zu verringerten Kosten ernennen, dessen Leibwache jedoch kleiner ist.


    Balancing Änderungen
    • Skythische königliche Plänkler verfügen nun über die Fähigkeit Schwerer Schuss.
    • Die Pfeile Gallischer Jäger werden nun angezeigt, wenn die Einheit nachlädt.
    • Die KI erstellt ausgewogenere Armeen.
    • Der Schaden, die Ladung und die Nachladerate von Wurfspeereinheiten wurden reduziert.
    • Der Rüstungsdurchschlags-Schaden von Schleuderern wurde verringert.
    • Nahkampfattacke und –verteidigung von Kavallerie wurde angepasst und die Trefferpunkte von Pferden reduziert.
    • Das Balancing von Piken wurde angepasst.
    • Die Masse von Streitwagen wurde verringert.


    Verbesserungen der Benutzerfreundlichkeit

    Gefecht
    • Ein Audio-Bug wurde behoben, durch den Einheiten die „ausgewählt“ Stimme benutzten, wenn sie auf dem Schlachtfeld wankten.
    • Der Ton in Reaktion auf erteilte Befehle wurde für mehrere Einheiten verbessert.


    Kampagne
    • Es wurden XP-, Boni-, Anzahl-, Kosten- und Inaktivitätsstatistiken zum Fenster der Leibwache des Generals hinzugefügt, um das neue Design der Leibwachen zu unterstützen.


    Enzyklopädie
    • Wenn man in der Fraktionsübersicht auf einer Region klickt, wird man zur interaktiven Karte weitergeleitet.
    • Fähigkeiten und Attribute in Einheitenseiten sind nun zu den relevanten Handbuchseiten verlinkt.
    • Ein Eintrag zur Touch-Steuerung wurde zum Handbuch hinzugefügt.
    • Auf Garnisonseinheitenkarten werden nun die Anzahl der Einheiten angezeigt.


    Encyclopaedia
    • Regions on faction pages now click through to interactive map.
    • Abilities/attributes on unit pages now click through to relevant manual articles.
    • Touch controls article added to manual.
    • Garrison unit cards display numbers of units.


    Hotfix 10471.528438
    • In der Hannibal vor den Toren Kampagne wird keine ungültige Technologie mehr in den Zielen für Karthago angezeigt.
    • Syrakus‘ Bonus auf die Forschungsrate verleiht nun den korrekten Effekt.
    • Das Aussehen von Bäumen in Gefechten im Herbst wurde verbessert.
    • Die Jahreszeiteneffekte in der Kampagne wurden verbessert und einige Probleme mit diesen behoben.
    • Wenn die Entscheidungsfindung einer verteidigenden KI die einem Angreifer gegenübersteht, der ihr im Fernkampf überlegen ist, wurde in Bezug auf das Herausrücken aus unbefestigten Siedlungen und Lagern verbessert.
    • Der Bürgerkrieg ist nun auch für die Fraktionen Arevaci, Lusitaner und Syrakus in der großen Kampagne möglich.
    • Wenn man über Twitch sendet, können die Zuschauer nun die Ladebildschirme sehen.
    • Die standardmäßige Regions-Religion der Iberischen Regionen wurde aktualisiert.
    Community Co-ordinator - Total War Digital Team

    Total War Battles Social Media Channels
    Facebook: /totalwarbattles
    Twitter: @totalwarbattles

    The formal disclaimer: any views or opinions expressed here are those of the poster and do not necessarily represent the views or opinions of Creative Assembly or SEGA.
  • Matty CAMatty CA Creative Assembly Registered Users Posts: 595
    edited May 2014

    Hallo zusammen,

    Im Folgenden findet ihr die Update-Details des Updates 12 zu Total War: ROME II.

    Bitte beachtet,
    • dass ihr eventuelle Mods abbestelle solltet, da diese Probleme verursachen können so lange sie nicht auf den neuesten Stand gebracht wurden.
    • dass ihr Steam u.U. neustarten müsst um das Update sehen zu können
    • dass ihr die Beta jederzeit wieder deaktivieren könnt.

    Viele Grüße,
    Matthias

    Build: 10877.535502


    Technische und Performanceverbesserungen

    Global
    • Es sollten keine Quadrate mehr in bestimmten Bereichen des Gefechts- und Kampagnenterrains auftreten, wenn man auf einem NVIDIA SLI-System spielt.


    Gefechte
    • Ein durch das Benutzerinterface ausgelöster Absturz im Gefecht wurde behoben.
    • Replay-Desynchronisationen in Belagerungsschlachten, die vom Startmenü gestartet werden, wurden behoben (benutzerdefinierte und Mehrspielergefechte, nicht aber Gefechte während der Kampagne.)
    • Ein Absturz für Zuschauer von Mehrspieler-Gefechten wurde behoben, der auftrat wenn der verteidigende General getötet wurde.


    Modding
    • Scriptbeschränkte Einheiten können nicht länger über Technologie-Upgrades erlangt werden. Wenn Scriptbeschränkungen einer Einheit entfernt werden, wenn der Spieler bereits eine Technologie erforscht hat, die das Upgraden der Einheit erlauben würde, wird das Upgraden nun möglich, wenn die Scriptbeschränkung aufgehoben wird.


    Kampagne
    • Verzögerungen während KI-Runden in Mehrspielerkampagnen wurden reduziert.


    Gameplay-Verbesserungen

    Verbesserungen der Gefechts-KI
    • Mehrere Probleme der Gefechts-KI wurden behoben, die bei Angriffen auf Küstensiedlungen dazu führten, dass an Land gegangene Einheiten sich nicht mehr bewegten und nicht am Kampf teilnahmen.
    • Ein Problem der Gefechts-KI wurde behoben, durch das Einheiten den Weg zu einer Bresche in der Mauer nicht finden konnten, wenn ein Tor eingenommen wurde, bevor die Stadt betreten wurde.
    • Mehrere Karten wurden verbessert, damit die Gefechts-KI Belagerungsgerät besser nutzen kann.
    • Ein Problem wurde behoben, durch den die KI Lücken in einigen Eckstücken von Mauern nicht bemerkte.
    • Das Verhalten von Phalanx-Einheiten der KI wurde verbessert. (Es wird sichergestellt, dass Einheiten ihre Phalanx-Fähigkeiten benutzen, wenn sie sich wappnen)
    • Die Gefechts-KI gibt Einheiten keine Befehle mehr, wenn diese plänkeln sollen.
    • Das räumliche Verständnis der KI in Angriffen auf Küstensiedlungen wurde verbessert. Dies wirkt sich auf verstärkende oder an Land gegangene Marinestreitkräfte aus, wenn Positionen ausgewählt werden, von denen aus die Siedlung angegriffen werden soll.
    • Code-Fix durch den die KI nicht länger versucht, Artillerie zu benutzen, um Gebäude außerhalb der Siedlung anzugreifen.


    Verbesserungen der Kampagnen-KI
    • Es ist nun unwahrscheinlicher, dass die KI lange eine Blockade errichtet, ohne anzugreifen.
    • Es ist nun unwahrscheinlicher, dass sich die KI in die Nähe von feindlichen Armeen mit überlegenen Streitkräften bewegt.


    Allgemeine Gefechts-Verbesserungen
    • Verbesserungen an bestimmten Einheiten in Einheitengruppen, deren Wegfindungen nicht effektiv funktionieren würden, wenn sie den Befehl erhielten, Einheiten in verschiedenen Arealen anzugreifen (in sehr speziellen/seltenen Fällen auf dem Schlachtfeld).
    • Verbesserungen an Belagerungsgerät, um sicherzustellen das Männer auf Türmen, nicht dazu führen, dass das Andocken nicht funktioniert.
    • Einheiten-Teile (Rüstungen, Tuniken, u.s.w.) wurden aktualisiert um die Einheitenvielfalt zu erhöhen.
    • Soldaten haben nun weniger Probleme mit dem Erklettern von Belagerungstürmen und –Leitern. Sie erklimmen dieses nun effektiver, ohne an deren Füßen umherzulaufen.
    • Belagerungsgerät wird nicht länger in Bäumen hängen bleiben.
    • Spielerarmeen, die aus dem Hinterhalt angreifen, können nun in Hinterhalt-Gefechten aufstellbare Befestigungen benutzen.
    • Mehrere Fixes am Erklettern von Belagerungstürmen.
    • Marine Einheiten versuchen nicht länger Hinterhalt-Gefechte zu verstärken.
    • Montierbare Artillerie steht in benutzerdefinierten Schlachten den richtigen Fraktionen zu Verfügung.
    • Ein Bug wurde behoben, durch den Armeen, die aus nur einer Einheit bestehen, es nicht möglich war, sich auf dem Schlachtfeld zu verstecken.
    • Eine Gegend in großen persischen Häfen, in der Schiffe nicht korrekt entladen werden konnten, funktioniert nun.
    • Die Anzahl an unversperrten Mauern auf mittleren und großen, römischen Belagerungskarten wurde erhöht.
    • Mehrere Fälle, in denen Mehrspielergefechte auf sehr steilen Hügeln stattfanden, wurden behoben.
    • Mehrere Verbesserungen auf Gefechtskarten in Bezug auf Strandlandungen, verbesserte Terrainhöhen und Kollision mit einigen Objekten auf der Karte wurden durchgeführt.
    • Es wurden neue Helmvarianten und neue germanischen Tuniken für Kampagnen-Generäle hinzugefügt.
    • Es wurden neue Varianten von östlichen Pferden und hellenischen schweren Pferden hinzugefügt.
    • Es kommt nicht länger zu Clipping von Bäumen und Einheiten in den Boden am Fuß der Zeus-Statue in Olympia.
    • Die Prioritäten der Schiffsauswahl bei der Landung wurden geändert, um ein Durcheinanderfahren zu verringern.
    • Germanische Berserker die keinen Helm unter ihrem Pelz tragen, wurden mit einem alternativen Bärenpelz versehen, damit ihr Haaransatz nicht länger sichtbar ist.
    • Brennende und Signalpfeile wurden von Elefanteneinheiten entfernt.
    • Ein Bug wurde behoben, durch den berittene Schützen manchmal nicht feuerten, obwohl sie in Reichweite waren und das Feuern-Symbol unter ihrer Einheitenkarte angezeigt wurde.
    • Kosmetische Verbesserungen am Orakel des Amun-Ra.
    • Die Schildtypen Germanischer Heerbannspeere und Speerbrüder wurden korrigiert.
    • Das Reformieren von Einheiten auf dem Schlachtfeld (inclusive Pikeneinheiten) wurde verbessert, um Fälle zu reduzieren, in den Einheiten einander überkreuzen, wenn sie sich reformieren.


    Allgemeine Verbesserungen der Kampagnen-KI
    • Auf einer Reihe von Gefechtskarten kommt es nicht länger zu Schneefall im Frühling, Sommer und Herbst.
    • Die Kosten für das Anheuern eines neuen Generals sind nun höher, wenn man bereits über genügend Generäle verfügt, um die maximale Anzahl an Armeen und Flotten anzuführen.
    • Ein Exploit wurde entfernt, durch den man Einheiten aus einer Armee, die sich nicht mehr bewegen konnte, auf eine weitere Armee übertragen konnte und somit die Einheiten weiter als vorgesehen bewegen konnte.
    • Neu geformte Armeen starten nun ohne Aktionspunkte und können erst in der folgenden Runde in den Gewaltmarschmodus wechseln.
    • Ein Problem wurde behoben, durch das eine Armee im Hinterhalt sich zu Beginn der Runde bewegte. Bitte beachtet, dass eine Armee im Hinterhalt sich u.U. bewegt, wenn sie entdeckt wird oder ihr einen Agenten oder einen Armee, die über ihr steht, entdeckt. Dieses Verhalten ist normal.
    • Wenn ein General die einzige Einheit einer Verstärkungsarmee stellt und im Gefecht fällt, aber ein Teil seiner Einheit überlebt, so stirbt der General nun auch auf der Kampagnenkarte.
    • Plündern führt nicht länger zu negativer Zufriedenheit.
    • Die Tech-Voraussetzungen für militärische Häfen wurden geändert. Militärische Häfen der Stufe II haben entweder keine Voraussetzungen oder die gleichen wie andere Stufe-II-Häfen.
    • Die lokalen Traditionen iberischer Fraktionen in der großen Kampagne wurden korrigiert und sind nun iberisch statt keltisch.
    • Die Belagerungszeit, die durch Belagerungsturm-Technologien bewirkt wird, wurde verringert.
    • Die Stellen politscher Beförderungen der Lusitaner, Arevaci und Syrakuser wurden korrigiert.
    • Wenn man eine Konföderation gründet, dann treten Rebellenarmeen, die sich in den Gebieten konföderierter Fraktionen befinden, dieser nun nicht mehr bei.
    • Einige Terrainprobleme auf der ‚Hannibal vor den Toren‘-Kampagnenkarte wurden behoben.
    • Neuer germanischen Hosen und Tuniken wurden hinzugefügt.
    • Römische Armeen haben nicht länger Etruskische Namen.
    • Die griechische Fraktionseigenschaft “Klassisches Erbe” funktioniert nun korrekt.
    • Gebäude zu Beginn von Cäsar in Gallien, Hannibal vor den Toren und der großen Kampagne wurden korrigiert.
    • Kriegstiere-DLC: Kultisten des Sobek können nun in Regionen mit kleinen Siedlungen rekrutiert werden.
    • Der Bonus auf Erfahrungsrang/-ränge für Rekruten mit Speeren durch Ares-Schreine wird nun korrekt angewandt.


    Verbesserungen der Benutzerfreundlichkeit

    Gefecht
    • Ein seltener Bug wurde behoben, durch den Feuer-Soundeffekte gespielt wurden, nachdem ein Gefecht beendet wurde, und im Siegmenü hörbar war.


    Kampagne
    • Für den Effekt Sklavenrückgang wird nun das korrekte Symbol angezeigt.
    • Der Rückzug-Button ist nicht länger im Belagerungsfenster vor einer Schlacht zu sehen, wenn die Armee sich nicht zurückziehen kann.
    • Einige typografischen Fixes an Zwischenfällen und Dilemmata wurden vorgenommen.
    • Die ägyptischen und karthagischen Belagerungstechnologien wurden angepasst, um der Reihenfolge der normalen griechischen Technologie ähnlicher zu sein.
    • Es kommt nicht länger dazu, dass alle neuen karthagischen General- oder Agentenrekruten mit Familiennamen Gisko heißen.
    • Ein Problem wurde behoben, durch das im Siegbildschirm ein Totenschädel auf der Einheitenkarten einer Einheit erschien, die nicht in der Schlacht gefallen war.
    • Mehrere Verbesserungen an Banner-Symbolen.
    • Die Fraktions-Minimap und Einheitenkarten-Farbe im Bürgerkrieg der Lustianer, Arevaci und Syracus‘ wurden korrigiert.
    • Römische Gebäude, durch die Belagerungsgerät freigeschaltet wird, erscheinen nun im Technologiebaum in der richtigen Reihenfolge.


    Allgemein
    • Wenn man eine Wiederholung lädt, die mit einer älteren Version des Spiels erstellt wurde, erscheint nun eine Warnung, die darüber benachrichtigt, dass es zu Unstimmigkeiten kommen kann, wenn sie auf der aktuellen Version abgespielt wird.
    • Wenn die Twitch Endnutzer-Lizenzvereinbarung (EULA) abgelehnt wurde, erscheint sie nicht länger bei jedem Spielneustart erneut. In diesem Fall kann die EULA erneut angezeigt werden, wenn man den Twitch-Button drückt. Wenn man den Twitch-Button drückt, aber nicht in seinen Twitch-Account eingeloggt ist, wird man nun zum Optionsmenü weitergeleitet um sich einzuloggen.
    • Twitch-Streams halten nun an, wenn das Steam-Overlay aktiv ist.
    • Der Twitch-Button ist nicht länger während des Intros zu historischen Schlachten sichtbar.
    • Das Ausrufezeichen auf dem Twitch-Button erscheint nun nur noch, wenn der Spieler die Twitch-EULA nicht angenommen hat. Es wird nicht mehr erscheinen, wenn man die EULA akzeptiert hat, aber nicht in einen Twitch-Account eingeloggt ist.

    Balancing-Änderungen

    Kampagne
    • Das Vermögen aller kleineren Fraktionen in der großen Kampagne wurde verringert.
    • Alle Munitions-Boni, die durch Technologien bewirkt werden, wurden von 50% auf 25% verringert.
    • Die Munitions-Bonus, die durch die Generals-Fähigkeit Logistik entstehen, wurden von 25% auf 10% und von 50% auf 25% gesenkt.
    • Versteckte Einkommensboni für afrikanische und arabische Fraktionen wurden entfernt.
    • Das Vermögen, das der etruskischen Liga zu Beginn des Spiels zur Verfügung steht, wurde verkleinert.
    • Rom verfügt nun zu Beginn der Kampagne über zwei zusätzliche Einheiten Hastati.
    • Die Region Ebesus gehört nun zu Beginn der Kampagne zu Karthago.
    • Änderungen am Einheiten-Balancing basierend auf Community-Feedback. Axt-Krieger und Nackte Krieger stehen nun auch in Boiier-Einheitenliste zur Verfügung.


    Gefecht
    • Der Effekt der karthagischen Fraktionseigenschaft „Söldnerarmeen“ wurde verringert, um ein Überlagern des Effekts zu vermeiden.
    • Bemalte Krieger und Einheiten, die auf Hinterhalte spezialisiert sind, haben nun eine höhere Bewegungsrate und Gesundheit.
    • Die Moral der Wilden Schwertkämpfer beträgt nun 60.
    • Die Gebäudezweige zum Freischalten Lusitanischer Speerkämpfer und Guerillas wurden getauscht. Lusitanische Guerillas sind nun ab Stufe 2 verfügbar.
    • Die Kosten für Axtkrieger wurden auf 470 erhöht.
    • Die Kosten für Schwertgefolge wurden auf 760 erhöht.
    • Der Nahkampf- und Sturmangriffsbonus Baktrischer Adelsreiter wurden je um 2 reduziert.
    • Die Moral der Adelsblutkavallerie wurde um 5 erhöht.
    • Die Gesundheit der Veteranenspeerkämpfer wurde um 5 reduziert.


    Assembly-Kit
    • Ein Bug des Assembly-Kits wurde behoben, der die Kampagnen-Siegbedingungen aus Kampagnen-Mods entfernte.
    Community Co-ordinator - Total War Digital Team

    Total War Battles Social Media Channels
    Facebook: /totalwarbattles
    Twitter: @totalwarbattles

    The formal disclaimer: any views or opinions expressed here are those of the poster and do not necessarily represent the views or opinions of Creative Assembly or SEGA.
  • Matty CAMatty CA Creative Assembly Registered Users Posts: 595
    edited May 2014

    Hallo zusammen,

    Im Folgenden findet ihr die Update-Details zur des Geten und Pydna Updates zu Total War: ROME II.

    Bitte beachtet,
    • dass ihr eventuelle Mods abbestelle solltet, da diese Probleme verursachen können so lange sie nicht auf den neuesten Stand gebracht wurden.
    • dass ihr Steam u.U. neustarten müsst um das Update sehen zu können
    • dass ihr die Beta jederzeit wieder deaktivieren könnt.

    Viele Grüße,
    Matty


    Build: 11359.0.
    Übersetzung folgt in Kürze

    UPDATE
    Hotfix

    Hotfix
    • Die französischen, italienischen, deutschen, spanischen, tschechischen, russischen, polnischen und türkischen Übersetzungen der Fraktionseigenschaften der Ardiaei, Geten, des Königreichs der Odrysen und Tylis‘ wurden korrigiert.


    Das Geten und Pydna-Update

    Neue historische Schlacht – Die Schlacht von Pydna

    Passend zur Paperback-Veröffentlichung des ersten Total War Romans, in dem die Schlacht ebenfalls beschrieben wird, könnt ihr euer strategisches Knowhow an dieser historischen Schlacht austesten.

    Die Schlacht war ein wichtiger Meilenstein für den Aufstieg Roms zur regionalen Großmacht. Die Makedonier erlitten eine Niederlage, von der sie sich nicht erholen sollten, aber wie wird eure Schlacht verlaufen? Dieses Szenario wurde als eine Herausforderung für erfahrene Total War Spieler entwickelt.

    Mehr Information zu „Destroy Carthage“ von Times-Bestsellerautor David Gibbins, findet ihr hier: www.totalwarbooks.com. Das erste Kapitel könnt ihr hier lesen: www.totalwar.com.

    Neue spielbare Fraktion – Die Geten

    Die Geten sind kein einzelner Stamm sondern ein loses Bündnis, das um die niedere Donau herum angesiedelt ist. Sie unterscheiden sich von den anderen lokalen Stämmen durch die Verehrung Gebeleizis, der sich in Blitz und Donner manifestiert, und Zalmoxis‘, der Unsterblichkeit symbolisiert. Die Geten glauben fest daran, dass es keine Götter außer den ihren gibt, sehen sich aber trotzdem stets im Zwist mit den himmlischen Mächten. In Gewittern schießen sie sogar Pfeile Richtung Gebeleizis.

    Repräsentierend für ihr wildes Temparement verfügen die Geten über die besten Plänkler unter den barbarischen Fraktionen. Sie bevorzugen blitzschnelle Hit-and-Run-Angriffe in Kombination mit der schweren Wucht ihrer mit Falxen bewaffneten Schockinfanterie.

    Neue Einheiten – Geten

    Dakische Schwere Plänkler: Diese Elite-Geschossinfanterie ist eine tödliche Kombination aus guter Bewaffnung und guter Rüstung, besonders im Vergleich zu ähnlichen Truppen anderer Armeen. Sie eignen sich gut, um Hinterhalte zu legen und die gegnerischen Truppen aufzuweichen, bevor andere Einheiten in den Sturmangriff übergehen. Die Plänkler der Geten sind in ihrer Kultur ohne Konkurrenz.

    Dakische Schwere Bogenschützen: Elitebogenschützen sind ein Merkmal getischer Expeditionsstreitkräfte und halten eine Schlacht unter bedecktem Himmel für ein böses Omen. Es sei denn, sie sind es, die den Zorn Gebeleizis in Form dunkler Wolken aus scharfen Pfeile auf den Gegner herabregnen lassen.

    Adelsschwerter: Diese gepanzerte Infanterie bildet den Hammer einer jeden schlagkräftigen Getenarmee und wird selbst unter widrigsten Umständen stoisch weiter gegen den Feind vorrücken. Andere Einheiten kümmern sich um Sticheleien, Sturmangriff und das Aufbrechen der Linie, aber diese Elite Schwertkämpfer haben die grauenvolle Aufgabe, den Feind in Stücke zu schlagen.

    DLC Vorbereitung – Piraten und Plünderer Kultur-Pack

    Dieses Update schließt Inhalte mit ein, die das Spiel für den DLC Piraten und Plünderer vorbereiten. Dies beinhaltet Updates zu Spieldaten und –assets, damit Spieler, die den DLC nicht besitzen, die neuen Einheiten in Mehrspielergefechten sehen können.

    Mehr Informationen zu Piraten und Plünderer findet ihr hier.


    Neue Errungenschaften
    Die folgenden 16 neuen Errungschaften wurden hinzugefügt:

    Für Besitzer des DLCs Nomadische Stämme:
    • "Die Axt macht’s"
    • "Roxtar"
    • "Mein Königreich für ein Pferd"

    Kostenlos mit den Cäsar in Gallien Update:
    • "Siegreiches Baktrien"

    Für Besitzer des DLCs Cäsar in Gallien:
    • "Einen Nervier getroffen"
    • "Siegreiche Boier"
    • "Siegreiche Galater"

    Für Besitzer des DLCs Hannibal vor den Toren:
    • "Siegereiches Keltiberien"
    • "Siegreiche Lusitaner"
    • "Tyrannus"

    Kostenlos mit dem Piraten und Plünderer Update:
    • "Geten Tag!"
    • "Phalanxseidank"

    Für Besitzer des DLCs Piraten und Plünderer:
    • "Hisst die Flaggen!"
    • "Thrakische Tage"
    • "Basileus Megas"
    • "Ewiger Comontorius"


    Verbesserungen der Benutzerfreundlichkeit
    • Fehlende Untertitel für das deutsche, spanische und russische Introvideo von Hannibal vor den Toren wurden hinzugefügt.

    Allgemeine Verbesserungen des Gefechts
    • Die Länge der Griffe von Falxen wurde erhöht, so dass Einheiten diese Waffen nun korrekt in 2 Händen halten.

    Allgemeine Verbesserungen der Kampagne
    • Politische Beförderungen im Kampagnenmodus sind nun von allen Bedingungen abhängig (z.B. Alter oder Erfahrungsstufe eines Generals) nicht mehr nur davon, ob man sich die Beförderung leisten kann.

    Verbesserungen der Kampagnen-KI
    • Ein Fix für das gelegentliche Überschätzen von Transportschiffen durch die KI wurde implementiert.
    Community Co-ordinator - Total War Digital Team

    Total War Battles Social Media Channels
    Facebook: /totalwarbattles
    Twitter: @totalwarbattles

    The formal disclaimer: any views or opinions expressed here are those of the poster and do not necessarily represent the views or opinions of Creative Assembly or SEGA.
  • Matty CAMatty CA Creative Assembly Registered Users Posts: 595
    edited June 2014

    Hallo zusammen,

    Im Folgenden findet ihr die Update-Details des Hotfix- und Feste-Updates (Update 13.1) zu Total War: ROME II.

    Bitte beachtet,
    • dass ihr eventuelle Mods abbestelle solltet, da diese Probleme verursachen können so lange sie nicht auf den neuesten Stand gebracht wurden.
    • dass ihr Steam u.U. neustarten müsst um das Update sehen zu können
    • dass ihr die Beta jederzeit wieder deaktivieren könnt.

    Viele Grüße,
    Matthias

    Build: 11724.548874

    Technische und Performance-Verbesserungen

    Kampagne
    • Ein seltener Spielabsturz wurde behoben, der auftrat, wenn man es als Verstärkungsarmee ablehnte ein Gefecht auszutragen, während sich die Kamera noch bewegte.

    Allgemeine Gefechtsverbesserungen
    • Kavallerie kann sich nun weniger einfach von Infanterie lösen.
    • Die Kosten für gepanzerten Elefanten wurden erhöht.
    • In der historischen Schlacht von Pydna wurden Terrainhöhen und die Position der Gebäude verbessert.
    • Plündernde Reiter benutzten nicht länger die falschen Schilde.
    • Illyrische Plünderer tragen nicht länger die falschen Rüstungen.
    • Wind wird nun mehr Partikel während Gefechten beeinflussen, z.B. wird Rauch in die korrekte Richtung geweht.

    Allgemeine Verbesserungen der Kampagne
    • 9 neue saisonale Ereignisse wurde in den Kampagnen implementiert.
    • Einige Ziele der Geten, die nicht beendet wurde, funktionieren nun korrekt.
    • Dakische Bogenschützen können nun wieder von verbesserten Gebäuden rekrutiert werden.
    • Fix for Hellenic wine subject choice giving the wrong effects.
    • Balkanisches Schwert (Nahkampfwaffenwert) aus Balancegründen hinzugefügt und Thrakischen Peltasten zugewiesen.
    • “Bonus gg. Groß“ wurde zu Romphaia und Falx hinzugefügt.
    • Thrakische Peltasten sind nun besser im Nahkampf.
    • Illyrische Hopliten und Adelshopliten verfügen nun über die Fähigkeit „Hoplitenwand“.
    • Schiffe der Illyrischen Plünderer wurden geändert. Illyrische Plünderer Schiffe wurden zu den richtigen Hafenstufen hinzugefügt.
    • Ein Fix für Technologie, der die Verbindung zur vorhergehenden Technologie fehlte, wurde implementiert.
    • Ein Fix für Nahkampfattackenmali der balkanischen Generaleinheiten wurde implementiert.
    • Thrakische Krieger wurden zu Siedlungsgarnisonen hinzugefügt.
    • Ein Fix für Einheiten, die nicht in den entsprechenden Gebäudestufen verfügbar waren, wurde implementiert.
    • Nackte Krieger wurden zur Einheitenauswahl der Nerver hinzugefügt.

    Allgemeine Verbesserungen der Benutzerfreundlichkeit
    • Die Enzyklopädie wurde aktualisiert und die neuesten Änderungen widerzuspiegeln.
    Community Co-ordinator - Total War Digital Team

    Total War Battles Social Media Channels
    Facebook: /totalwarbattles
    Twitter: @totalwarbattles

    The formal disclaimer: any views or opinions expressed here are those of the poster and do not necessarily represent the views or opinions of Creative Assembly or SEGA.
  • Matty CAMatty CA Creative Assembly Registered Users Posts: 595
    edited July 2014

    Hallo zusammen,

    Im Folgenden findet ihr die Update-Details zur des Updates 14 zu Total War: ROME II.

    Bitte beachtet,
    • dass ihr eventuelle Mods abbestelle solltet, da diese Probleme verursachen können so lange sie nicht auf den neuesten Stand gebracht wurden.
    • dass ihr Steam u.U. neustarten müsst um das Update sehen zu können
    • dass ihr die Beta jederzeit wieder deaktivieren könnt.

    Viele Grüße,
    Matthias

    Build: 12540.560829

    Technische und Performance-Verbesserungen

    Gefecht
    • Das “Stottern” von Einheiten wurde vermindert.
    • Reflektionen in Flüssen wurden verbessert.
    • Reflektionen von Schiffen erscheinen nun korrekt.
    • Eine seltener Spielabsturz in großen Mehrspieler-Gefechten mit mehr als 14.000 Soldaten wurde behoben.
    • Ein Spielabsturz wurde behoben, der aufgetreten war, wenn man in Wiederholungen Verstärkungseinheiten in der Minimap auswählte.

    Kampagne
    • Das Spiel nutzt weniger Arbeitsspeicher im Kampagnenmodus und beim Speichern von Kampagnen.
    • Ein seltener Spielabsturz wurde behoben, der auftreten konnte, wenn man den Mauszeiger über ein Gebäude in der Bau-Warteschlange bewegte.
    • Ein seltener Spielabsturz, der auftrat, kurz nachdem die Gefechtsergebnisse dargestellt wurden, wurde behoben.
    • Ein seltener Spielabsturz wurde behoben, der nach einem Angriff auf einen unbefestigten Hafen in der Hannibal vor den Toren Kampagne auftrat.
    • Ein sehr seltener Texturenabsturz wurde behoben, der auftrat, wenn die Kamera über die Kampagnenkarte bewegt wurde.
    • Ein seltener Spielabsturz wurde behoben, der auftrat, wenn man als verstärkende Armee ein Gefecht verweigerte, während die Kamera sich noch immer über die Kampagnenkarte bewegte.

    Verbesserungen der KI

    Verbesserungen der Gefechts-KI
    • Die Belagerungs-KI benutzt Belagerungsgerät nun deutlich besser, was ihr erlaubt Attacken durch Breschen besser zu koordinieren und bereits angedockte Belagerungstürme und –Leitern erneut zu nutzen.
    • Die Belagerungs-KI ist nun besser dazu im Stande ihre Angriffsstrategie neu zu starten, nachdem sie auf Einheiten reagiert hat, die aus einer Siedlung vorgerückt sind.
    • Ein Problem wurde behoben, das dazu führte, dass sich einzelne Einheiten oder kleine Gruppen von Einheiten von der Armee abspalteten und Tore andernorts mit Fackeln angriffen.
    • Die Gefechts-KI benutzt Artillerie besser, um in Belagerungsgefechten Breschen in Mauer zu schlagen.
    • Eine Vielzahl an Verbesserungen der Wegfindung der Gefechts-KI in Siedlungs-Gefechten wurde implementiert.
    • Ein Problem in einer bestimmten ägyptischen Siedlung wurde behoben, das dazu führte, dass die KI Belagerungsgerät ignorierte und stets versuchte die Tore niederzubrennen.
    • Ein Problem im Aufstellungssystem wurde behoben, durch das die angreifende KI ihre Einheiten weit entfernt von der Stadt aufstellte, z.T. mit Blick in die falsche Richtung.
    • Ein Bug wurde behoben, der dazu führte, dass die KI mitunter Breschen in der Mauer aus vorhergehenden Gefechten in der gleichen Kampagnenrunde ignorierte.
    • Ausweichmanöver für Einheiten verteidigender Belagerungsarmeen, die Mauern verteidigen, unter Beschuss stehen und mit hoher Wahrscheinlichkeit unterliegen, wurde implementiert.
    • Ein Problem der angreifenden Belagerungs-KI wurde behoben, durch das Einheiten mitunter dem falschen Belagerungsgerät zugeteilt wurden oder mehrere Einheiten den gleichen Belagerungsgeräten zugeteilt wurden.
    • Die Einschätzung der Prioritäten von Aufgaben durch die Gefechts-KI in Siedlungsgefechten wurde verbessert. Dadurch werden Angriffe gegen größere Konzentrationen von Gegnern besser gehandhabt und besser mit Verstärkungsarmeen koordiniert.
    • Ein Bug in Belagerungsgefechten mit Spielern als Verteidiger wurde behoben, der bewirkte, dass die KI-Armee in bestimmten Situationen aufhörte sich zu bewegen.
    • Das Zielen auf Mauern durch die KI wurde verbessert, um zu verhindern, dass sie z.B. versucht zwei Belagerungstürme an das gleiche Mauersegment andocken zu lassen.
    • Die KI koordiniert Angriffen auf Siedlungen mit mehrere Breschen, Toren oder Straßen besser.
    • Ein seltener Spielabsturz wurde behoben, der auftrat, wenn die komplette Generalseinheit besiegt wurde, während der Rest der Armee versucht, sich durch eine Bresche zu bewegen.
    • Die KI koordiniert Attacken aus mehreren Richtungen auf kleine Siedlungen und einige befestigte Siedlungen besser.
    • Wenn eine von der Gefechts-KI kontrollierte Einheit ihre Formation ändert, weil sie von mehreren Seiten angegriffen wird, wird diese nun ihrer Blickrichtung mehr Bedeutung beimessen, um zu vermeiden, dass sie dem Gegner ihre Flanken oder ihren Rücken offenlegt.
    • Ein Problem wurde behoben, durch das Verstärkung bestehend aus Marineeinheiten zum Stillstand kamen, nachdem sie sich im Anschluss an die Landung in mehrere Gruppen aufteilten.
    • Die Gefechts-KI wird nun außer Fernkampfeinheiten auch Nahkampfeinheiten zur Verteidigung von Siedlungsmauern einsetzen, wenn dies von Nutzen ist.
    • Einige Probleme mit dem Verhalten der KI beim Vorrücken in Siedlungsgefechten wurden behoben.
    • Wenn die verteidigende KI in Siedlungsgefechten unter Artilleriebeschuss durch Seeeinheiten gerät, gelingt es ihr nun besser, Verluste zu vermeiden.
    • Die Aufstellungslogik der KI in mehreren Siedlungsgefechten wurde verbessert.
    • Mitunter kam es dazu, dass Einheiten, denen mehrere Befehle auf dem Schlachtfeld gegeben wurden, still standen. Derartige Fälle wurden reduziert.
    • Ein Problem wurde behoben, das dazu führte, dass die KI Belagerungstürme in Siedlungen hineinbewegte.
    • Ein Problem der angreifenden Belagerungs-KI wurde behoben, durch welches gelandete Einheiten zum Stillstand kamen.
    • Es ist nun wahrscheinlicher, dass die Gefechts-KI Belagerungsgerät wiederaufnimmt, wenn dieses von einer ausgeschalteten Einheit zurückgelassen wurde.
    • Ein Fehler wurde behoben, durch den die KI falsch einschätzte, ob sie eine Einheit geschickt hatte, um Belagerungsgerät aufzunehmen.
    • Ein Problem mit der Gefechts-KI wurde behoben, durch dass die KI sich auf einen Siegpunkt bewegte, aber es aufgrund der Positionierung der Einheiten nicht schaffte, den Siegpunkt einzunehmen.
    • Die KI ist nun aggressiver, wenn sie unbefestigte Siedlungen angreift, um zu vermeiden, dass sie aufgrund abgelaufener Zeit verliert.

    Verbesserungen der Kampagnen-KI
    • Es ist nun wahrscheinlicher, dass die Kampagnen-KI eine Siedlung verteidigt, anstatt zu fliehen. Dies sollte zu größeren und häufigeren Gefechten führen.
    • Das Verhalten der Kampagne-KI beim Bauen von Belagerungsgerät wurde verbessert: Die KI neigt nun dazu Belagerungen länger aufrecht zu erhalten und mehr Belagerungsgerät zu bauen, wenn sie eine Siedlung belagert.
    • Das Verhalten der KI hinsichtlich Gebäudereparaturen wurde verbessert.



    Allgemeine Verbesserungen

    Allgemeine Gefechtsverbesserungen
    • Einheiten auf dem Schlachtfeld werden nun durchsichtig / ausgeblendet, wenn sie zu nah an der Kamera sind, um Clipping oder das Hineinsehen in ein Einheitenmodel zu vermeiden.
    • Das Andocken von Belagerungsgeräten wurde verbessert, um Chancen zu vermindern, dass sich Leitern vor und zurückdrehen, wenn versucht wird, diese in Belagerungsgefechten an Mauern anzudocken.
    • Gefechts-Replays zeigen nun das Wetter so an, wie es in der Schlacht aufgetreten ist.
    • Ein Fix für Eroberungspunkte auf einigen Karten mit mehreren Eroberungspunkten, die mitunter an falsche Gebäude gekoppelt waren, wurde implementiert.
    • Das Verhalten beim Flankieren von Gegnern, wenn in Formation angegriffen wird, wurde verbessert. Dadurch achten diese mehr darauf, die Flanken ihrer Gegner anzugreifen, anstatt zu deren Vorderseite zu driften und damit möglicherweise den Flankenangriff nichtig zu machen.
    • Einheiten können nun Tierbändiger angreifen, nachdem diese ihre Hunde losgelassen haben.
    • Wenn man mehrere Belagerungstürme oder –Leitern auswählt und sie versucht an eine Mauer andocken zu lassen, wird nur noch ein einzelner Befehl gegeben. Der Spieler muss nun einzelne Belagerungsgeräte manuell zum Andocken an Siedlungsmauern schicken.
    • Rammböcke bewirken keine Kollisionen mehr, wenn sie zerstört wurden.
    • Einheiten sind nun effektiver beim Benutzen von Rammböcken, die nicht mehr benutzt werden, wenn sie ein Tor angreifen.
    • Einheiten bewegen sich nun besser durch Mauerbreschen.
      • Einzelne Männer versuchen nicht durch feste Mauern eines Forts zu gehen, während sich ihre Einheit durch eine Mauerbresche bewegt.
      • Ein Problem wurde behoben, durch das sich Einheiten, denen befohlen wurde, sich durch eine Mauerbresche zu bewegen, sich nicht mehr bewegten.
    • Es ist nun unwahrscheinlicher dass Belagerungsgerät an kleineren Gebäuden und Felsen hängen bleibt und inaktiv wird.
    • Es kommt seltener vor, dass Einheiten in einer einzelnen Reihe auf nur einer Seite einer Belagerungsleiter hinaufklettern.
    • Ein Bug wurde behoben, durch den Einheiten Belagerungsleitern und eroberte Tore Belagerungstürmen vorzogen, obwohl diese eine bessere Route boten.
    • Angreifer können die Verteidiger in Land- und Seegefechten während der Aufstellungsphase nicht länger sehen.
    • Ein Bug wurde behoben, der dazu führte das Einheiten in defensiven Stellungen nicht korrekt reagierten, wenn sie im Nahkampf angegriffen wurden und daher nicht so gut kämpften wie erwartet.
    • Die Kosten für Gepanzerte Indische Elefanten wurden erhöht.
    • Kavallerie kann sich nicht mehr durch eine gegnerische Einheiten bewegen ohne dabei Verluste zu erleiden.
    • Balkanische Generalseinheiten haben nun die korrekten Nahkampfattacken im Gefecht.
    • Einheiten werden nicht länger auf eine Einheit, die sich nicht länger sehen können, zielen und diese angreifen können.
    • Die Wegfindung großer angreifender KI-Armeen in Gefechten in unbefestigten Siedlungen wurde verbessert, damit diese nicht zum Stillstand kommen, wenn sie versuchen sich neu zu formieren.
    • Die Moralmechanik wurde angepasst um bestimmte Exploits durch den Verteidiger zu begrenzen.
    • Einheiten werden nun weiter nach Zielen suchen, wenn sie eine Mauer verteidigen, um Nahkampfbegegnungen zu erhöhen.
    • Siegpunkte wurden aus benutzerdefinierten Küstengefechten entfernt.
    • Auf der mittleren Gefechtskarte Alexandrias kommt es nicht mehr dazu, dass an Land gegangene Einheiten feststecken oder sich im Kreis drehen.
    • Eine kleine, griechische Hafenkarte wurde korrigiert, um zu vermeiden, dass Schiffe sich durch den Küstenstreifen bewegen, wenn sie landen.

    Allgemeine Kampagnenverbesserungen
    • Ein Fehler wurde behoben, der dazu führte, dass Vigiles im Kampagnenmodus aus einer Garnison verschwanden.
    • Ein Problem wurde behoben, durch das unzerstörte, transportierte Armeen auf der Kampagnenkarte zerstört wurden, wenn die Armee im Gefecht zerstört wurde, die sie transportierte.
    • Der Ruhm einer Fraktion kann steigen und sinken, konnte aber zuvor nicht auf 0 fallen. Dies ist nun möglich.
    • Ein Problem wurde behoben, durch das das Spiel erneut die Order zum Ausrauben eine Siedlung gab, nachdem diese vom Spieler bereits ausgeraubt wurde.
    • Auf der Kampagnenkarten erscheint Schnee in Siedlungen im Nordosten der Karte wie vorgesehen.
    • Einige fehlende, lokalisierte Audiopassagen zu Beginn der Arevaci-Kampagne in Hannibal vor den Toren, wenn die Kamera über die Karte fliegt, wurden hinzugefügt.
    • Die Kampagnen-KI wird Gallerien night länger als Belagerungsgerät auswählen.
    • Das Ereignis „Die Pflicht ruft“ im Prolog wird nun wie vorgesehen ablaufen und nicht länger den weiteren Verlauf der Kampagne blockieren.
    • Thrakische Krieger wurden zur odrysischen Garnison hinzugefügt.
    • Das Aufwerten bestimmter Gebäude führt nicht länger dazu, dass Einheiten aus der Rekrutierungsliste entfernt werden.
    • Ziele, für die bestimmte Gebäude benötigt werden, werden nun korrekt nach dem Bauen der Gebäude freigeschaltet.
    • Edikte in Provinzen, die z.T. zu einem Klientelstaat gehören, werden nun außer Kraft gesetzt, wenn die Fraktion nicht länger ein Klientelstaat ist.
    • Re-Synchronisation in der Mehrspielerkampagne wurde beschleunigt.
    • Eine Glückwunschnachricht in der Großen Kampagne wurde korrigiert, die fälschlicherweise erschien, wenn man der KI einen erfolgreichen Hinterhalt legte, anstatt sich erfolgreich eines Hinterhalts zu erwehren.
    • Die Boni für die Ereignisse „Weihgabe“ und „Festmahl“ in den barbarischen Kampagnen wurde getauscht.

    Verbesserungen der Benutzerfreundlichkeit

    Gefecht
    • Belagerungsgerät ist beim Andocken an Basteien nun in der richtigen Position.
    • Wenn man einer Gruppe von Einheiten befiehlt, sich in eine Siedlung zu bewegen, an deren Mauern mehrere Leitern angedockt sind, ist es unwahrscheinlicher, dass sich alle Einheiten auf die gleiche Leiter konzentrieren.
    • Einheiten werden nahe dem Tor auf der Kartenvariante Barbarische Stadt nicht länger in den Boden hineinragen / sich unterirdisch bewegen.
    • Eine Lücke unter einem Tor auf der Großen Karthago-Gefechtskarte wurde geschlossen.
    • Ein Fix für unerreichbare Basteien in barbarischen Stadtkarten wurde implementiert.
    • Eine Karte auf der Schiffe durch den Boden fuhren, wenn sie versuchten zu landen wurde korrigiert.
    • Verbesserte Aufstellungszonen und Kollisionsplatzierungen wurden auf mehreren Kartenvarianten implementiert.
    • Ein schwebender Fluss auf der Eildon-Gefechtskarte wurde korrigiert.
    • Das Kollisionsmodelle um Stadt-Tiles herum wurde verbessert und Einheiten bewegen sich nun besser um diese herum.
    • Wenn man im Gefecht den Mauszeiger über einen barbarischen Hafen bewegt, erscheinen nun Tooltips.

    Kampagne
    • Das Weiterführen der Mehrspieler-Kampagne wir nicht länger blockiert, wenn man „Runde beenden“ genau in dem Moment drückt, wenn der Rundentimer 0:00 erreicht.
    • Das „Alliierter wird angegriffen“-Interface ist nun deutlicher für den Fall, dass sowohl Angreifer als auch Verteidiger Alliierte des Spielers sind.
    • Die UI wurde verbessert für den Fall, in dem eine KI-Armee während des Rundenendes die Fraktion des Spielers angreift und sich sofort wieder zurückzieht, was dazu führte, dass das Fenster für den automatischen Angriff geöffnet und sofort wieder geschlossen wurde.
    • Die Kamera wird nicht länger stillstehen bzw. unbeweglich sein, wenn man die Runde beendet während gleichzeitig die strategische Übersicht geöffnet ist.
    • Ein Problem wurde behoben, das falsche Desynchronisationen bewirkte, nach dem eine Re-Synchronisation in der Mehrspieler-Kampagne durchgeführt worden war.
    • Ein überlagernder Tooltip wurde korrigiert, der auftrat, wenn man den Mauszeiger auf der Kampagnenkarte über einen feindlichen Agenten bewegt hatte.

    Allgemein
    • Ein neues System wurde implementiert, für den Fall, dass ein Spieler die Verbindung zu einem Mehrspieler-Spiel verliert. Statt ein Unentschieden zu bewirken, wird nun eingeschätzt, welcher Spieler in der besseren Position war, als das Spiel unterbrochen wurde. Unentschieden sind nun sehr viel unwahrscheinlicher und repräsentieren nun deutlicher den Gefechtsausgang.
    • Änderungen der Soundeinstellungen im Optionsmenü treten nun in Kraft, ohne dass der Spieler die Soundeinstellungen erneut öffnen muss.
    • Ein Fix für Unterbrechungen bei schnellen Gefechten, die auftraten, wenn man die Lobby betreten hatte, wurde implementiert.
    • Ein Spielabsturz wurde behoben, der auftrat, wenn Steam nicht lief.
    Community Co-ordinator - Total War Digital Team

    Total War Battles Social Media Channels
    Facebook: /totalwarbattles
    Twitter: @totalwarbattles

    The formal disclaimer: any views or opinions expressed here are those of the poster and do not necessarily represent the views or opinions of Creative Assembly or SEGA.
  • Matty CAMatty CA Creative Assembly Registered Users Posts: 595
    edited September 2014
    Patch 15 Beta

    Hallo zusammen,

    Im folgenden findet ihr die Update-Details der zur Total War: ROME II Emperor Edition (Patch 15)

    Bitte beachtet,
    • dass ihr eventuelle Mods abbestellen solltet, da diese Probleme verursachen können, so lange sie nicht auf den neuesten Stand gebracht wurden.
    • dass ihr Steam u.U. neustarten müsst um das Update sehen zu können.

    Viele Grüße,
    Matthias

    Build: 13903.584483


    Verbesserung des Politik- und Bürgerkriegssystems
    • Bürgerkrieger sind nicht länger unvermeidbar. Abhängig davon, wieviel Unterstützung ihr genießt, besteht eine geringe, mittlere oder große Chance, dass sich ein Bürgerkrieg ereignet. Ihr werdet eine Nachricht bekommen, wenn ihr eine dieser Stufen erreicht.
    • Wenn sich ein Bürgerkrieg ereignet, wechseln die Generäle und Admiräle, die nicht aus eurer Familie stammen, in die Bürgerkriegspartei. Ihnen schließen sich die Agenten, die Teil ihrer Armeen sind und die Regionen in der sie sich befinden an. Alle anderen Agenten und Regionen haben anschließend die Chance, sich der Bürgerkriegsfraktion anzuschließen.
    • Es kann nun während der gleichen Kampagne zu mehreren Bürgerkriegen kommen.
    • Es gibt nun Support-Effekt-Bündel: Abhängig von der Unterstützung für eure Partei erhaltet ihr ein Support-Effekt-Bündel, das eure Fraktion beeinflusst. Bei sehr geringer Unterstützung erhaltet ihr Mali auf Moral, öffentliche Ordnung und Forschung. Bei sehr hoher Unterstützung erhaltet ihr fraktionsweite Boni, aber das Risiko für das Ausbrechen eines Bürgerkrieges ist höher.
    • Die Kosten für politische Aktionen wurden reduziert.
    • Neue Effekt-Bündel wurden hinzugefügt, die auf eurer Imperiumsstufe basieren und die Kosten für politische Aktionen erhöhen und das Auftreten politischer Ereignisse vermehren, sowie mit jeder Runde die Unterstützung für eure Partei erhöhen, sobald ihr die 4. Imperiumsstufe überschritten habt. Die Effekte der Technologien, welche die Kosten für politische Aktionen verringern, wurden erhöht.
    • Die Effekte politscher Beförderungen wurden verbessert, um Gravitas pro Runde zu verleihen und besser Boni bereitzustellen.
    • Es gibt keine Grundvoraussetzungen für die erste Stufe der politischen Beförderungen mehr, wodurch auch einfache Staatsmänner Gravitas ansammeln können und zum politischen Spiel beitragen können.
    • Grundeigenschaften der Generäle verleihen ebenfalls Gravitas pro Runde. Um die Politik auszubalancieren, sollte man Generäle aller Parteien kämpfen und aufsteigen lassen.
    • Effekte durch Ehefrauen wurden verstärkt.
    • Neue Effekte durch Imperium wurden hinzugefügt, welche die Kosten für politische Aktionen und die Frequenz politische Zwischenfälle erhöhen, je mehr Macht ihr gewinnt. Ihr gewinnt gleichzeitig mehr Einfluss für eure Partei, wenn ihr mächtiger werdet, was dazu führt, dass es immer schwerer wird, Bürgerkriege zu vermeiden.

    Es ist nun vollkommen möglich Bürgerkriege zu vermeiden, vorausgesetzt man managt die Politik richtig. Ihr tut dies mit Aktionen, durch Beförderungen oder indem Generäle Schlachten gewinnen und aufsteigen. Je weiter ihr jedoch im Spiel fortschreitet und je mehr Territorium ihr kontrolliert, umso schwieriger wird es, Bürgerkriege zu vermeiden.


    Überholte Gebäudeketten
    Es gibt zu viele Änderungen der Gebäudeeffekte, um alle aufzulisten, aber die Hauptpunkte werden hier behandelt.

    Das Ziel
    Die Ziele dieser Änderungen sind einfach:
    • Mehr und interessantere Gebäudenoptionen für alle Kulturen bereitzustellen.
    • Ressourcen-Regionen wichtiger zu machen.
    • Die Balance der Wirtschaft im späten Spiel anspruchsvoller zu machen.
    • Die Balance zwischen Nahrung und Verarmung zu verbessern, damit Gebäude weiter ausgebaut werden können.

    Wichtige Anmerkung
    DIESE ÄNDERUNGEN WIRKEN SICH NICHT AUF EXISTIERENDE SPIELSTÄNDE AUS
    Um alte Spielstände nicht unbrauchbar zu machen, sind die Änderungen der Gebäude nur in neuen Kampagnen verfügbar.

    Universelle Änderungen
    Diese Änderungen betreffen alle Kulturen.
    • Ressourcen-Ketten – wurden umbenannt und ihre Effekt verbessert, um sie wichtiger zu machen.
    • Neue Bernstein Ressourcen-Kette – erscheint in einigen germanischen Regionen. Bernstein wird keine Ressource sein, mit der gehandelt werden kann, wird aber gleichzeitig an gutes Einkommen abwerfen.
    • Militärgeräte-Ketten wurde mit Ausnahme von Belagerungsgeräten entfernt. Waffen- und Rüstungsupgrades kommen nun aus Regionen mit Eisen. Eine neue Pferde-Ressourcen-Kette wurde hinzugefügt um Kavallerie zu stärken. Dies ist nur in bestimmten Regionen möglich.
    • Die universelle kleinere Industrie-Kette besteht nun nur aus Minen-gebäude. Dieser Änderung wurde auf Grund anderer Änderungen der Gebäudeketten in allen Kulturen vorgenommen, die mehr Gebäude mit industriellem Schwerpunkt hinzugefügt haben.
    • Industrielle und kulturelle Einkommenstypen wurde in Produktion/Mienen bzw. Unterhaltung/Bildung aufgespalten. Dies wird von vielen der neuen Gebäudeboni ausgenutzt. Zum Beispiel bewirkt die Ressource Gold ein Minen-Einkommen während die römische Goldschmied-Linie ein Produktionseinkommen sowie einen Bonus zum Mineneinkommen der Provinz mit sich bringt.
    • Garnisonseinheiten stammen nun lediglich aus den Kerngebäude- (der erste, unzerstörbare Gebäudeslot einer Siedlung), Hafen- und Militärketten. Die Garnisonen der Kerngebäudekette wurden verbessert und verfügen nun über wenigstens eine hochwertigere Einheit.
    • Religiöse und Hafenketten in Haupt- und Nebensiedlungen unterscheiden sich nicht länger.
    • Mali treten nun in geringer Form in Stufe 2 auf, damit man diese früher bemerkt.
    • Nahrungsmali wurde von der ersten Stufe der Siedlungskerngebäude entfernt.
    • Die Anzahl der religiösen Ketten wurde für alle Fraktionen verringert, damit die verbleibenden Gebäude bessere Boni verleihen.

    Barbarisch
    • In Provinzhauptstädten spaltet sich die Kerngebäudekette auf der vierten Stufe in drei Zweige auf, um eine Spezialisierung der Provinz zu ermöglichen.
    • Die Kerngebäudekette in Nebensiedlungen ohne Ressourcen spaltet sich aus dem gleichen Grund auf der vierten Stufe in zwei Zweige auf.
    • Zu Provinzhauptstädten wurde die neue Kriegerhüttenkette hinzugefügt. Die Goldschmied- und Tavernen-Linien wurden in diese verlegt und mit der neuen Übungsgelände-Linie ergänzt. Diese Gebäudekette bringt Einkommen/Zufriedenheit und verleiht euren Einheiten zudem Boni.
    • Die Handwerkkette wurde in Handwerker- und Kunsthandwerkerkette aufgeteilt.
    • Die Kunsthandwerkkette beinhaltet die Bronzewerkstatt sowie die neuen Münzschneider- und Hornmacher-Linien. Die Bronzewerkstatt-Linie ermöglicht die Rekrutierung aller Nahkampf-/Speerinfanterie.
    • Die Handwerkerkette teilt sich in eine Tongruben-, eine Salzgärten und eine Holzwerkstatt-Linie.
      Letztere stellt die Rekrutierung aller Geschossinfanterie und Belagerungseinheiten sicher.
    • Beide obigen Ketten können sowohl in Haupt- als auch Nebensiedlungen gebaut werden. Die Änderungen sollen zum einen aufrechterhalten, dass man aus facettenreichen Ketten rekrutiert, aber dies gleichzeitig auf weniger Linien verteilt passiert.
    • Eine neue Kette sanitärer Anlagen wurde hinzugefügt, die über zwei Linien verfügt und bis auf Stufe 3 erweitert werden kann.
    • Die Vorratsgruben-Linie verleiht nun der Verstärkungsrate der Provinz einen Bonus.
    • Forschungsketten wurde aus der Landwirtschafts- in die Stadtzentrumskette verlegt.

    Östlich
    • Die Kerngebäudekette der Provinzhauptstadt spaltet sich auf Stufe 2 in zwei Zweige auf: Die königliche und die Satrapenlinie. Die königliche wird teurer sein, sobald die Kosten implementiert sind.
    • Die Kerngebäudekette in Nebensiedlungen ohne Ressourcen spaltet sich auf der 2. Stufe in zwei Zweige auf: Die Handels- und die Garnisonslinie.
    • Die Militärketten für Infanterie wurden einer Linie zusammengelegt, um die Rekrutierung zu vereinfachen.
    • Eine neue Militärboni-Kette mit Geschoss- und Kavallerieupgrades, die bis Stufe 3 reicht, wurde hinzugefügt
    • Die Industriekette wurde angepasst, sodass sie nun über drei Linien verfügt: Die Lehm-Linie sowie die neuen Weberei- und Münzlinien.
    • Eine neue Wasserkette wurde hinzugefügt, die vorhanden Windfänger- und Brunnenlinien vereint und nur in Hauptsiedlungen verfügbar.
    • Eine neue Stadtzentrumskette für Nebensiedlungen wurde hinzugefügt, die aus Handels- und Spielfeldlinien besteht.
    • Eine neue Steuerkette für Nebensiedlungen wurde hinzugefügt, die sich in Steuer- und Straßenlinien aufteilt und einen Schwerpunkt auf Boni für Steuern und Agenten legt.
    • Herden- und Kornkammerlinie wurden zur Landwirtschaftskette hinzugefügt. Die Kornkammer-Linie verleiht Verstärkungsboni.

    Hellenistisch
    • Die Kerngebäudekette in Nebensiedlungen ohne Ressourcen spaltet sich auf der 2. Stufe in drei Zweige auf: Die Bauernhof-, Markt- und die Bürgerlinie.
    • Die Militärboni-Kette hat nur noch 3 Stufen.
    • Die Industriekette hat nun die folgenden 3 Linien: Amphore, Goldschmied und Münzer.
    • Eine Kornkammerlinie wurde zur Landwirtschaftskette hinzugefügt, die Verstärkungsboni verleiht.
    • Eine Stadtzentrumskette wurde zu Nebensiedlungen hinzugefügt, die aus den Linien Handel und Gymnasium besteht.

    Römisch
    • Die Kerngebäudekette der Provinzhauptstadt spaltet sich auf Stufe 2 in zwei Linien: Die zivile und die Garnisonslinie.
    • Die Kerngebäudekette in Nebensiedlungen ohne Ressourcen spaltet sich auf der 2. Stufe in drei Zweige auf: Die Bauernhof-, Markt- und die Bürgerlinie.
    • Die Militärboni-Kette hat nur noch 3 Stufen.
    • Die Industriekette hat nun die folgenden 3 Linien: Amphore, Goldschmied und Münzer.
    • Eine Kornkammerlinie wurde zur Landwirtschaftskette hinzugefügt, die Verstärkungsboni verleiht.
    • Eine Stadtzentrumskette wurde zu Nebensiedlungen hinzugefügt, die aus den Linien Handel und Theater besteht.

    Besondere Regionen

    Ein neuer Aspekt der implementiert wurde sind besondere Regionen. Hierbei handelt es sich um Regionen, die über bestimmte Effektbündel verfügen, die ihnen Boni verleihen. Derzeit haben Roma, Karthago, Pella, Pergamon, Antiochia und Baktra diese Effekte. Rom verleiht bspw. 2 zusätzliche Rekrutierungsplätze in dieser Provinz, wenn man es besitzt und +15% Einkommen. Karthago hat erhält einen Einkommensbonus.


    Andere Änderungen an der Kampagne

    Neben den umfassenden Änderungen der Gebäudeketten, wurden eine Reihe weiterer Balancingänderungen an der Kampagne vorgenommen.
    • Das Basiseinkommen aller Fraktionen wurde von 3000 auf 1500 reduziert.
    • Spielbare Fraktionen erhalten unterschiedliche Boni zu ihrem Grundeinkommen. Sparta erhält z.B. 500, Makedonien erhält 1000 und Rom 1500. Damit hat Sparta ein Gesamteinkommen von 2000 (1500-Basis + 500-Bonus) und Rom 3000 (1500-Basis + 1500-Bonus).
    • Re-Balancing der Besatzungsoptionen nach einem Gefecht in eine Siedlung.
    • Die Eigenschaften der Fraktionen Icener, Rom, der königlichen Skythen sowie östlicher Fraktionen wurden angepasst.
      • Icener: Statt weniger Gefangene machen zu können, erhält man nun einen geringen Moralmalus in feindlichem Gebiet.
      • Rom: Der Erfahrungsbonus für Infanterie wurde durch einen zusätzlichen Rekrutierungsplatz in allen Regionen.
      • Östliche Fraktionen und königliche Skythen: Der Erfahrungsbonus für Geschosseinheiten wurde durch 25% mehr Munition ersetzt.
    [*]Der Verschleiß für Belagerer wurde reduziert.
    [*]Die Verstärkungsraten wurden reduziert.
    [*]Die Fraktion Biephi wurde in Apulier umbenannt.
    [*]Ungereimtheiten zwischen Nachrichten und Folgen für Untertanen behoben. (Dilemmata im Fraktionsfenster)
    [*]Alle Fraktionen erhalten nun Missionen, Untertanen, Zwischenfälle oder Dilemmata in allen Kampagnen.

    Änderungen an Landgefechten
    • Einheiten mit Vorläuferwaffen können diese nun feuern, wenn sie still stehen.
    • Das Tempo von Gefechten und Kämpfen wurde reduziert und Moralwerte wurden angepasst, damit Gefechte länger dauern und dynamischer sind.
    • Axt- und Schild-Animationssets basierend auf bestehenden Animationen wurde zum Spiel hinzugefügt.

    Änderungen an Seegefechten
    • Die Geschwindigkeit von Schiffen wurde reduziert.
    • Die Treffsicherheit der Schiffsartillerie wurde verringert.
    • Transportschiffe verursachen nun deutlich weniger Rammschaden.


    Technische und Performance-Verbesserungen

    Kampagne
    • Ein seltener Spielabsturz wurde behoben, der auftrat, wenn man während eines Gefechts auf ein Schiff auf der Minimap klickte, das bereits untergegangen war.
    • Ein Absturz im Politiksystem während der Mehrspielerkampagne wurde behoben.
    • Eine Reihe von Desyncs in der Mehrspielerkampagne wurden behoben.
    • Ein Absturz der Kampagnen-KI wurde behoben.


    Verbesserungen der Kampagnen-KI
    • Optimierung der Kampagnen-KI und die Dauern der KI-Runden auf der Kampagnenkarte zu verringern.
    • Das Verbessern der Kerngebäudeketten hat nun für die Kampagnen-KI mehr Priorität.
    • Die Rangfolgen bestimmter Gebäude und Einheiten für die Kampagnen-KI wurden verbessert.

    Allgemeine Verbesserungen

    Allgemeine Gefechts-Verbesserungen
    • In Hannibal vor den Toren wird nun die korrekte Karte einer befestigten Siedlung geladen, wenn ein Gefecht in Karthago stattfindet.
    • In Hannibal vor den Toren wird nun die korrekte Karte einer Küstensiedlung geladen, wenn ein Gefecht in Massilia stattfindet.
    • Axt- und Schild-Animationssets wurden hinzugefügt.
    • Ein Problem wurde behoben, durch das einige iberische Kavallerieeinheiten in die falsche Gewichtskategorie fielen.
    • Die Vorbild-Fähigkeit verliert nicht länger ihren Effekt, wenn sie aufgewertet wird.
    • Königliche Bogenkavallerie wurden zu den Kommandanteneinheiten hinzugefügt.
    • Ein Fix für einen Animationsbug der Quadratformation mit Vorläuferwaffen wurde implementiert.
    • Der automatische Angriff wurde verbessert und bezieht fliehende und Fernkampfeinheiten besser ein.
    • Dakische Söldnerspeerkämpfer wurden zum odrysischen Mehrspieler-Einheitenpool hinzugefügt.

    Allgemeine Kampagnen-Verbesserungen
    • Das Heiligtum der Großen Götter verleiht den balkanischen Fraktionen nun den korrekten Kulturbonus.
    • Falxträger sind in der Kampagne der Geten nicht länger unrekrutierbar, wenn man die Handwerkerunterkünfte zur Bronzeschmiede aufwertet.
    • Die Mali für Militärketten wurden geändert, so dass sie Nahrungsverbrauch statt Verarmung verursachen (Die Belagerungskette ist hiervon ausgenommen).
    • Bürgerkriege ereignen sich nicht länger bei den falschen Machtverhältnissen.
    • Bürgerkriegsarmeen erscheinen nicht mehr in Siedlungen im eigenen Besitz.
    • Ein Fix für die falschen Auswirkungen für einen Untertanen in der Kampagne wurde implementiert.
    • Fehlerhafte Gebäudeeffekte wurden richtiggestellt.
    • Das Nahrungsproblem zu Beginn der Makedonien-Kampagne wurde behoben.
    • Die Goitosyros-Tempelkette reduziert nun die Kosten für Kavallerierekruten, anstatt sie zu erhöhen.
    • Ein Fix für das Hungern einiger Fraktionen zu Beginn der Kampagne „Hannibal vor den Toren“ wurde implementiert.

    Verbesserungen der Benutzerfreundlichkeit

    Kampagne
    • Die Ränder des Regionen-Overlays auf der strategischen Übersicht wurden verbessert, wodurch diese weniger verpixelt wirken.
    • In Cäsar In Gallien, heißt Vercingetorix in der Nachricht „Anführer verwundet“ nicht länger Cäsar.

    Balancing-Änderungen

    Kampagne
    • Mali für Stufe-2-Gebäude sind nun immer -1 statt manchmal -2.
    • Garnisonen einiger Fraktionen wurden verstärkt und die Hauptkampagne aufgearbeitet. Dies wird mit der Zeit auch in bereits laufenden Kampagnen deutlich, aber es wird empfohlen, eine neue Kampagne zu starten, um die besten Resultate zu erhalten.
    • Weitere Anpassungen der Verstärkungsraten wurden vorgenommen, die diese leicht senken.
    • Die Einheitenrekrutierung der Nomaden wurde angepasst. Nahkampf- und Schockkavallerie stammen nun aus der Bronzewerkstatt-Linie, während Geschosskavallerie weiterhin der Herden-Linie entstammen.
    • Die Bewegungsreichweiter nomadischer Einheiten auf der Kampagnenkarte wurde auf 2600/2200 für Kavallerie bzw. Infanterie erhöht.
    • Ein Fix für einige Gebäudeeffekte wurde implementiert, welche Kosten erhöhten anstatt sie zu verringern.
    • Die Gebäude in Brundisium am Start der Kampagne wurden neu ausbalanciert.
    • Die Kosten für Kerngebäude einer Siedlungen wurden erheblich verringert.

    Gefecht
    • Die Moralmali für gefallene Generäle wurden für die KI reduziert.
    • Der Rüstungsdurchschlags-Schaden von Wurfspeeren wurde leicht verbessert.
    • Ein Erschöpfungsmalus wurde zur Fähigkeit „Die Peitsche einsetzen“ hinzugefügt.
    • Einige Renn- und Laufgeschwindigkeiten sowie einige Schadenswerte für Nahkampf und Geschosswaffen wurden angepasst.
    • Der Moralmalus der Fähigkeit Kreischen wurde zu einem feststehenden Negativ geändert.
    • Der Moralschaden für brennende und pfeifende Pfeile wurde reduziert.
    • Der Waffenbonus der Untertanennachricht „Handwerker“ wurde reduziert.
    • Die Standardtiefe der Ränge der meisten Einheiten wurde reduziert.
    • Thureos-Speere und Iberische Schwertkämpfer haben Wurfspeere erhalten und ihre Munition wurde erhöht.
    • Die Moraleffekte für „Angst machen“ und „Angst machen (Pferde)“ wurden verringert.
    • Lusitanische Guerillas verfügen nun über Wurfspeere.
    • Die Schadenswerte für Piken-Schaden wurden korrigiert.
    • Die Fähigkeit „Schildwand“ verleiht nun einen Schild-Rüstungsbonus.
    Zusätzliche Änderungen mit der Emperor Edition



    Die Kaiser-Augustus-Kampagne

    Sie spielt während des zweiten Triumvirats und beginnt im Jahre 41 v.Chr. Die Kampagne umfasst die gleichen Regionen wie die Großen Kampagne, jedoch mit Änderungen bzgl. der damaligen Siedlungen und Provinzen. Es gibt 10 spielbare Fraktionen:

    • Antonius’ Rom
    • Lepidus’ Rom
    • Octavians Rom
    • Pompeius’ Rom
    • Icenener
    • Marcomannen
    • Dakien
    • Ägypten
    • Parther
    • Armenien, welches außerdem nun in der Großen Kampagne spielbar ist.

    • Grafische Verbesserungen der Benutzeroberfläche – Das Aussehen und Design der Benutzeroberfläche wurde angepasst, um Immersion und das Spielgefühl zu verbessern.
    • Änderung der Fraktionsfarben – Die Farben und Symbole aller Fraktionen, die in der großen Kampagne spielbar sind, wurden aktualisiert, um ihnen im allgemeinen einen natürlicheren Ton zu verleihen.
    • Änderungen der Eigenschaften – Eine Reihe an Änderung daran, was Eigenschaften auslöst, welche ausgelöst werden und welche Effekte diese haben.
    • Das Alter von Charakteren – Es wurden Änderungen vorgenommen, die bewirken, dass Charaktere in der Großen Kampagne in der Regel 20-25 Jahre länger leben.


    Bekanntes Problem:
    Wenn man einen alten Spielstand der Großen Kampagne, der nach einem Bürgerkrieg gemacht wurde, fortsetzt, wird das neue Politikfenster in der Fraktionsübersicht nicht korrekt angezeigt, da die neue Bürgerkriegsmechanik mehrere Bürgerkriege zulässt. Diese Spielstände können zwar weitergespielt werden, aber das Politikfenster wird in diesem Fall nicht hilfreich sein.

    Technische und Performance-Verbesserungen

    Kampagne
    • Ein Fix für einige Abstürze am Rundenende wurde implementiert.
    • Mehrere Spielabstürze, die in der Rundenende-Sequenz auftraten, wurden behoben.
    • Ein Problem im Zusammenhang mit dem Politiksystem, das zu einem Absturz am Ende der Runde führen konnte, wurde behoben.
    • Ein Problem wurde behoben, durch das die Kampagnenkarte stottert, wenn man auf das Terrain doppelklickte, um die Kamera über große Distanzen zu bewegen.
    • Die Ladezeiten beim Laden von Kampagnen wurden verbessert.
    • Für den Fall, dass mehrere römische Fraktionen miteinander reden, wurde die Diplomatie verbessert.

    Verbesserungen der KI

    Verbesserungen der Gefechts-KI
    • Gefechtstaktiken der KI beim Angriff auf Mauern wurden optimiert.
    • Elefanteneinheiten unter KI-Kontrolle, werden nicht länger ihre Elefanten töten, wenn diese Amok laufen.

    Verbesserungen der Kampagnen-KI
    • Anpassungen des Armeemanagements und –Rekrutierens wurden vorgenommen.
    • Das Haushalten der Kampagnen-KI in Bezug auf Konstruktionen wurde verbessert.
    • Armeemanagement und –Rekrutierung durch die KI wurde verbessert.
    • Armeen unter Kontrolle der Kampagnen-KI werden nach einer Sabotage nicht länger im Gewaltmarsch bleiben.
    • Die Kampagnen-KI wird Bedrohungen nicht mehr ignorieren, wenn sie versucht, ihre letzte Siedlung zu erreichen, um dessen Einnahme zu vermeiden.
    • Es ist nun unwahrscheinlicher, dass KI-Armeen auf der Kampagnenkarte für mehrere Runden in der Nähe einer Siedlung des Spielers im Gewaltmarschmodus stehen.
    • Der Forschungsbonus der KI auf den Schwierigkeitsgraden schwer und sehr schwer wurden erhöht.
    Übersetzung der Patchnotes sind in Arbeit

    General improvements

    General battle improvements
    • Added Noble Horse Archers, Kartli Axemen, Persian Hoplites, Persian Cavalry and Elite Persian Archers to Armenia's unit roster.
    • New custom/multiplayer battle map presets added.
    • Tweaked mercenary unit caps in multiplayer.
    • Fixed Hoplite Wall exploit.
    • Removed Camulodunum and Oracle of Amun Ra battle preset maps.
    • Added in loose formation to all Iberian melee and spear infantry.
    • Added new pelt helmets to Germanic Officers and Elite units.
    • Fix for Bithynian infantry holding swords instead of axes.
    • Fixed bug with siege holdout skill giving negative effect.
    • Added Mercenary Dacian Spears to Odrysian multiplayer roster.

    General Campaign improvements
    • Fix for Armenian/Eastern tech military building unlocks.
    • Updated Imperium Effect bundles.
    • Fix for a Multiplayer Campaign exploit.
    • Lots of building effect bug fixing, and religious buildings received big adjustments to their effects.
    • Quartered base political action costs, but quadrupled the increases from Imperium.
    • Fix for Epona religious chain for Iberians giving the wrong culture type.
    • Added replenishment rate bonus for Fortify Stance.
    • Fix for Remuneration Reform technology giving bigger bonuses than Cohort Organisation; their bonuses have been swapped.
    • The Egypian victory conditions in the Grand Campaign have been updated.
    • Certain political actions e.g. "Reduce senators" would increasing characters gravitas and thus power / influence. The influence cost of these political actions has been set to 0 to make it clearer what is happening, instead of showing an increase.
    • Improved Civil War warning message.
    • The Rosmerta religious chain bonus to public order from the tax edict will now apply correctly.
    • The "Good Looking" character trait has been given an effect, and the trigger has been restricted to agents.
    • Improved the portrait lighting for the advisors and Roman, Barbarian, Eastern, Hellenistic generals.
    • Fix for oracle event outcomes having the wrong target.
    • Removed movement range bonuses/penalties from season effects.
    • Adjustments to eastern building unit recruitment.
    • Added missing faction income bonuses to Getae and Odrysian Kingdom in Grand Campaign.
    • Fixed multiplayer campaign exploit regarding taxes and public order.
    • Added in glass resource to Caesar in Gaul campaign.
    • Added auxiliaries to Chorasmia province.
    • Removed happiness bonus from Field of Mars.
    • Swapped generic Mine Chain penalty from food to squalor.
    • Fix for missing political parties for Caesar in Gaul Campaign.
    • Fix for Persian Hoplites not being recruitable for Seleucids.
    • Fix for Nabia Temple increasing recruitment costs instead of decreasing them.
    • Bactria region will now colour correctly.
    • Fixed several text bugs.

    Usability Improvements

    Battle
    • Updates to battle grass colours.
    • Fix for some tree graphical issues on battlefields.
    • Improved battlefield lighting ambiance.
    • Updated weather environments for Mediterranean climate, dry and rainy conditions on the battlefield.
    • Briton Levy Freemen now look less like Celts.


    Campaign
    • Various Multiplayer desyncs have been fixed.
    • Sea colours edited for all campaigns
    • Updates to the looks of the campaign map trees.
    • Fix for Seleucids speaking with Roman voices in the Grand Campaign.
    • Fixed some character names in the Hannibal at the Gates Campaign
    • Fixed a bug in Multiplayer Campaign Diplomacy, which allowed the player to accept an offer before it had been made, and in some cases caused the game to lock up when doing so.
    • The Coliseum now has the correct long description.
    • Fix for Grand Campaign Persia having wrong mini-map colour.
    • Reduced the strength of the sun during sandstorms in desert, reduced saturation of night-time environments.
    • Shrank the font size for unit names when displayed in objectives, so they fit better in the available space in the UI.
    • Fix for missing % in great marksmen faction trait

    General
    • Fix when opening browser for Twitch EULA agreement.
    • Various UI tweaks.
    Community Co-ordinator - Total War Digital Team

    Total War Battles Social Media Channels
    Facebook: /totalwarbattles
    Twitter: @totalwarbattles

    The formal disclaimer: any views or opinions expressed here are those of the poster and do not necessarily represent the views or opinions of Creative Assembly or SEGA.
  • Matty CAMatty CA Creative Assembly Registered Users Posts: 595
    edited September 2014
    Fortsetzung

    Balancing Changes

    Campaign
    • Fix for some wives missing effects.
    • Tweaks to ancillary effects
    • Tweaks to when corruption will reach max level.
    • Reduced anti-corruption bonuses from technology.
    • Reduced cumulative culture GDP bonuses from technology.
    • Added hull upgrade bonuses to Poseidon temple line.
    • Increased Macedon and Seleucid faction income bonuses.
    • Adjusted public order penalties/bonuses from Influence and Imperium to be more in-line with buildings. These happiness effects are now listed as Faction on the happiness tooltip in the settlement details panel.
    • Adjusted cost of Legionaries, Principes and Legionary Cohort.
    • Eastern Horse Archers are now recruitable from level 2 Light Stables.
    • Balkan factions now have Cultural Affinity bonus with each other.
    • Adjusted happiness penalty from Imperium to one based on presence of foreign cultures.
    • Reduced experience gain per turn for agents being deployed or in armies.
    • Adjusted recruitment of Painted Ones, Naked Swords and Naked Warriors to be earlier.
    • Adjusted the stats for the branches of the Roman city, Eastern city and Eastern generic town chains to give more clear differentiation between the choices.

    Battle
    • Hoplites speed has been adjusted.
    • Adjusted pike balancing.
    • Increased melee cavalry attack.
    • Big adjustments to unit ability assignments - now fewer units have abilities, and their distribution has been edited.
    • Increased the ammo of Scorpion and Polybolos units.
    • Reduced reload time of Scorpion units.
    • Reduced "attacked in rear" morale penalty to -30.
    • Reduced winning combat significantly morale factor to 20.
    • Reduced pike attack cool-down timer to 2.1.
    • Reduced acceleration and turn speed of super heavy (cataphract) mount.
    • Increased elephant hit points.
    • Reduced chariot hit points.
    • Reduced melee defence of pike units.
    • Reduced morale of most Peltasts units.
    • Improved attack of Agrianian Axemen.
    • Increased melee defence of Round Shield Swordsmen.
    • Increased attack and charge of Falxmen and Thracian Warriors.
    • Increased attack and charge of Carthaginian Noble Cavalry.
    • Removed disciplined trait from Illyrian Thureos Spears.
    • Increased attack and charge of Sword Band.
    • Reduced melee defence and hit points of Milita Hoplites, Libyan Hoplites and Late Libyan Hoplites.
    • Increased attack and defence of Hastati.
    • Changed shield of Cantabrian Cavalry to one with a bigger missile block chance.
    • Increased morale and hit points for Etruscan Hoplites.
    • Reduced cost of Noble Spearmen.
    • AP damage of Kopis increased by 1.
    • Reduced damage of recurve bows.
    • Removed melee defence bonus from Fighting Spirit ability.
    • Removed unbreakable morale from Force Concentration ability.
    • Removed fatigue freeze from Relentless ability.
    • Reduced fatigue penalty from Rapid Advance ability.
    • Duration of the Spirit of the 10th ability reduced by half.
    • Reduced speed penalties from fatigue.
    • Fixed armour type for Naked swords unit (set to no armour).
    • Reduced stats of higher level pikes by -1 attack and -2 melee defence.
    • Increased melee attack of Chosen Sword Band, Chosen Swordsmen, Sword Followers, Tribal Warriors, Gallo-Thracian Infantry.
    • Increased melee defence of Fierce Swords.
    • Reduced melee attack of Axemen and Kartli Axemen.
    • Increased melee attack of Scale Throax Hoplites.
    • Increased melee attack and charge of Naked Swords.
    • Increased melee defence of Ambushers.
    • Increased melee attack and charge bonus of Painted Ones and reduced melee defence.
    • Increased armour of Elite Persian Archers.
    • Increased charge of Kartli Axemen.
    Community Co-ordinator - Total War Digital Team

    Total War Battles Social Media Channels
    Facebook: /totalwarbattles
    Twitter: @totalwarbattles

    The formal disclaimer: any views or opinions expressed here are those of the poster and do not necessarily represent the views or opinions of Creative Assembly or SEGA.
  • Matty CAMatty CA Creative Assembly Registered Users Posts: 595
    edited October 2014

    Hallo zusammen,

    wir haben heute einen Hotfix an der Total War: ROME II Emperor Edition vorgenommen.
    Die neuen Buildnummern sind:

    PC: 14120.589209
    MAC: 14120.589209

    Im Folgenden findet ihr die Patchnotes.

    Grüße,
    Matty

    • Fix for Civil War triggering at under 50% influence for 2 party factions.
    • Fix for wrong minimum Political Influence causing a Civil War in a 4 Party Faction.
    • The Mac Steam version of the game will no longer crash, when the Macs system language is set to Turkish, Polish, Russian or Czech.
    • In-game movies will now play correctly at 1380x768 resolution.
    • Added traditions to Egypt faction in the Imperator Augustus Campaign.
    • Reduced Campaign AI priority for recruiting dog units.
    • Added description to Armenias political party in Grand Campaign mode.
    • A few incorrect effect icons have been corrected.
    • Fix for shadows not being cast properly by barbarian fort walls on the battle map.
    Community Co-ordinator - Total War Digital Team

    Total War Battles Social Media Channels
    Facebook: /totalwarbattles
    Twitter: @totalwarbattles

    The formal disclaimer: any views or opinions expressed here are those of the poster and do not necessarily represent the views or opinions of Creative Assembly or SEGA.
  • Matty CAMatty CA Creative Assembly Registered Users Posts: 595
    edited November 2014

    Hallo zusammen,

    Im Folgenden findet ihr die Update-Details zur des Updates 16 zu Total War: ROME II.

    Bitte beachtet,
    • dass ihr eventuelle Mods abbestellen solltet, da diese Probleme verursachen können, so lange sie nicht auf den neuesten Stand gebracht wurden.
    • dass ihr Steam u.U. neustarten müsst um das Update sehen zu können

    Viele Grüße,
    Matthias

    Build: 15239.611152

    Technische und Performance-Verbesserungen

    Gefecht
    • Ein seltener Absturz durch Projektile in Gefechten wurde behoben.

    Verbesserungen der Kampagnen-KI
    • Die Kampagnen-KI wurde angepasst, wodurch Fraktion die zum ersten Mal mit dem Spieler in Kontakt treten, die derzeitige Stimmung gegenüber dem Spieler annehmen, anstatt neutral zu sein.

    Allgemeine Verbesserungen an Gefechten
    • Ein Bug der an keltischen Leinenpanzern auftrat wurde behoben.
    • Die Stadtmauern auf der Gefechtskarte für Martyropolis wurden korrigiert.
    • Der Ausruf "Reiter in Keilformation" wird nicht länger für Infanterie ausgelöst.
    • Für Armeen die sich von einer Siedlung aus bewegen, wird der Dialog "Bewegung beendet" nicht länger ausgelöst, bevor diese sich bewegt haben.
    • Armenien kann nicht länger große Onager bei der Verteidigung von Siedlungen in benutzerdefinierten Gefechten benutzen.

    Allgemeine Verbesserungen der Kampagne
    • Der Effekt der Jahreszeiten wurde verbessert und Einkommensarten sowie -Beträge durch Gebäude wurden angepasst, um mehr Wert auf Unterhalt zu legen.
    • Diplomatiepunkte wurde gesenkt und es ist nun generell schwerer, Klientelstaaten zu kreieren.

    Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit

    Gefechte
    • Fraktionen werden in den Lobbies benutzerdefinierter Gefechte und Mehrspielerpartien in zwei Spalten aufgelistet, um zu vermeiden, dass die Liste bis zum unteren Rand des Bildschirms reicht.
    • Die Karte eine kleinen römischen Küstensiedlung wurde verbessert, so dass Einheiten nicht mehr am Rand der Karte stecken bleiben.
    • Eine fehlerhafte Aufstellungszone auf einem Hafenfeld nahe der Dolmen in Frankreich wurde korrigiert.

    Kampagne
    • Die Symbole für Fraktionseigenschaften wurden an das Farbschema der Emperor Edition angepasst.

    Balancingänderungen

    Eineiten-Eigenschaften
    • Die Rüstung der Pezhetairoi wurde verbesssert.
    • Der Nahkampfangriff der Thrakischen Schleudere, Bogenschützen und Plänkler wurde erhöht.
    • Der Sturmangriffsbonus der Adelskavallerie (der Karthager) wurde erhöht.
    • Der Schaden von Langbögen wurde erhöht und deren Nachladezeit verringert.
    • Die Gesundheit der Ersten und Adler-Korhorte wurde erhöht.
    • Adelsspeerkämpfer und Persische Hopliten können nicht länger das Quadrat einsetzen.
    • Die Attacke und Gesundheit der Söldner der Leopardenkrieger wurden erhöht.
    • Die Reichweite Nubischer Bogenschützen wurde auf 150 erhöht.
    • Die Gesundheit, Attacke und Nahkampfverteidigung der Ägyptischen Kavallerie wurde erhöht.
    • Die Gesundheit der Thureos-Speere wurde um 5 erhöht.
    • Karische Axtkämpfer benutzen nun die gleichen Wurfspeere als Fernkampfwaffe wie Thureos-Speere.
    • Die Moral und Rüstung der Kamelspeerkämpfer wurde erhöht.
    • Die Moral der Kamelbogenschützen wurde erhöht.
    • Der Angriffs- und Sturmangriffsbonus Agrianischer Axtkämpfer wurde erhöht.
    • Die Rüstung Thessalischer Kavallerie wurde erhöht.
    • Die Waffe der Lanzen-Hippeis wurde geändert, so dass diese nun mehr Schaden anrichten.
    • Die Moral and Gesundheit Persischer Elite-Bogenschützen wurde erhöht.
    • Die Rüstung, Nahkampverteidigung sowie der Sturmangriff Etruskischer Hopliten wurde verbessert.
    • Die Moral Leichter Hopliten wurde erhöht.
    • Die Gesundheit der Helden Spartas wurde erhöht.
    • Die Reichweite Gallischer Jäger wurde erhöht.
    • Die Gesundheit Keltischer Plänkler wurde erhöht.
    • Die Nahkampfattacke und -verteidigung sowie der Sturmangriffsbonus der Keltiberischen Kavallerie wurde erhöht.
    • Die Nahkampfattacke und der Sturmangriffsbonus der Iberischen Adelskavallerie wurde erhöht.
    • Die Kantabrische Kavallerie benutzt nun Wurfspeere mit höherem Schaden.
    • Die Rüstung der Veteranenkavallerie wurde erhöht.
    • Die Gesundheit Schneller Läufer wurde erhöht.
    • Die Rüstung Blutgeschworener wurde erhöht.
    • Angriff der Hastati auf 35 gesenkt.
    • Angriff Britannischer Berittener Kundschafter auf 38 erhöht.
    • Die Rüstung und Moral des Speerwalls wurde erhöht.
    • Die Moral und Nahkampfverteidigung der Nachtjäger wurde erhöht.
    • Nahkampfangriff und -verteidigung der Wilden Schwertkämpfer wurde erhöht.
    • Die Reichweite Dakischer Schwerer Bogenschützen wurde erhöht.
    • Die Rüstung Thrakischer Peltasten wurde erhöht.
    • Die Moral Thrakischer Krieger wurde erhöht.
    • Die Gesundheit der Stammeskrieger wurde erhöht und ihre Geschwindigkeit verringert.
    • Die Moral und Nahkampfverteidigung der Illyrischen Kavallerie wurde erhöht.
    • Die Moral Parthischer Bogenschützen wurde erhöht.
    • Der Schildtyp der Skythischen Königlichen Plänkler und Sarmatischen Kavallerie wurde durch ein Schild mit höhere Rüstung ersetzt.
    • Die Rüstung und Gesundheit Sarmatischer Königlicher Lanzenreiter wurde erhöht.
    • Die Streitwagenmasse wurde verringert.
    • Die Masse der Elefanten wurder erhöht.

    Einheiten-Fähigkeiten und -Attribute
    • Hoplitenwall zu Persischen Hopliten und Adelsspeerkämpfern hinzugefügt.
    • Rasches Vorrücken der Gorgo-Plänklerrinen wurde durch Rasches Nachladen ersetzt.
    • Rasender Angriff zu Mächtigen Pferden und Illyrischer Kvallerie hinzugefügt.
    • Draco zu Sakischen Gepanzerten Adelslanzenreitern hinzugefügt.
    • Alle Kameleinheiten sind resistent gegenüber Erschöpfung.

    Einheitenkosten und -begrenzungen
    • Kosten für Thureos-Hopliten auf 600 gesenkt.
    • Kosten Illyrischer Thureos-Speere auf 380 erhöht.
    • Kosten Iberischer Schwertkämpfer auf 350 erhöht.
    • Kosten für Thureos-Speere auf 560 erhöht.
    • Kosten für Jagdreiter auf 570 gesenkt.
    • Kosten Rhodischer (Söldner-)Steinschleuder auf 590 erhöht.
    • Kosten der Evocati-Kohorte auf 890 erhöht.
    • Kosten der Triarii auf 790 gesenkt.
    • Kosten Illyrischer Thureos-Speere auf 380 erhöht,
    • Kosten für Nubische Bogenschützen, Lanzen-Hippeis, Dakische Schwere Bogenschützen, Thrakische Söldnerkrieger und Illyrischer Kavallerie erhöht.
    • Kosten der Steppen-Bogenschützen auf 330 erhöht.
    • Kosten Ägyptischer Kavallerie auf 600 erhöht.
    • Kosten Keltischer Kriegshunde um 50 gesenkt.
    • Das Einheitenbegrenzung der Söldneraxtkämpfer in benutzerdefinierten und Mehrspieler-Gefechten auf 4 erhöht.

    Einheitenverfügbarkeit
    • Thrakische Söldnerkrieger zur Einheitenliste Makedoniens und Athens in benutzerdefinierten und Mehrspieler-Gefechten hinzugefügt.
    • Söldner der Samnitischen Krieger zur Einheitenliste Epirus' in benutzerdefinierten und Mehrspieler-Gefechten hinzugefügt.
    • Italische Söldnerkavallerie zur Einheitenliste Syrakus' in benutzerdefinierten und Mehrspieler-Gefechten hinzugefügt.
    • Kappadokische Söldnerkavallerie, Söldnerplänklerkavallerie und Syrischer Söldnerbogenschützen zur Einheitenliste Galatiens in benutzerdefinierten und Mehrspieler-Gefechten hinzugefügt.
    • Berittene germanische Söldnerkundschafter zur Einheitenliste der Nerver in benutzerdefinierten und Mehrspieler-Gefechten hinzugefügt.
    • Söldner-Veteranen-Hopliten zur Einheitenliste des Königreichs der Odrysen in benutzerdefinierten und Mehrspieler-Gefechten hinzugefügt.
    • Tylis benutzt nun keltische an Stelle von dakischen Einheiten als Fraktionssöldner.
    • Tarantinische Söldnerkavallerie zur Einheitenliste des Königreichs der Ardiaei in benutzerdefinierten und Mehrspieler-Gefechten hinzugefügt.
    • Nackte Söldnerschwerter zur Einheitenliste Pontus' in benutzerdefinierten und Mehrspieler-Gefechten hinzugefügt.
    • Söldnerinnen der Amazonischen Reiter zur Einheitenliste des Roxolanis und Massageten in benutzerdefinierten und Mehrspieler-Gefechten hinzugefügt.
    Community Co-ordinator - Total War Digital Team

    Total War Battles Social Media Channels
    Facebook: /totalwarbattles
    Twitter: @totalwarbattles

    The formal disclaimer: any views or opinions expressed here are those of the poster and do not necessarily represent the views or opinions of Creative Assembly or SEGA.
This discussion has been closed.